Duschabtrennung an GIS-Profil schrauben

  • Hallo liebe Experten-Community,


    wir sanieren gerade unser Badezimmer und erhalten eine neue Dusche inkl. Echtglas-Duschabtrennung.


    Der momentane Stand ist, dass eine Vormauerung aus GIS für die 90x90-Dusche gestellt wurde, welche ca. 5cm breiter als die Duschwanne ist.



    Die Argumentation des Sanitär-Installateurs für das größere Maß ist, dass das Wandprofil für die Duschabtrennung nicht in das GIS-Profil geschraubt werden könne.


    Ich befürchte, dass die überstehende Ecke der Vormauerung seltsam aussehen wird - zumal unsere Fliesen genau 90cm breit seien werden.


    Kann mir jemand bestätigen, dass das Vorgehen so korrekt ist, oder ist es durchaus möglich, die Duschabtrennung am GIS-Profil zu befestigen?


    Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße!

  • Wenn Eure Fliesen genau 90 cm sind, was ist mit Ecke? Kommt Da ein Jolly-Profil oder ein Rondec Profil? Setzt die Kabine auf der Fuge zwischen Duschtasse und Bodenfliesen auf oder nicht eher auf dem Rand der Duschtasse, ist also eh kleiner als 90 cm.

    Befass Dich mal mit Randabtänden von Befestigungsmitteln.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Die GIS-Profile werden mind. einfach, eher aber doppelt beplankt werden, darauf kommt eine Fliese o.ä.. Das sind zusammen rund 30 - 40 Millimeter in die in keinem Fall hineingeschraubt / gedübelt werden kann / sollte. Dann fängt das Profil an, in dessen äußerte 10 mm auch nicht gebohrt / geschraubt / gewassauch immert werden kann. Die Achse der Verschraubung sitzt also mind. 50 mm von der Außenkante der Ecke weg, besser etwas mehr.


    Und jetzt kommst Du!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Zitat

    Die GIS-Profile werden mind. einfach, eher aber doppelt beplankt werden

    Einfach beplankt - ist schon gemacht.


    Zitat

    in die in keinem Fall hineingeschraubt / gedübelt werden kann / sollte

    Warum?


    Zitat

    Dann fängt das Profil an, in dessen äußerte 10 mm auch nicht gebohrt / geschraubt / gewassauch immert werden kann. Die Achse der Verschraubung sitzt also mind. 50 mm von der Außenkante der Ecke weg, besser etwas mehr

    Ich verstehe, dass man nicht in die äußersten 10mm schrauben darf. Was ich nicht verstehe, ist die Berechnung, dass aus den obigen Aussagen folgt, dass die Achse der Verschraubung demnach 50mm von der Ecke entfernt ist.


    Danke!

  • Warum?

    kurz: Weil es nicht geht.


    lang: Weil man weder längs in einer Fliese, noch in einer GKB-Platte und noch weniger zwischen beiden, etwas verschrauben kann. Die platzen alle der Lange nach auf.

    Ich verstehe, dass man nicht in die äußersten 10mm schrauben darf. Was ich nicht verstehe, ist die Berechnung, dass aus den obigen Aussagen folgt, dass die Achse der Verschraubung demnach 50mm von der Ecke entfernt ist.

    Fliese mit Kleber (ca.) 10,0 mm
    GKB 12,5 mm
    GKB 12,5 mm
    Randabstand GIS-Profil (min., geschätzt, kann abweichen) 10,0 mm
    Summe bis Außenkante Befestigung 45,0 mm
    Zuschlag bis Achse Befestigungsmittel
    05,0 mm
    Achse Befestigungsmittel von Außenkante Fliese (ungefähr, Daumenwert, mindestens)
    50,0 mm

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ääähhh - Beplankung von GIS mit 18 mm Gipsfaserplatten.

    Also 10+18+10 + Zuschlag ergibt 40 mm, Die 50 passen trotzdem. Weil fliesen (bei der Grösse) eher 10 mm + 5 mm Kleberbett. (Weil Floating-Buttering Verfahren)

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ääähhh - Beplankung von GIS mit 18 mm Gipsfaserplatten.

    Mag sein, ich kenne das System nicht im Detail, weil ich andere bevorzuge. Ich schrieb ja auch:

    Zitat

    ungefähr(er) Daumenwert, 50 mm, mindestens

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Fliese 10mm
    GK Platte
    12,5mm
    GK Platte
    12,5mm
    GIS Profil
    35mm
    Halbe Dübelstärke bei 8mm
    4mm
    Summe 75mm


    Ergo von Kante bis MItte Trennwand (bei Teilverglasten) sind 75mm einzuhalten um nicht das GIS Blechprofil zu durchlöchern.


    Es reichen aber ab Kante Duschwanne 50mm, da die Trennwand meist 1 cm eingerückt des Wannenrands zzgl ( 1/2 Alu.Profilstärke) das Loch gebohrt wird.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D