Lüftungsauslässe im Bodenbereich des OG oder besser von Decke

  • Wir bekommen eine kontrollierte Lüftungsanlage mit Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher (Wolf CWL Excellent 300 oder ValloSC270) in unser KFW55-Haus eingebaut.


    Sachverhalt: Der GU/GÜ möchte die Lüftung derart ausführen, dass im OG die Auslässe für die Frischluft im Fußbodenbereich hergestellt werden. Die Räume im EG über Auslässe in der Decke.


    Meine Frau möchte lieber im OG die Luftauslässe in der Decke, genauso wie im EG (es kann nichts in die Rohre Fallen - auch wenn es unser Tochter noch so spannend findet o.ä.. Der Speicher ist gedämmt. Von daher könnte man die Lüftungsrohre auf dem Speicher verlegen und in die Decken führen. Wir würden entsprechend Abstellfläche verlieren, was undramatisch wäre.


    Fragen:

    a) Ist das zweckmäßig und eine gute Lösung, wenn die Auslässe im OG im Fußbodenbereich sind?

    b) Bietet die Lösung in der Decke im OG Komfortvorteile?

    c) Allgemeine Meinung ?

    d) Nur sofern diese Frage hier im Forum erlaubt ist (sonst bitte dies Frage ignorieren): Ist ein oben genannter Hersteller besser oder schlechter?

  • Sind die Auslässe im Boden, bist du immer daran gebunden, diesen Bereich nicht zu verstellen. Evtl doch mal nen halbhohen Schrank vorm Fenster oder ähnliches.


    Staub oder Ähnliches fällt auch eher auf den Boden als an die Decke 😉


    Für den Bauunternehmer ist die Variante kostengünstiger und einfacher, da alles im Boden liegt. Ob dort genug Platz ist ? Bei uns war unterm Estrich schon ne Menge los im OG für die Leitungen. Und das obwohl für Küche und Bad 4 Leitungen parallel zu den Trägern in der Decke versenkt wurden.

  • An der Decke kannst du mit den richtigen Auslassventilen und einer vernünftigen Berechnung Zug quasi komplett ausschliessen. Am Boden stelle ich mir das je nach Nutzung bzw. Nutzungsänderung eher schwierig vor. Wir haben darum auch im OG die Rohre in die Decke bauen lassen.