Alte Bitumenbahn, welche Fasern sind das?

  • Hallo allerseits,


    ein tolles Forum habt ihr hier! Da ich gerade mit einem neuen Projekt beginne, werde mich mich in Zukunft bestimmt öfter hier bewegen!


    Momentan steht bei mir erst einmal viel Rückbau an. Zunächst müssen circa 70qm alte Bitumenbahn runter. Eigentlich dachte ich ja, dass sei gesundheitlich relativ unbedenklich, da schon Bitumen und kein Teer mehr.


    Beim Abschaben sind aber jetzt die feinen Fasern aufgefallen, die wohl als Trägermaterial in den Bahnen enthalten sind. Im Internet habe ich leider dazu nichts gefunden. Kann eventuell jemand anhand der Bilder Auskunft geben, um welches Material es sich dabei handeln könnte?


    Vielen Dank im Voraus,


    Markus

  • Du gehst selbst von Bitumen aus. Falls Du nach PAK und "Asb..." (ich scheue den Ausdruck) fragen willst, frag doch einfach.

    Die Lösung ist Laboranalyse.


    P.S.: Was Du mit bloßem Auge sehen kannst, ist für Deine Lungen nicht gefährlich.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Vielen Dank so weit, Leute!


    Das sind doch schon einmal ein paar wichtige Informationen.


    @wasweiss ich: was lässt dich glauben, das ich glaube, dass es mich umbringen will? Ich möchte eigentlich nur wissen, mit was ich es höchstwahrscheinlich zu tun habe, um mich ggf. beim Abriss entsprechend schützen zu können.


    Danke auch SirSydom. Das Material wurde übrigens circa 1980 aufgebracht. ab 1979 sollte nach den Informationen, die ich zwischenzeitlich gefunden habe, ja auch kein Asbest in Bitumenbahnen verarbeitet worden sein.


    Vielen Dank auch an die anderen. Insgesamt wundert es mich immer wieder, wie locker im Endeffekt auf den Baustellen mit dem Thema Asbest umgegangen wird. Da fliegt der alte Kunstschiefer einfach auf den Boden in den Hof und niemand wundert sich.