Dachsanierung, Ausführung Dachfirst

  • Hallo liebe Mitglieder,


    ich habe gerade unser Haus sanieren lassen (Fassade: hinterlüftet, Cedral - Dach: Aufsparrendämmung, neue Eindeckung "Braas Rubin 9V")


    Die Arbeiten sind nach einigen Ungereimtheiten zum Ende gekommen.

    Die Stülpschalung wurde an aneinandergrenzenden Wänden optisch nicht aufeinander angepasst (verschiedene Höhen und verschiedene Abstände), dieses wurde nach vielen Gesprächen geändert.

    Die Blechfensterbänke wiesen unterschiedliche Gefälle auf (von 0° bis ca. 7°), wurden mangelhaft geändert, noch in Klärung

    Beim Abbau des Gerüsts wurden einige Fassadenbretter (Cedral, Faserzement) beschädigt, noch in Klärung

    Beschädigung des Traufgesims, noch in Klärung


    Zu der Ausführung des Daches möchte ich mir vorab gerne eine Meinung einholen.


    Ist die Ausführung so fachgerecht?

    Müsste der Firstziegel eine größere Überdeckung der ersten Pfanne haben?

    Darf in den Firstziegel geschraubt/gebohrt werden?


    Die gebrochene Pfanne auf dem zweiten Bild sollte/muss ausgetauscht werden?


    Laut ausführender Firma ist das Dach so korrekt gedeckt worden, den gebrochenen Ziegel guckt er sich am Freitag an.


    Vielen Dank vorab für Eure Hilfe


    Jan

  • Die gebrochene Pfanne auf dem zweiten Bild sollte/muss ausgetauscht werden?

    :(:hä:Ich seh nix

    Die Stülpschalung wurde an aneinandergrenzenden Wänden optisch nicht aufeinander angepasst (verschiedene Höhen und verschiedene Abstände)

    Gab es dazu VORHER eine Planung / Fassadenansicht?? Oder konnte der BU seiner "Kreativität freien Lauf lassen"?

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • hier sieht man die Pfanne in der oberen rechten Ecke des Fensters.

    Eine Pfanne oben rechts sehe ich. Aber keinen Riss / Sprung. Nur eine den Verarbeitungsvorschriften widersprechende Andeckung des Fensters.

    eine Fassadenansicht wurde vorab nicht detailliert besprochen

    Nicht besprochen, eine ZEICHNUNG. Die aber auch nicht geben wird.

    Worüber regst Du Dich dann auf ???

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Die Fassade wurde doch letztendlich angepasst, das ist nicht mehr das Thema.


    Gerade geht es um die eventuell (hoffentlich nicht) fehlerhafte Ausführung des Daches.


    Zitat

    Nur eine den Verarbeitungsvorschriften widersprechende Andeckung des Fensters.

    Gibst du mir einen Tipp, worauf ich den Dachdecker hinweisen kann/sollte?

  • Nun ne gebrochene Ziege muss natürlich ausgetauscht werden...keine Zweifel

    Auf dem ersten Bild zum Firstziegel sehe ich jetzt auf Anhieb nix was mich beunruhigen könnte


    mal ne Frage :

    Was für eine Firm hat das ausgeführt ?

    Also NICHT den Namen sondern was es eine renommierte Dachdecker oder Zimmerer Firma ?


    Es wurde ne Aufsparrendämmung installiert...ist da ein Energieberater mit im Boot zwecks Förderung ?

  • mal ne Frage :

    Was für eine Firm hat das ausgeführt ?

    Also NICHT den Namen sondern was es eine renommierte Dachdecker oder Zimmerer Firma ?


    Es wurde ne Aufsparrendämmung installiert...ist da ein Energieberater mit im Boot zwecks Förderung ?

    Die Firma ist ein renommierter Dachdecker-Meisterbetrieb.


    Ein Energieberater zwecks Förderung ist mit im Boot.

  • Auf dem ersten Bild zum Firstziegel sehe ich jetzt auf Anhieb nix was mich beunruhigen könnte

    na, dann schau dir halt die anderen bilder an ;)


    . lattenteilung

    . hinterlüftung - fehlende firstentlüftung - mooszuchtanlage


    ich finde das .. kläglich.

    weil "ein elend kommt selten allein" empfehle ich, einen eigenen fachmann über das dach zu schicken.