Ensembleschutz-> Energieausweis notwendig oder nicht?

  • Servus beinander,


    Die Frage steht oben: Wie denkmalgeschützt gilt ein Gebäude bei der EnEV, wenn es unter Ensembleschutz steht? Bzw. Energieausweis oder nicht notwendig?


    PS: Ich meine mich erinnern zu können, dass dem nicht so ist, aber ich finde nichts davon in meinen Unterlagen.

    PPS: Konkretisiert, dass ein Energieausweis notwendig ist, auch wenn das Gebäude unter Ensembleschutz steht.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • auf die schnelle habe ich das hier gefunden ....



    Energieausweis ist für Häuser unter Denkmalschutz nicht Pflicht

    In § 16 der Energieeinsparverordnung "Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen" heißt es in Satz 5 "... Auf Baudenkmäler sind die Absätze 2 bis 4 nicht anzuwenden." Eigentümer eines Hauses unter Denkmalschutz sind also nicht verpflichtet, bei Vermietung oder Verkauf des Hauses einen Energieausweis vorzulegen.

  • § 16 Abs. 5 Satz 2 EnEV

    "Auf Baudenkmäler sind die Absätze 2 bis 4 nicht anzuwenden"


    sobald es in der Denkmalschutzliste steht --> kein Ausweis erforderlich


    P.S.: Die EnEV gilt nur, wenn der Bauantrag vor dem 01.11.2020 gestellt wrude.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • M.E. ist der Ensemble-Schutz eine spezielle Ausprägung des Denkmalschutzes, bei der nicht das einzelne Haus/Anlage etc. allein den schutzwürdigen Kriterien entspricht, sondern wo erst das Zusammenspiel von Architektur, Freiflächen etc. einen "Ort" als Gesamtheit der auf ihn bezogenen Anlagen schutzwürdig werden lässt. Womit man dann eben auch z.B. Häuser (aber auch z.B. Grünanlagen etc.) schützt, die für sich genommen nicht besonders schützenswert wären.


    Und damit zurück zur Ausgangslage: m.E. darf es für die Frage des Energieausweises keinen Unterschied machen, ob das Gebäude für sich auf der Denkmalschutzliste steht, oder ob es als Teil eines geschützten Ensembles auf dieser Liste steht.

    Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versehen zu sein, dass selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben. ~ René Descartes

  • Ensenbleschutz ist wie Denkmalschutz, nur überwiegend von aussen. D. h. das man innen für einen Türwechsel keinen Antrag beim Denkmalschutz stellen muss, bei der Aussentür schon.

    Also Dach(deckung), Fenster, Türen, Fassade, ... alles geschützt und genehmigungspfichtig.

    So kenn ich das

    Wie soll da EnEV gehen??

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • ...sehe ich auch so wie Ralf D. und der Bauamateur. Muss mal schauen, ob ich dazu was im Kommentar finde. Ich mache zwar auch Denkmalschutzrecht, in der EnEV bin ich aber nicht so fit.


    Ergänzung - Zitat aus Art. 1 Abs. 3 Bayer. Denkmalschutzgesetz:

    Zitat

    (3) Zu den Baudenkmälern kann auch eine Mehrheit von baulichen Anlagen (Ensemble) gehören, und zwar auch dann, wenn keine oder nur einzelne dazugehörige bauliche Anlagen die Voraussetzungen des Abs. 1 erfüllen, das Orts-, Platz- oder Straßenbild aber insgesamt erhaltenswürdig ist.

    Damit sollte das eigentlich klar sein, oder?


    Habe dazu noch etwas gefunden: Energie-Fachberater

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Erstere Aussage hat mir sehr geholfen,

    zweitere: Das internet ist geduldig und da steht alles mögliche drin. Deswegen schau ich bei der dibt rein, weil dieses Aussagen für mich sicher sind.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • M.E. ist der Ensemble-Schutz eine spezielle Ausprägung des Denkmalschutzes, bei der nicht das einzelne Haus/Anlage etc. allein den schutzwürdigen Kriterien entspricht, sondern wo erst das Zusammenspiel von Architektur, Freiflächen etc. einen "Ort" als Gesamtheit der auf ihn bezogenen Anlagen schutzwürdig werden lässt.

    hier ist aus meiner Sicht die Definition des GEG in § 3 anzuwenden:

    "Baudenkmal ist ein nach Landesrecht geschütztes Gebäude oder eine nach Landesrecht geschützte Gebäudemehrheit."


    Also ist Landesrecht anzuwenden.

  • Also nach Landesrecht dann die Definition von Rose24 und somit ist ein Gebäude unter Ensembleschutz nach EnEV ( ich weiß, jetzt gilt das GEG) befreit von der Ausweispflicht bei Verkauf.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung