Problem mit Wasserablauf

  • Bauvorhaben in Luxemburg


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir haben bei o.g. Gebäude (siehe beigefügter Schnitt) folgende Problematik:


    Der Anbau liegt ca. einen halben Meter tiefer als das Erdgeschoss in einem ehemaligen „Hochwasser“-Gebiet. Im Anbau sind keine Abläufe installiert. Im Altbau hat es unmittelbar neben der Wand zum Neubau eine offene Rinne gegeben, wo Waschmaschinenwasser bzw. Wasser vom Abfluss über eine offene Rinne abgeleitet wurde. Diese offene Rinne ist mittlerweile verschwunden, aber der Bauherr hat uns nicht verraten, wohin er die offene Rinne abgeleitet hat. Wir haben im tieferliegenden Gebäudeteil Wasser im Bereich des Abflussrohres, welches jedoch trocken ist. Das Abflussrohr liegt ca. 20 cm über der Oberkante Bodenplatte. Allerdings ist auch jetzt tieferliegend die Betonwand bis Unterkante Bodenplatte nass. Auch Wände rundherum sind nass. Wir haben insgesamt an den Außenwänden einen Sockel von ca. 50 cm. Und das Ganze ist Seifenwasser.


    Unserer Meinung nach läuft irgendeine Leitung blind nach außen. Eine Kamerabefahrung hat keine Ergebnisse gebracht. Die Bodenisolation des Altbestandes ist mangelhaft wie wir denken, fehlt wahrscheinlich ganz.


    Unsere Frage lautet:

    Wie stellt man fest, ob es irgendwo eine Leitung gibt, von einem Bad, Waschbecken usw., die einfach keinen Anschluss hat an irgendeine andere Leitung?

    Aufsteigendes Wasser ist einfach auszuschließen, es handelt sich hier um Seifenwasser.

    Und wie bereits geschrieben: Die Kamerabefahrung hat kein Ergebnis ergeben. Uns interessiert, wie Sie diese Maßnahme untersuchen würden?

    Was würden Sie uns empfehlen, um diese Sache anzupacken?

    Elektroleitungen kann man im Wandbereich über ein spezielles Warngerät feststellen. Gibt es so etwas auch für Abwasserleitungen?


    Danke für Ihre Reaktion

  • Hallo,


    warum sollte eine Kamerabefahrung keine Ergebnisse liefern?

    Entweder man befährt alle Abwasseranschlüsse und notiert somit den verlauf der Leitungsanlage, oder eben nicht.

    Das ist eine relaitv gute Diagnostik.

    Um undichtigkeiten in Dimensionen/Mengen zu messen, kann man die Abwasseranlage auch abdrücken. Denn Muffen können auch defekt bzw undicht sein.


    Letztendlich, aber sehr sehr selten, kann man mit viel Zeit und Geld eingegrenzte Abwasseranlagen mit speziell eingefärbten Wasser prüfen. Wird aber kaum gemacht.


    Sie sind am Zug.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D