Riss am oberen Ende der Seitenwand / Haus von 1800

  • Guten Abend zusammen,


    ich stehe kurz vor dem Kauf eines kleinen Reetdach-Hauses, das ca. 1800 erbaut wurde. Das Haus steht in Niedersachsen, zwischen Elbe und Weser, in den letzten 25 Jahren wurden einige Dinge modernisiert (Heizung, Schornstein, Elektrik etc.). Soweit ist die Substanz in Ordnung und der Preis nach Verhandlungen aus meiner Sicht angemessen.

    In einer Ecke des ehemaligen Stallbereichs existiert allerdings ein Riss in der Außenwand am oberen Abschluss zum Dach - direkt darunter liegt ein Fenster. Ich frage mich ob diese Rissbildung einen Hinweis auf ein generelles Absacken des Hauses in diesem Bereich ist. Und stelle mir natürlich auch die Frage, wie dieser Schaden am besten in Stand gesetzt werden kann bzw. eine weitere Beschädigung aufgehalten werden kann.


    Vielen Dank im Voraus für die Einschätzungen!


    P.S.: Die längere Hauswand im linken Bildteil ist eine vorgesetzte Fachwerkwand mit gemauerten Feldern.

  • Der Riss sieht auf den ersten Blick nach Schub aus dem Dach aus.

    Kann eine Kleinigkeit sein aber auch ein Hinweis auf ein grundsätzliches Problem.

    Klärung ist nur vor Ort möglich.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Es könnte sich auch um eine Setzung der Längswand handeln.


    (Verstehe ich richtig, dass die Fachwerkwand außen vor eine reine Mauerwerkswand gesetzt wurde?)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Es könnte sich auch um eine Setzung der Längswand handeln.


    (Verstehe ich richtig, dass die Fachwerkwand außen vor eine reine Mauerwerkswand gesetzt wurde?)

    Ja, richtig - nach Aussage des jetzigen Eigentümers aus optischen Gründen und um im Bereich der Haustür einen kleinen Windfang zu schaffen.

  • Ja, richtig - nach Aussage des jetzigen Eigentümers aus optischen Gründen und um im Bereich der Haustür einen kleinen Windfang zu schaffen.

    Sind an der Innenwand innen Risse zu sehen?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Es sind keine Risse zu sehen - allerdings ist die Wand auf der Innenseite verputzt und tapeziert. Die Tapete ist älter als 10 Jahre, der Anstrich auch und es wurde nichts ausgebessert.

  • (Verstehe ich richtig, dass die Fachwerkwand außen vor eine reine Mauerwerkswand gesetzt wurde?)

    So habe ich es nicht verstanden - habe wohl das P.S. überlesen ;)

    Dann waren die "Modernisierung" wohl doch etwas umfangreicher als "Heizung, Schornstein, Elektrik etc.".

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Besten Dank für die Antworten! Ich werde beim nächsten Termin vor Ort die Ecke noch einmal intensiv untersuchen und dann weitersehen.