Betondecke Asbest?

  • Hallo zusammen,


    ich entferne gerade eine abgehängte Decke aus Holz in einem 70er Jahre Bau. Die Lattenkonstruktion wurde in der Betondecke verankert. Beim Rausstemmen der Latten inklusive Befestigung bröckelt doch nun einiges ab. Besteht das Risiko, dass auch solche Decken asbesthaltig sind oder ist so etwas in der Regel ungefährlich? Fotos anbei. Freue mich über jeden Hinweis.



  • Anhand der Fotos ist mir nichts erkennbar, was auf Asbest schließen lässt. Für mich sieht die Decke nach einer durchschnittlichen Stahlbetondecke aus, die bis weit in die 1970er Jahre auf sägerauer Brettschalung betoniert wurde. Und weder damals noch heute gibt es einen Grund, Stahlbeton zusätzlich mit Asbestfasern zu versehen, egal in welcher Form.


    Aber wie immer gilt auch hier: Sicherheit bringt nur eine Analyse, die es für rd. 100 € pro Materialprobe gibt, inkl. Mwst und Versand - online.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Nur so nebenbei, auch wenn hier nicht mit Asbest zu rechnen ist, Zement-/Betonstaub ist auch nicht gesund für die Lunge. Deswegen bei Abbrucharbeiten und Staubentwicklung immer an eine Maske denken. Sorge wegen Asbest ist zwar berechtigt, man sollte darüber aber nicht die vielen anderen Gefahren vergessen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Off-Topic:

    Wir werden alle sterben

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs