Tragende Wand unter Garagenbetondecke teilweise entfernt

  • Hallo Zusammen,

    ich bräuchte Eure Expertenmeinung zum eben genannten Thema.

    Meine PKW Garage Innenabmessungen Länge 700cm, Breite 460 cm ist unterkellert in 2 Räume, welche durch eine tragende Wand getrennt war.

    Da ich bezüglich einer großen Schreinersäge mehr Platz brauchte, habe ich vor ca. 25 Jahren die tragende Trennwand durchtrennt und mit 2 gegeneinander verschraubten UNP Profilen 200x75 mm mit 410 cm Länge sozusagen als doppel T- Träger links und rechts mit jeweils 35 cm auf dem verbleibenden Stützmauerwerk aufliegen lassen - siehe beigefügte Bilder aus Bauplan.

    Nun habe ich kürzlich festgestellt, dass sich auf dem Garagenboden 2-3 Risse gebildet hatten – einer davon etwa in der Garagenmitte. Nun frage ich mich, ob die Risse im Garagenboden durch eine zu schwache Abstützung entstanden sein können. Habe daraufhin die Träger unter dem Garagenboden mit einer 3 Meter langen Alulatte geprüft – Träger sind nicht durchgebogen – 100% gerade.

    Habe heute recherchiert, dass ein UNP 200 Träger eine Tragfähigkeit von 8 Tonnen bei 3 Meter Stützweite aufweist – siehe Bild 3. Da ich ja 2 dieser Träger zusammengeschraubt und eine Stützweite von 3,3 Metern habe, käme ich rein rechnerisch auf ca. 14 Tonnen Traglast bei gleichmäßiger Verteilung, oder liege ich hier falsch.

    Kann der Boden irgendwann nachgeben, auch wenn er doch seit 25 Jahren so hält?

    Oder sollte ich zusätzlich in der Mitte der beiden UNP Träger noch eine Stütze einsetzen??


    Bild 5 zeigt die beiden verschraubten UPN 200 Träger, welche ich zur Kontrolle nochmals teilweise freigelegt habe.


    Für Eure Rückinformationen bedanke ich mich schon mal im Voraus.

    Schöne Grüße aus der Oberpfalz.