Regen bei Abnahme Kratzer im Fenster nicht gesehen

  • Hallo Zusammen,


    wir haben Schlüsselfertig über einen Bauträger gebaut und hatten am Montag die Abnahme mit den Verkäufer vom Bauträger, dem Bauleiter als Protokollschreiber und einem Kollegen vom TÜV.


    Zum Zeitpunkt der Abnahme hat es leicht genieselt und es war grau bedeckt. Ein paar Kleinigkeiten wurden im Protokoll als Mängel vermerkt. Alles gut soweit.

    Im Container auf der Baustelle wurde das Protokoll vorgelesen und wir haben es unterschrieben.


    Ca. eine Stunde später hört der Regen auf und die Sonne kommt etwas raus. Erst dann haben wir in einer Fensterscheibe 5 große Katze entdeckt. Da bBauleiter, Verkäufer und TÜV da bereits in einer anderen Abnahme waren haben wir dem Bauleiter direkt eine Nachricht zukommen lassen das wir Kratzer entdeckt haben.


    Der Bauleiter war dann am Mittwoch da und hat sich davon überzeugt das es Kratzer und kein Dreck ist. Seine Aussagen: "Das müssen Sie mit dem Verkäufer klären"


    Der Verkäufer am Telefon sagt: Die Kratzer kann er jetzt nicht mehr als Mangel ansehen, selbst wenn wir ihn 5 Minuten nach Unterschrift des Protokolls drauf hin gewiesen hätten.



    Ist das nur Taktik vom Verkäufer um uns ruhig zu halten oder hat er Recht? Wie soll man bei einer Abnahme im Regen Kratzer in der Schreibe sehen?



    Vielen Dank im Voraus

    Meiner42

  • 1. Der Käufer verliert seine Gewährleistungsansprüche ( bis auf Schadenersatz ) nur dann, wenn ihm der Mangel bei der Abnahme positiv bekannt ist und er das Werk gleichwohl abninnt, ohne sich seine Rechte wegen des Mangels vorzubehalten ( § 640 Abs. 3 BGBG ). Beweispflichtig für die Kenntnis ist der Verkäufer.


    Hier (-), Käufer hat Kratzer wegen des Regens nicht gesehen und der Verkäufer wird das Gegenteil wohl kaum beweisen können.


    2. Aber es bleibt die Beweislastumkehr aufgrund der erfolgten Abnahme. Der Käufer muß also beweisen, dass die Kratzer bereits im Zeitpunkt der Abnahme vorhanden waren. Der Beweis kann u.U. aufgrund der Art der Kratzer ( verursacht durch typisches Baustellenwerkzeug? ) geführt werden.


    3. Die gleichen Versäumnisse wie immer: a.) keine Vorbegehung, b.) Bauleiter des BT als Protokollführer, keine Begleitung des Käufers bei der Abnahme durch einen Fachmann und baufachlich ahnungsloser Käufer traut sich die hochkomplexe Überprüfung eines Gebäudes selbst zu.


    Zitat

    4. Ein paar Kleinigkeiten wurden im Protokoll als Mängel vermerkt.


    Dann müßte das ein Super-BT gewesen sein oder der Käufer hat ( wahrscheinlich ) noch mehr während der Bauzeit und der Überdeckung bis zur Abnahme nicht gesehen. Aber es war ja der " TÜV " ( beauftragt von wem? ) dabei.

  • So kurzfristig (wenige Minuten/Stunden) wird die Beweislastumkehr vom Gericht nicht anerkannt werden, zumal ihr als Käufer nicht selbst auf der Baustelle irgendwelche Leistungen erbracht habt, die zu dem Schaden geführt haben können.

    Gut war, dass ihr den Mangel als Nachricht verschickt habt, hoffentlich auch mit Bilder per Whatsapp Nachricht, dass ist vor Gericht völlig ausreichend.

  • Danke für die Infos,


    als Nachtrag nochmal:

    - Es gab eine Vorbegehung da haben wir die Kratzer allerdings auch nicht entdeckt.

    - Bei der Abnahme hat uns ein von uns bestellter Architekt begleitet. Also haben 6 Personen die Kratzer nicht gesehen.


    Die "Richtlinie Beurteilung visuelle Qualität Glas" habe ich mir auch angesehen. Meiner Meinung nach sind 5 große Kratzer mit je ca. 30cm demnach schon ein Mangel.

  • Habe nochmal mit dem Verkäufer Telefoniert. Der Stellt sich echt quer jetzt.


    "Optische Mängel können jetzt nicht mehr angenommen werden!"


    Irgendwelche Tipps noch bevor wir jetzt zum Anwalt laufen?

  • Ja, wer schreibt der bleibt.


    Schriftlich Mangel anzeigen und mit Frist (zum Beispiel 11.01.2020) zur Beseitigung auffordern. Bei Ablehnung oder Verstreichen der Frist mit der Einschaltung eines Anwaltes drohen, den der Verkäufer dann zu zahlen hat.

    Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten. 8o