Brausearmatur Leitungen stehen aus der Wand heraus

  • Sichtbar sind wohl die sogenannten "Dackelbeine", die für die Anpassung der Anschlüsse an die Armatur sorgen. Da kann man ausser Wand aufstemmen nix machen

    @Herr Dühlmeyer


    Ich danke für die Auskunft. Kann ich diese Beine nicht irgendwie nachträglich verdecken. Ansonsten habe ich die Wahl. Festgeschraubt wie oben oder lose angehängt wie die untere Rosette. Ich habe für beide Varianten Sorge wegen eines allmählichen Wasserschadens, weil die Fliesenrückwand um die Leitungen herum zum Teil offen liegt.

  • Ich habe für beide Varianten Sorge wegen eines allmählichen Wasserschadens, weil die Fliesenrückwand um die Leitungen herum zum Teil offen liegt.

    Fliesen sind keine Abdichtung. Die Abdichtung ist auf der wand aufgebracht und schützt die Wand zusammen im Verbund mit den auf ihr verklebten Fliesen vor Feuchtigkeit. Die Rosette dient nur der optischen Abdeckung , nicht der Abdichtung. Insofern kann die Rosette - selbst bei völliger Abwesenheit - keinen negativen Einfluss auf die Abdichtung ausüben.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • NAJA,

    da wäre ein Anruf beim Installateur die einzig wirklich richtige Wahl um den sichtbaren Pfusch an der TRINKWASSER-Anlage zu verhindern / beseitigen.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • NAJA,

    da wäre ein Anruf beim Installateur die einzig wirklich richtige Wahl um den sichtbaren Pfusch an der TRINKWASSER-Anlage zu verhindern / beseitigen.

    chieff


    Dagegen wird niemand etwas einwenden.

    Bleibt die Frage nach dem WIE . Wie ist die richtige Vorgehensweise?

  • Fliesen sind keine Abdichtung. Die Abdichtung ist auf der wand aufgebracht und schützt die Wand zusammen im Verbund mit den auf ihr verklebten Fliesen vor Feuchtigkeit. Die Rosette dient nur der optischen Abdeckung , nicht der Abdichtung. Insofern kann die Rosette - selbst bei völliger Abwesenheit - keinen negativen Einfluss auf die Abdichtung ausüben.

    Dann könnte es so bleiben, wie es ist. Leider fehlt es unter dem Platz der alten Rosette rund um die Leitung an der Abdichtung. Hohlräume bilden hier den "Verbund" mit den Fliesen.

  • Telefombuch suchen, öffen und entsprechende Fachfirma in deiner Region auswählen.

    Dort anrufen und Problem schildern und Konditionen klären.

    Termin vereinbaren.

    Beim Termin den Mitarbeiter reinlassen und zum Objekt des Problems führen.

    ggf. Käffchen und Kekse bereitstellen :D

    ect ect.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Die Abdichtung ist auf der wand aufgebracht und schützt die Wand zusammen im Verbund mit den auf ihr verklebten Fliesen vor Feuchtigkeit.

    So die Theorrie unddie a.R.d.T. In der Realität fürchte ich hier das Fehlen einer Abdichtung unterhakb der Fliesen.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • So die Theorrie unddie a.R.d.T. In der Realität fürchte ich hier das Fehlen einer Abdichtung unterhakb der Fliesen.

    @Herr Dühlmeyer,

    richtig, im Umkreis von etwa 2 Zentimetern um die zwei Leitungen, die in der Wand stecken sind die Fliesen ausgeschnitten. Dort steht es alles ganz zwanglos ungeschützt offen. Ungleichmäßig mal wenige Millimeter bis zu 2 Zentimeter Öffnung ohne irgendetwas um die Leitungen herum.

    Der Installateur wollte das mit Silikon verschließen und den Rest so lassen. Der Sani versprach mit tieferen Rosetten wieder zu kommen. Nie wieder etwas von ihm gehört.

    Zwei Gewinderosetten/Schraubrosetten 3/4" x Tiefe 40 - 45mm x Durchmesser 70 mm

    brauche ich. Können auch konisch sein.Passen muss es.

  • :motz2::wall:

    Da wirds nichts geben, dass die Dackelbeine völlig verdeckt. Abdichtung schon gar nicht!

    @Herr Dühlmeyer,

    der Monteur wollte die beiden nicht ganz zugegipsten Leitungen , die in der Wand zum Teil offen liegen mit Silikon verschließen.

    Wie heißt das richtige Material, um das fachgerecht und ohne Fliesen abzudichten? -


    Bei den Beinen, da geht es nicht um Abdichtung, sondern um die Optik.

    3/4" Rosetten, 45mm tief gibt es. 3/4" Rosetten 40mm Tiefe gibt es. Mit Durchmessern 90mm und 87mm.Da passen mir aber keine zwei aufeinander.Die Originalteile sind im Durchmesser 70mm.

  • NAJA,

    da wäre ein Anruf beim Installateur die einzig wirklich richtige Wahl um den sichtbaren Pfusch an der TRINKWASSER-Anlage zu verhindern / beseitigen.

    chieff,

    wo liegt der Fehler oder wo liegen die Fehler.

    Falsches Material ? Montagefehler?

  • Herr Dühlmeyer,

    der Monteur wollte die beiden nicht ganz zugegipsten Leitungen , die in der Wand zum Teil offen liegen mit Silikon verschließen

    Ich sag doch :motz2:<x

    :pfusch:

    Wie heißt das richtige Material, um das fachgerecht und ohne Fliesen abzudichten? -

    Es gibt verschiedene, aber allen gemein ist, dass sie UNTER den Fliesen angebracht werden. Auch die Dichtmanschetten für die Rohranschlüsse!

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ich sag doch :motz2:<x

    :pfusch:

    Es gibt verschiedene, aber allen gemein ist, dass sie UNTER den Fliesen angebracht werden. Auch die Dichtmanschetten für die Rohranschlüsse!

    Jetzt bin ich erst einmal froh, dass ich auf das Angebot des Sanis mit der Silikonabdichtung nicht eingegangen bin ... Ich habe mir vorher beim Termin schon gedacht, man muss ja nicht jeden Scheiß mitmachen -


    Die original Fliesen gibt es nicht mehr. Auch alte Restbestände hier im Objekt wurden im Laufe der Jahrzehnte längst aufgebraucht. Die Wohnanlage ist aus Baujahr 1984. Ohne Fliesen keine vollumfänglich sichere Abdichtung ? Irgendetwas in Form von Dichtmanschette in Verbindung mit elastischem, wasserdichtem Material.

  • Die Wohnanlage ist aus Baujahr 1984. Ohne Fliesen keine vollumfänglich sichere Abdichtung ?

    Nein, denn

    Die Abdichtung ist auf der Wand aufgebracht und schützt die Wand zusammen im Verbund mit den auf ihr verklebten Fliesen vor Feuchtigkeit.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Nein, denn

    Skeptiker,

    so wie ich Dich verstehe, bekomme ich die Hohlräume in der Wand, die sich um den beiden Leitungen befinden, niemals abgedichtet, weil ich keine Fliesen über dem Dichtungsmaterial anbringen kann. Unterschiedliche Dichtungsmaterialien gibt es, aber ohne Verbund - keine Abdichtung.

    Schraubrosetten sind rein optische Sache, dichten aber gar nie nicht Löcher ab. Schraubrosetten bekomme ich für die Optik nicht in meinen Maßen 3/4" x Tiefe 40 - 45mm x Durchmesser 70 mm.

    Wie schaut es mit einem kürzeren S Rohr aus? Dem Dackel seine Beine wären im Erfolgsfalle nicht zu sehen. Wäre ein Gewinn. Rein optisch.

    Ist ein kürzeres S Rohr am Markt erhältlich?

  • Die Abdichtung muss nicht auf dem letzten Millimeter abgedeckt sein. Es reicht aus, wenn sie gegen Durchstanzen bzw. allgemein mechanische Schädigungen geschützt wird.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Abdichtung muss nicht auf dem letzten Millimeter abgedeckt sein. Es reicht aus, wenn sie gegen Durchstanzen bzw. allgemein mechanische Schädigungen geschützt wird.

    Habe ich richtig verstanden, es ist nicht so tragisch wenn direkt am Ausgang aus der Wand um die beiden Leitungen ein paar mehr oder weniger große Löcher sind ? Es geht darum, dass dort kein Wasser hineinläuft. -

    23mm Beine vom Dackel sind sichtbar,so die Rosetten bis zum Ende festgeschraubt sind, wie in der Ablichtung die obere Leitung zu sehen ist.

    Alternativ kann ich die Rosetten auch direkt bündig an der Wand lose rumeiern lassen, siehe Abbildung untere Leitung.Hier sieht man nur die Gewinde in voller Größe/Länge und eiern eiern die Gewinderosetten immer noch.

    Was ist besser?

    Oder gibt es ein kürzeres S Rohr?

  • ...

    Wie heißt das richtige Material, um das fachgerecht und ohne Fliesen abzudichten? -

    ...

    Presslufthammer und Neuinstallation ;)


    Das Ganze ist anscheinend eine Altinstallation, die bisher nur auf Grund der "Materialintelligenz" bisher mehr oder weniger gut funktioniert hat.


    Zur Anpassung an den Stand der Technik sind umfangreiche Maßnahmen erforderlich. Also entweder mit den aktuell vorhandenen Mängeln leben oder Geld in die Hand nehmen und umfangreich sanieren.


    Die Abdeckkappen sind nur Optik. Auch wenn Silkon und Bauschaum NIE eine Lösung sein können, ist Slikon hier besser als nichts.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • bekomme ich die Hohlräume in der Wand, die sich um den beiden Leitungen befinden, niemals abgedichtet,

    Du hast es noch immer nicht verstanden.


    Die Abdichtung soll die Wand (Also Mauerwerk und Putz, Tapeten usw.) schützen. Die Löcher sind piepegal.

    Im Prinzip könntest Du im Bad NUR die Abdichtung haben, (ohne Fliesen) Die Fliesen sind nur Schönheit, Schutz für die Abdichtung und Reinigungserleichterung.

    Wenn es eine Abdichtung (unter den Fliesen) gibt, ist alles gut (bei BJ ´84 unwahrscheinlich), wenn nicht, müsste das GANZE Bad renoviert werden.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • und müssen dringend renoviert werden?

    Das hab ich nicht gesagt! Der TE fragt nach einer Abdichtung der Fliesendurchbrüche! Und DIE ist höchstwarscheinlich nicht vorhanden und ist DANN nur mit einer Totalrenovierung herstellbar.


    Das war Dir auch klar, Du musstest nur wieder Deinen Stachel wider mich einsetzten, nich wahr. Bömmel würde jetzt sagen: Ne, watt ne fiese Charakter

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • ich würde nur gerne wissen, ob die Situation beim TE

    - gar keiner Änderung bedarf

    - nur mit einer Totalrenovierung behebbar ist

    Oder

    - ob es auch weniger invasiv und trotzdem wenig bis minimal schadensträchtig geht.


    Bisher lese ich nur die 2. Möglichkeit aus deinen Antworten heraus.


    So, und nun beruhige dich mal wieder und lass persönliche Angriffe sein, tut deinem Blutdruck nicht gut.

  • Schönen Sonntag @All


    Unabhängig vom Tausch eines S Rohrs undoder der Kürzung einer Gewinderosette beabsichtige ich diverse Löcher rund um zwei Rohrleitungen zu verschließen.

    Diese Löcher gibt es seit unter Umständen seit 36 Jahren.Sie waren durch Schraubrosetten der alten Wannenarmatur verdeckt. Die wiederum tropfte. Dichtungen zum Tausch führte der Sani nicht mit sich. Für alle Fälle hatte ich jedoch eine neue Brausearmatur hinterlegt. Brausearmatur, Waschbecken nebst Waschtischarmatur und spülrandloses Hänge-WC (@ de Bakel, man muß mit der Zeit gehen) wurde getauscht. Kaltwasserabsperrventil Oberteil hatte der Handwerker nicht im Gepäck, aber innen etwas zusammengequetscht, was aber offenbar funktioniert.

    Hier aussagekräftige Ablichtungen :

  • Da ist nichts von Abdichtung zu sehen. Egal was Du da reinschmierst, es wird keine Abdichtung.

    Entweder Du kannst mit dem jetzigen Zustand hinsichtlich der Feuchtigkeit leben oder machst eine Komplettsanierung.

    Ob da nun ein Spülrandloses WC bei sein muss oder nicht, ist Geschmackssache.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Da ist nichts von Abdichtung zu sehen. Egal was Du da reinschmierst, es wird keine Abdichtung.

    Entweder Du kannst mit dem jetzigen Zustand hinsichtlich der Feuchtigkeit leben oder machst eine Komplettsanierung.

    Ob da nun ein Spülrandloses WC bei sein muss oder nicht, ist Geschmackssache.

    ... oder S Anschluss tauschen in eine kürzere Version, damit wenigstens die Rosette an der Wand anliegt