Heizkörper austauschen und gleichzeitig Anzahl verringern

  • Hallo zusammen,


    ich beabsichtige die Rippenheizkörper im Wohnzimmer auszutauschen. In diesem Zusammenhang sind zwei vorhanden, die laut Leistungstabelle eine Gesamtleistung von 3388W haben.
    (Heizkörper 1 150x60x11; Nabenabstand 50; Glieder 30; Leistung 44 Watt pro Glied (70/55/20): 1320W und Heizkörper 2 235x60x11; Nabenabstand 50; Glieder 47; Leistung 44 Watt pro Glied (70/55/20): 2068W)


    Ich möchte gerne einen Heizkörper komplett entfernen, indem der Zu- und Ablauf miteinander verbunden werden, und den anderen gegen einen dreilagigen Heizkörper (140x60x155 und einer Leistung von 3269W) austauschen. Ist mein Vorhaben ohne Nachteile umsetzbar?


    Ich hoffe, dass Ihr mir mit Rat zur Seite steht.

  • Wie groß ist der Abstand zwischen den beiden Heizkörpern? Raumgröße?


    Es hilft Dir wenig, wenn sich rechnerisch eine ausreichende Heizleistung ergibt, diese aber nur schwer über den Raum verteilt werden kann.


    indem der Zu- und Ablauf miteinander verbunden werden,

    schlechte Idee, das nennt man "Kurzschluss", und der bringt Dir die ganze Hydraulik durcheinander.


    Beachte bei den Leistungsangaben auch die zugehörigen Temperaturen. Die o.g. 70/55/20 sind an sich nicht mehr üblich. Die neuen Heizkörper werden vielleicht bei 55/45/20 angegeben, also musst Du umrechnen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Vielen Dank für die Antwort. Der Raum ist 22 qm groß und ich benutze generell nur den "großen" Heizkörper mit den 47 Gliedern. Der andere ist immer aus, weil auf der Fensterbank Pflanzen stehen, die für Standortveränderungen sehr empfindlich sind. Wie könnte ich die Anzahl ohne Kurzschluss verringern?


    Bei den Leistungsangaben habe ich die Heizkörper mit den Werten 70/55/20 verglichen, um einen Äpfel und Birnenvergleich zu vermeiden.

  • Ich weiß nicht, wie die Heizkörper bei Dir verschaltet sind, aber gehen wir davon aus, dass sie alle parallel an einem Strang hängen, dann den unerwünschten Heizkörper demontieren und die Leitungsstückchen abstopfen(verschließen).


    Den zu ersetzenden Heizkörper demontieren, Ventil, Rücklaufverschraubung je nach Alter ersetzen, neuen Heizkörper montieren (S-Adapter nicht vergessen wegen Nabenabstgand), am Ende Ventil abgleichen, Thermostatkopf drauf, fertig.


    Unnötig zu sagen, dass bei den einzelnen Schritten auch einiges schief gehen kann, aber ich setze mal voraus, dass DU weißt was Du tust. Ansonsten besser einen Fachmann holen.


    Sicherheitshalber noch der Hinweis, ich gehe davon aus., dass es sich um Dein Haus handelt. Ansonsten vorher abklären, ob DU das überhaupt machen darfst.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .