Abdeckung Geräteanschlussdosen Sichtbeton in Edelstahl

  • In einem gute 10 Jahre alten Bestandgebäude sind in den Sichtbetondecken für die abgependelte Leuchten Anschlußdosen einbetoniert. In der Erstausstattung wurden Aufbauleuchten eingesetzt, welche die Öffnungen der Anschlußdosen abdeckten. Diese sollen nun durch Pendelleuchten ersetzt werden. Theoretisch passende Einschraubhaken vom Systemanbieter wurden getestet und passen tatsächlich. Der minder motivierte Elektroplaner schlägt zur Abdeckung Standard-"VDE_Abdeckungen" aus weißem Kunststoff vom Systemanbieter vor. Der Architekt wendet das Haupt mit Grausen ab. Er hätte gerne entsprechende Deckel in mattem Edelstahl. Vor einigen Jahren hat er einmal solche Deckel von einem Metallverarbeiter (Zulieferer Automobilindustrie) in mittlerer Stückzahl herstellen lassen. Sie waren auf der Sichtseite leicht kugelgestrahlt:



    Diese Liefermöglichkeit besteht nicht mehr, wäre vermutlich heute auch zu teuer. Ein Elektriker behauptet, passende Deckel gäbe es im Elektrogroßhandel, kann aber keinen Hersteller nennen.


    Ist eine Quelle für fertige Deckel mit matter Edelstahloberfläche (o.ä.) bekannt?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Schick! Aber leider ist meine Decke ja schon fertig und die Deckel haben auch kein mittiges Loch und sind dafür aber heftig geprägt. Ich benötige nur die Abdeckung -mit zentraler Bohrung zur Kabeldurchführung und möchte die eher nicht einzeln fertigen lassen - beim letzten Mal passten die Bohrungen von Einbauteil und Deckel um genau 1,X mm nicht übereinander, warum auch immer ...

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Dose muss man ja nicht nutzen, WENN der Deckel passen würde. Evtl. ist ja die Innenseite nicht geprägt.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Es gibt Ronden mit 90mm, evtl. nach Vorgaben bohren lassen.

    Danke für den Tipp, aber hast Du Ronden dünner 3 mm gefunden? Ich leider noch nicht!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Schon mal bei der Bucht geschaut? Als ich nämlich die Begriffe gesucht hab, wurden mir welche angezeigt, sogar in 3mm Stärke. Aber nach der Größe hab ich nicht geschaut.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • aber hast Du Ronden dünner 3 mm gefunden?

    So detaillier habe ich nicht gesucht. Bei kleiner 3mm geht es wohl eher um ein Stück Blech.

    Irgendwo habe ich einen Anbieter gesehen der verpasst den Ronden eine Fase, da wirken sie zumindest nicht so "dick".

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Dran denken, dass die elektr. leitfähig sind, durch den Wegfall der Aufbauleuchten auch der Berührungsschutz entfällt und damit eine Einbindung in den Potentialausgleich brauchen

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Schon mal bei der Bucht geschaut? Als ich nämlich die Begriffe gesucht hab, wurden mir welche angezeigt, sogar in 3mm Stärke.

    Ich suche d = ca. 1 mm mit drei Bohrungen:

    1 x gerader Durchgang ca. 8 mm, mittig

    2 x Durchgang mit Senkung ca. 3 mm

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • dass die elektr. leitfähig sind, durch den Wegfall der Aufbauleuchten auch der Berührungsschutz entfällt und damit eine Einbindung in den Potentialausgleich brauchen

    Da bin ich mir nicht so sicher. In der Gerätedose gibt es ja keinerlei Einbauten, nur die Leitungen die mit entsprechenden Klemmen gesichert sind. Die Dose selbst ist aus Kunststoff. Ich würde mal behaupten, dass man den Deckel maximal auf der Innenseite isolieren muss (Folie mit entsprechender Dicke).

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich suche d = ca. 1 mm mit drei Bohrungen:

    1 x gerader Durchgang ca. 8 mm, mittig

    2 x Durchgang mit Senkung ca. 3 mm

    Bohrungen ginge ja auch nachträglich, oder? Würde ja erst mal die Platte reichen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ich suche d = ca. 1 mm mit drei Bohrungen:

    1 x gerader Durchgang ca. 8 mm, mittig

    2 x Durchgang mit Senkung ca. 3 mm

    Müssen durch manche Deckel auch noch Leitungen geführt werden? Als Leuchtenzuleitung?


    Für einen Anschluss an den PA sehe ich auch keinen Grund, die Gefahr einer "Potentialverschleppung" durch den Deckel besteht ja nicht und die Pendelleuchten befinden sich i.a. ausserhalb des erreichbaren Bereichs und sind, sofern als SKI ausgeführt sicher mit dem PE verbunden.

  • Bei solchen Sachen , wenn nicht erhältlich, lieber einen örtlichen Metallbauer 10-20-30 stk machen lassen.

    Ob das nun Edelstahl oder Alu-Eloxiert ist, spielt dabei ja keine Rolle. Nur eine Preisfrage. Aber je mehr, desto günstiger und es gibt reserve.

    MAn muss es nur sauber und korrekt aufs papier bringen.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Bei solchen Sachen , wenn nicht erhältlich, lieber einen örtlichen Metallbauer 10-20-30 stk machen lassen.

    Ob das nun Edelstahl oder Alu-Eloxiert ist, spielt dabei ja keine Rolle. Nur eine Preisfrage. Aber je mehr, desto günstiger und es gibt reserve.

    MAn muss es nur sauber und korrekt aufs papier bringen.

    Der Architekt ... Vor einigen Jahren hat er einmal solche Deckel von einem Metallverarbeiter (Zulieferer Automobilindustrie) in mittlerer Stückzahl herstellen lassen. Sie waren auf der Sichtseite leicht kugelgestrahlt:



    Diese Liefermöglichkeit besteht nicht mehr, wäre vermutlich heute auch zu teuer.

    Das hat damals (tm) vor gut 10 Jahren rund 10 € / Deckel zum Freundschaftspreis gekostet, auf einer Trumpfanlage gelasert und von Hand gestrahlt. Vor ein paar Jahren hatte ich noch einmal nachgefragt. Da wollte er schon über 25 € / Stück haben, vielleicht weil die Freundschaft nachgelassen hatte oder die Kalkulation vorher viel zu günstig gewesen war, keine Ahnung. Die Zeichnung von damals gibt es noch ...


    Schlosser und handwerklich orientierte Metallbearbeiter sind in und um B momentan über Monate ausgebucht und haben für Kleinstaufträge momentan entweder keine Lust oder Phantasiepreise.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

    2 Mal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Nachsatz ergänzt

  • Bei solchen Sachen , wenn nicht erhältlich, lieber einen örtlichen Metallbauer 10-20-30 stk machen lassen.

    Leider hab ich aktuell äußerst ungute Erfahrung mit örtlichen Metallbauern was Kleinstaufträge angeht.


    Ich brauch 9x Vierkantrohr 60x40x4 und 300 lang, dazu 3x 31mm Bohrungen. Nix schwieriges. 2x abgelehnt, 1x Angebot mit Verzinkung... 400€ + Märchensteuer.

  • 1x Angebot mit Verzinkung... 400€ + Märchensteuer

    wenn du auch immer so komplizierte sachen abfragst ...

    hast du die anfrage auf siemenspapier verschickt?

    jaja, handwerk hat goldenen boden :D


    die deckel dürften bei entsprechender stückzahl auch und besonders heute, wegen leistungsfähiger bohr-/frässtationen keine 2 min. in der fertigung brauchen,

    das material kostet keinen euro (und ich geh eher von 2mm aus). preise für´s finishen kenn ich nicht .. genau: das wird´s sein, deshalb wird´s teuer :P


    Off-Topic:

    eh klar: mit handarbeit ist das preislich chancenlos.

  • Ich brauch 9x Vierkantrohr 60x40x4 und 300 lang, dazu 3x 31mm Bohrungen. Nix schwieriges. 2x abgelehnt, 1x Angebot mit Verzinkung... 400€ + Märchensteuer.

    300mm oder cm?

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.