Luftwärmepumpe Heizt Elektrisch zu im Sommer

  • Hallo Leute,


    folgendes Problemchen, meine Luftwärmepumpe Heizt aktuell mit den Heizstab das Wasser zu obwohl ich gar kein Heißes Wasser Benötige. Mir ist das jetzt schon Mehrfach Aufgefallen das der Elektrische Zuheizer lief obwohl wird Aktuell Hochsommer haben und die Heizung sich die benötigte Energie problemlos von draußen hohlen könnte. Hat jemand dieses Problem auch schon mal beobachten dürfen? Und gibt es dafür Lösungen?


    Natürlich haut er Zuheizer ordentlich auf die Stromrechnung was mir so gar nicht gefällt, deswegen habe ich ihn jetzt einfach Deaktiviert indem ich das Schütz Abgeschaltet habe was normalerweise der Energieversorger mehrmals Täglich macht.

  • Ich habe eine Rotex HPSU Compact, die Heizung wird einmal im Jahr vom Fachbetrieb Gewartet. . An den Einstellungen habe ich auch nichts Geändert die sind seit 7 Jahren Unverändert.


    Mich wundert es nur das eine Zuheizung im Sommer erfolgt deswegen habe ich mal gefragt ob jemand dieses Problemchen kennt.

  • Erfolgt die Zuheizung in regelmäßigen Abständen? Das könnte die "Legionellen"-Funktion sein, die das per Heizstab macht, weil die Temperatur jenseits dessen liegt, was die WP mit dem Kompressor schafft. In den meisten EFH ist diese Funktion überflüssig oder sogar kontraproduktiv, aber dazu gibt es nahezu endlose Diskussionen und viele Ansichten.


    Ein zweiter Grund wäre ein Defekt... die meisten Systeme machen dann die Notheizung (auch Warmwasser) per Zuheizer. Werden da Fehler angezeigt?


    Ein sinnvoller Start wäre, mit dem Handbuch (Benutzerhandbuch + Installationshandbuch!) die aktuellen Einstellungen insbesondere zu Temperaturen und thermischer Desinfektion nachzuvollziehen und auf Plausibilität prüfen.

  • An den Einstellungen habe ich auch nichts Geändert die sind seit 7 Jahren Unverändert

    Modell? Verwendete Regelung(Rocon? Ver.? )? Anlagenkonfiguration?

    Welche WW Temperatur wurde eingestellt? Default wäre 48°C

    Welche WW-Hysterese? Default wäre 5K


    Man könnte die el. Zuheizung im Konfigurationsmenü abschalten. eine weitere Möglichkeit wäre, dass die WW Erzeugung zu lange dauert, da wird dann nach 50 Minuten die el. Zuheizung akiviert (lässt sich auf max. 95 Minuten einstellen).


    Mein Vorschlag wäre, die Einstellungen der o.g. Parameter auslesen und justieren, dann beobachten. Ich setze hierbei voraus, dass Du die Anleitungen kennst und Dich mit der Bedienung vertraut gemacht hast. Ansonsten solltest Du jemanden holen der sich damit auskennt, und dem erst einmal über die Schultern schauen.


    Nach Deiner Info wird die Anlage regelmäßig gewartet, also schließe ich einen Fehler im Kältekreis einmal aus. Ansonsten könnte fehlendes Kältemittel, und somit eine deutlich geringere Heizleistung, dazu führen, dass die WW Erzeugung zu lange dauert.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Modell? Verwendete Regelung(Rocon? Ver.? )? Anlagenkonfiguration?

    Rocon Version? Was ist das ich bin da etwas überfragt.


    Die Anlagenkonfiguration stelle ich hier mal rein.



    Meine eingestellte Wassertemperatur beträgt 46 grad und für die Fußbodenheizung sind es 22 Grad.

    Erfolgt die Zuheizung in regelmäßigen Abständen?

    Gelegentlich ich bin meistens nicht Zuhause mir ist es jetzt aber schon mehrfach aufgefallen. Mit der Legionellenschaltung weiß ich nur das es bei meiner Heizung wohl nicht nötige seihe laut Heizungsbauer. Also gehe ich mal davon aus das es Deaktiviert ist.


    Mal eine Andre Frage

    Ich habe ein HT und ein NT Tarif kann der in der Heizung eigentlich eingeschaltet werden?

  • Analgenconfig ich hoffe mal das ihr was mit Anfangen könnt.

    LeistungWW 6kW
    LeistungEHSSufe 1 3kW
    LeistungEHSSufe 2 6kW
    Leistung BIV 15kW
    Maximaltemperatur 5.0K
    MaximalTempHeizen 58 °C
    TDTW Standby 60 °C
    Flüsterbetrieb 0
    Sonderfkt Schaltk 0
    Wartezeit Sonderfkt 120s
    Schaltschwelle TDHW 50 °C
    MaxModPumpe 50%
    MinModPumpe 0%
    SpreizungModWW 7.0K
    VerzZeitPumpe 300s
    DFSStatus 0
    DurchflussMin 12 L/min
    DurchflussSoll 15 L/min
    Durchfluss 6,3 L/min
    DurchflussHyst 0,5 L/min
    WPStartMaxTemp 60,0 °C


    WWKonf


    ZirkmitWWProg AUS
    WPStartMaxTemp 60 °C
    ZirkIntervall AUS
    Antileg Tag AUS
    Antileg Zeit 00:00
    Antileg Temp 65 °C


    RaumSoll Tag

    T-Raum Soll 1 22 °C
    T-Raum Soll 2 22 °C
    T-Raum Soll 3 22 °C


    RaumSoll Nacht

    T-Absenkung 22 °C
    A-Abwesend 15 °C


    WWSollTemp


    T-WW 1 Soll 46 °C
    T-WW 2 Soll 46 °C
    T-WW 3 Soll 46 °C


    WWInstall

    WP Hyst TDHW 2,0K
    Wartezeit BOH 50min
  • Mal eine Andre Frage

    Ich habe ein HT und ein NT Tarif kann der in der Heizung eigentlich eingeschaltet werden

    Was moechtest du einschalten? Die Tarifumschaltung erfolgt doch extern?

    Oder moechtest du die Betriebszeit WP, Heizstab bevorzugt in den NT-Bereich legen?

  • Was moechtest du einschalten? Die Tarifumschaltung erfolgt doch extern?

    Oder moechtest du die Betriebszeit WP, Heizstab bevorzugt in den NT-Bereich legen?

    Genau die Umschaltung ist Extern aber es wäre halt toll wenn man wie du schon schreibt die Betriebszeit von auf den NT Bereicht legen könnte.

  • Genau die Umschaltung ist Extern aber es wäre halt toll wenn man wie du schon schreibt die Betriebszeit von auf den NT Bereicht legen könnte.

    Das lässt sich sicher machen. Entweder Du fragst Deinen Fachmann oder Du schaust mal in die Betriebsanleitung.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Ich werde es bei der Nächsten Heizungswartung mal mit Ansprechen.


    Das Phänomen das die Elektrische Zuheizug mitten im Hochsommer Läuft besteht immer noch. Vielleicht hat jemand noch ein paar Erfahrungen. Ob wirklich ein Defekt vorliegt oder es einfach normal ist.

  • Scheinbar hat keiner Erfahrungen damit, aber ein Blick in die Bedienungsanleitung oder das, was R.B. geschrieben hat, nochmal genau lesen, könnte Dir weiter helfen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Das Phänomen das die Elektrische Zuheizug mitten im Hochsommer Läuft besteht immer noch. Vielleicht hat jemand noch ein paar Erfahrungen.

    Hier, ich. Meine hat auch immer mal wieder im Hochsommer WW mit Heizstab gemacht. Bis ich den dektiviert habe. Dann gabs gar kein WW mehr,

    Grund war, ich hatte die WW-Bereitung auf den späten Nachmittag gelegt (höchste Lufttemperatur = bester Wirkungsgrad) aber leider war es da der WP dank ungünstig platziertem Sensor zu warm. Heizen nur bis 40°.

  • WWInstall

    Da fehlen wohl ein paar Parameter.


    Aus Deiner bisherigen Beschreibung kann man noch nicht ableiten, was ursächlich sein könnte. Neben der von SirSydom genannten "zu hohe Quellentemperatur", könnte es auch sein, dass im praktischen Betrieb die WW Temp. zu schnell abfällt, oder die Speicherverluste hoch sind (je nach Zeitverhalten wird nur mit dem Heizstab nachgeheizt).


    Antilegionellenschaltung kann es nicht sein, die ist bei Dir unnötig und auch deaktiviert.


    Welche Speichergröße hast Du?


    Durch die Parameter lässt sich der Heizstabeinsatz etwas beeinflussen, aber um ehrlich zu sein, ich würde ihn einfach abschalten. Anscheinend ist das Problem bekannt, aber ich habe noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden. Evtl. könnte der Hersteller etwas dazu beitragen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Da fehlen wohl ein paar Parameter.

    Mehr werden mir nicht Angezeigt



    Welche Speichergröße hast Du?

    500l



    WW Schaltprogramm aktivieren und entsprechende Zeiten eintragen.

    habe ich leider nicht über die Einstellungen Gefunden.



    Kanne es sein das ich nicht alle Einstellungen sehe? Irgendwo stand was von Service PIN 0000

  • Leider ist das Zeitprogramm für WW für mich nicht Sichbar.


    Gibt es eine Möglichkeiten den Service PIN Rauszubekommen oder zu ändern?



    Ich finde es Prinzipiell sowieso eine Frechheit das Hersteller die Möglichkeit geben eien Service PIN Festzulegen. Mir als Kunde gehört die Anlage und wenn ich den Wartungsvertrag Kündige bekomme ich den PIN bestimmt nicht. Somit ist man ja immer Ausgelieferte, naja das ist jetzt eine Persönliche Meinung.

  • Ich habe zu der Heizung die Bedienungsanleitunge bekommen, toll oder?


    Gibt es eine Möglichekeit diese zurückzusetzen?

  • Gibt es eine Möglichekeit diese zurückzusetzen?

    Dazu muesstest du dir mal die Muehe machen, Typ und Version deiner Steuerung herauszufinden. Gibt es ein Info-Menue, Typenschild...?

    Oder probieren...wenn du Glueck hast, ist irgendein simples PW a la 1111 9999 1234 werksmaessig drin.

  • Leider ist das Zeitprogramm für WW für mich nicht Sichbar.


    Gibt es eine Möglichkeiten den Service PIN Rauszubekommen oder zu ändern?

    Fröhliches Rätselraten. Welche LWWP konkret, welche Steuerung konkret, welche Bedienungsanleitung (gibt's alle im Netz) konkret.

    Und was fehlt dir dann genau. Die Rocon Regelungen erlauben nach erster grober Durchsicht die Heizzeiten für WW *ohne* Fachmanncode.

  • Bei vielen Herstellern stehen die Zugangscodes zur Fachebene sogar in der Installationsanleitung. Die wiederum ist oft auf den Webseiten des Herstellers zu finden.


    Oft gibt es auch "Tricks", die dann in der Installationsanleitung beschrieben sind. Bei Nibe ist das z.B. das lange Drücken einer Taste, bei Viessmann das Drücken von zwei Tasten gleichzeitig, bei Fronius das fünfmalige Drücken einer Taste usw... die Hersteller sind da sehr kreativ.

  • Die Anzahl der Kombinationen ist ja überschaubar. Bei 0000 bis 9999 käme mir da, warum auch immer, die 1001 in den Sinn.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .