Dachsanierung (Adichtung/Zwangsentlüfter)

  • Guten Abend,


    wir haben ein Reihenmittelhaus, Baujahr 84, Flachdach (70 qm), mit Folienbeschichtung. Unser Flachdach ist undicht, Wasserflecken im Bad und Vorraum, welche immer größer werden. Das Flachdach wurde schon einmal ausgebessert, vor ca. 12 Jahren.

    Jetzt hatten wir einen Dachdecker da, der uns den Vorschlag gemacht hat, das Dach mit einer 2lagigen Bitumenbahn abzudichten und 2 rotierende Alu-Zwangsentlüfter einzubauen. Er war der Meinung, eine komplett Sanierung sei nicht notwendig. Mit den Zwangslüftern soll die feuchte Dämmung (EPS ca. 10 cm) getrocknet werden, seiner Meinung nach ca. 6 Monate bis die Dämmung trocken ist.


    Nun meine Frage, da ich hierzu keinerlei Erfahrungsberichte gefunden habe.


    Hat jemand bereits Erfahrungen mit solchen Zwangsentlüftern gemacht?

    Funktionieren diese, oder sollen wir das Dach komplett sanieren?


    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

  • Funktionieren diese, oder sollen wir das Dach komplett sanieren?

    Moin, wenn es ordentlich werden soll dann geht an einer Sanierung nichts vorbei. 10cm EPS reichen schon länger nicht mehr um die gesetzlichen Dämmwerte zu erreichen. Eine Trocknung ist damit sinnlos.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Hat jemand bereits Erfahrungen mit solchen Zwangsentlüftern gemacht?

    Solche Geschichten habe ich schon öfter gehört / gelesen. Ob sie tatsächlich funktionieren / funktioniert haben, weiß ich nicht. Ich bezweifle es aber, denn damit eine Durchströmung stattfinden kann, bedarf es neben den Entlüftern auch gleichmäßig verteilter Zuluftöffnungen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich hatte ein Stück von einer EPS-Platte, die durchfeuchtet war, 15 Jahre aufgehoben. Der Verlust an Wasser in dieser Zeit belief sich auf Gramm-Werte. Da trocknet im eingebauten Zustand nichts aus.

  • "Die Aluminiumlüfter haben viele Vorteile gegenüber Kunststoffprodukten."

    6229-alu-zwangsentluefter-dr-100-komplett-mit-klebeflansch-380-mm.html (Linke bitte gern löschen, falls er der nettiquett widerspricht - ich glaube ihm nicht)


    Da wird wohl das Aluminium die Wunderwirkung bringen.

    Ich konnte die in den 31 Jahren meiner Tätigkeit noch nicht feststellen ;)


    DEN Dachdecke bitte verwerfen und einen Fachmann, vgl. vorstehende Beiträge, beauftragen.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • bei der trocknung von wasserschäden in/unter fussböden/estrichen wird mit anderen kalibern (getrocknete luft, kompressor) gearbeitet > funktioniert.

    auf/unter dach? naja. ob die idee überhaupt auch nur ansatzweise diskussionswürdig ist, kommt auf die dachkonstruktion an.

    ich würde, wenn überhaupt, erstmal untersuchen lassen und dann die verantwortung jemanden umhängen, der ausreichend versichert ist.