Asbest in Teppichkleber?

  • Guten Abend liebe Experten,

    im vergangenen Jahr haben meine Familie und ich eine Doppelhaushälfte Baujahr 1973 bezogen. Im Keller des Hauses ist in zwei Räumen ein grüner Filzboden verlegt (Alter unbekannt), den ich nun gerne entfernen und durch neuen PVC oder etwas vergleichbares austauschen möchte. Der Kleber unter dem Filz macht auf mich hinsichtlich Farbe und Textur zwar einen unverdächtigen Eindruck, aber nach Berichten aus dem Bekanntenkreis über asbesthaltige Bodenbeläge und -kleber bin ich vorsichtig geworden. Wie wahrscheinlich ist es, dass der abgebildete Kleber Asbest enthält?

    Viele Grüße
    Eddie

  • Danke für die Einschätzung, KatMat. Ja, wir möchten die Kleberreste gerne abschleifen. Mit Spachtel und Seifenwasser habe ich es an einer Stelle schon probiert, da tut sich so gut wie nichts.

  • Wenn temporärer Geruch eine untergeordnete Rolle spielt, dann kann man auch versuchen, den Kleber mit Abbeizer anzulösen und dann mit einer Einscheibenmaschine und Nasssauger runterholen. Den Abbeizer auftragen und mit Folie abdecken und für 24h ggf. +X Stunden einwirken lassen. Dann mit Spachtel runterholen und anschließend mit einer Einscheibenmaschine und Reiniger nass bürsten und absaugen. Unter Umständen muss man das wiederholen, bevor alles weg ist.


    Gute Belüftung sollte gegeben sein!!

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs