Fliesen springen

  • Hallo, in unserer Splitlevel-Wohnung Baujahr 1978 sind im Erdgeschoss (Offener Bereich mit Flur, Esszimmer und Küche) Fliesen verlegt. Von der Optik her tippen wir darauf, dass diese in den 80ern verlegt wurden, wir wissen es nicht genau. Als wir vor ein paar Jahren einzogen, hatten zwei, drei Fliesen feine Risse, die nicht weiter auffielen. Im letzten Jahr haben mehr und mehr Fliesen Risse/Sprünge bekommen und bei einigen knackt es inzwischen leicht beim drüber laufen. Welchen Grund kann das haben und was können/sollten wir tun? Die gleichen Fliesen sind auch im Bad im 1. OG verlegt und dort gibt es keine Risse oder Sprünge.

    Danke im Voraus!

  • Eine mögliche Ursache könne sein, dass die Fliesen Kontakt zur Wand/ Verputz hat. Bewegungen des Estrichs werden dann an die Fliese weitergegeben, die diese Verformung aber nur höchst widerwillig mitmacht und dann lieber bricht.

  • vielen Dank für die Antwort. Der Boden hat rundum einen gefliesten Sockel. Kann dann dennoch Kontakt zur Wand bestehen? Mich verwundert halt, dass die Risse im letzten Jahr verstärkt entstanden sind. Kann es auch durch Einflüsse außerhalb der Außenwände kommen? Wir beobachten auch seit einiger Zeit, dass sich vor unserer Eingangstür vereinzelt Pflastersteine absenken oder heben und das ist die gleiche Ebene wie unser Erdgeschoss. Danke und Grüße

  • die pflastersteine haben mit den fliesenschäden nur dann zu tun , wenn einer sie draussen ausbaut und drin auf die fliesen fallen lässt ......:D


    die unterspülschäden beim pflaster sind nach so vielen jahren nicht verwunderlich (eigentlich wäre es verwunderlich , wenn sie tatsächlich erst nach 42 jahren aufträten....)

    bei den fliesen würde ich persönlich auf altersschwäche (der fliesen selbst oder vielleicht der trittschalldämmung ..)

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer