Passendes Treppengerüst für abgehängte Decke

  • Hallo Zusammen,


    ich hoffe ich bin in diesem Bereich richtig mit meinem Anliegen, da es darum geht eine bestehende Holzdecke zu entfernen und als abgehängte Decke mit Rigipsplatten zu verkleiden.


    Die Umsetzung an sich soll nicht das Problem sein, dafür allerdings die "Örtlichkeit".


    Es geht darum, dass es die Decke des Treppenaufgangs im 2. OG ist.


    Ich hatte zwar schon etwas gegoogelt aber nichts gefunden. Wir suchen nach ein passendes "Gerüst" oder dergleichen um hier "Absturzsicher" Arbeiten zu können.

    Geschichten wie Getränkekästen mit Holzbrett darüber möchten wir dafür ungern nutzen :-)


    Daher die Frage, kennt jemand (bzw. oder hat eine Idee) eine Art von Gerüst bzw. eine andere Möglichkeit hier sicher arbeiten zu können?


    Zur Verdeutlichung noch zwei Bilder..



    Danke vorab.

  • Die Lösung heißt "Treppengerüst" und es werden möglicherweise mehrere davon gleichzeitig benötigt. Treppengerüste werden für +/- 150 € / Woche von Werkzeugverleihern vermietet. Größere Malerbetrieb haben auch entsprechende Rüstungen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ein Geruest? Vielleicht sogar vom Geruestbauer? Der hat normalerweise genug passende Teile um da eine sichere Plattform zu bauen. Ist dann nicht nur "absturzsicher" sondern absturzsicher im SInne der BG!

  • Für einen Gerüstbauer sollte das kein Problem sein.


    Früher hätte man das durchaus auch mit zwei Schraubbolzen, einigen Balken, Schalltafeln und ein bisschen gesundem Menschenverstand gelöst.

  • Mit dem Ausführenden der Deckenarbeiten abstimmen, in welcher Höhe die Laufebene sein soll.


    Gerüstbaufirma anfragen, vermaßte Skizze vom Treppenraum mitgeben.


    Die Gerüstbaufirmen haben die erforderlichen Kleinteile und Zubehör, um auch Lücken zu schließen und um das Gerüst sicher und wackelfrei aufstellen zu können und die können das auch (i.d.R. durch Klemmen) verankern, ohne bohren zu müssen.


    Wenn es eine Gerüstbaufirma macht, darauf achten, dass ein Gerüstabnahmeschein 'dran hängt.


    Wir haben bei uns im Treppenhaus Innengewindehülsen in einer Wand, in die Halterungen für Zugangstechnik verankert werden können.

    Das kann man auch nutzen zum Fensterputzen, Streichen, Tapezieren, ...

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Kostendifferenz

    Gerüstbaufirma anfragen, vermaßte Skizze vom Treppenraum mitgeben

    gegenüber

    "Treppengerüst" ... es werden möglicherweise mehrere davon gleichzeitig benötigt.

    ca. Faktor 2 bis 3 bei einer Standzeit < 4 Wochen in B, Marktpreis heute

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Lösung heißt "Treppengerüst" und es werden möglicherweise mehrere davon gleichzeitig benötigt. Treppengerüste werden für +/- 150 € / Woche vermietet.

    Sowas hatte ich schon gefunden, allerdings nur für "gerade" Treppen und nicht für solche Runde..

    Ein Geruest? Vielleicht sogar vom Geruestbauer? Der hat normalerweise genug passende Teile um da eine sichere Plattform zu bauen. Ist dann nicht nur "absturzsicher" sondern absturzsicher im SInne der BG!

    Einen Gerüstbauer anzufragen, ist gar nicht mal verkehrt. Auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen.


    Ansonsten Danke für die restlichen Antworten.

  • Sowas hatte ich schon gefunden, allerdings nur für "gerade" Treppen und nicht für solche Runde..

    Deine Treppe ist nicht "rund", sondern lediglich eine "verzogen halbgewendelte" Treppe. Im Grundriss ist sie aber rechteckig und damit können dort auch übliche im Grundriss rechteckige tragbare Treppengerüste eingesetzt werden. Ich lasse nächste Woche die Decke über einer ganz ähnlichen Treppe streichen



    und werde genau dafür passende (Roll- / Treppen-) Rüstungen auf die Baustelle bekommen. Allerdings ist es dort so eng, dass ich es wahrscheinlich nicht sinnvoll fotografieren kann.

    Einen Gerüstbauer anzufragen, ist gar nicht mal verkehrt. Auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen.

    :bier:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich lasse nächste Woche die Decke über einer ganz ähnlichen Treppe streichen



    und werde genau dafür passende (Roll- / Treppen-) Rüstungen auf die Baustelle bekommen. Allerdings ist es dort so eng, dass ich es wahrscheinlich nicht sinnvoll fotografieren kann.

    So kam es denn auch. Ein Foto war leider nicht möglich. Aber heute entdeckte ich zu meiner Begeisterung zusammen mit den SiGeKo ein Gerüst, welches sich ein Sondereigentümer in einer WEG für die Eigenleistung Malerarbeiten auf die Treppe gestellt hatte:



    :nono: SO NICHT! :rulez:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Immerhin hat der einen Steigschacht mit Sprossen übrig gelassen, wo die Handwerker hoch klettern können. Sehr zuvorkommend gelöst. :lach:


    Bei Skeptikers Lösung frage ich mich wie der Handwerker auf das Gerüst kommt. Das muss ein gaaaanz Schlanker sein. X/



    :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...