Statik verstehen (1962)

  • Hi,


    gibt ja ein paar Themen der Art, hilft mir nur nicht viel.

    Ich habe alles was das Bauamt noch an Statik Unterlagen hatte, hauptsächlich der Verlegeplan der Omnia Decke

    sowie der Bewehrungsplan der Stürze.

    Das sind mal die Daten für die drei Stockwerke:


    sagt mir das jetzt irgendwas zu der Statik der Decken?`

    Am ehesten ja noch P kg/m², aber was ist das dann mit oder ohne Estrich?

    Links im EG hätte die Position 5, der größte Raum die meiste Nutzlast, wobei es in der Mitte (OG) Position 1 kaum für mehr als den Estrich reicht und das ist das Bad mit Badewanne.

  • p ist die Nutzlast, richtig. Der Estrich ist da nicht dabei, der gehört in die Eigenlasten (g).


    150 kg/m² ist auch heute noch die übliche Nutzlast (Verkehrslast) für Wohnräume, 275 kg/m² ist mit Trennwandzuschlag, die 350 kg/m² deuten darauf hin, dass das mal keine Wohnung war.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • p ist die Nutzlast, richtig. Der Estrich ist da nicht dabei, der gehört in die Eigenlasten (g).

    Ah, auf der Suche nach (g) dann doch noch was gefunden.


    150 kg/m² ist auch heute noch die übliche Nutzlast (Verkehrslast) für Wohnräume, 275 kg/m² ist mit Trennwandzuschlag, die 350 kg/m² deuten darauf hin, dass das mal keine Wohnung war.

    Ok, das ist dann ein bisschen komisch, der linke Plan ist das EG, die Räume mit 350 kg/m² sind Eingangsbereich, Flur, Esszimmer und die Küche, und die 540 kg/m² ist das Wohnzimmer. Im Obergeschoß ist das eine mit 275kg/m2 der Flur. In dem anderen Zimmer mit 275kg/m² gab es aber tatsächlich mal eine Trennwand.