Trockenbauwand vor Lehmwand aufbauen

  • Hallo liebe Experten.

    Ich stehe vor einem Rätsel.


    Wir würden gerne ein Zimmer in einem (in den ca. 60ger Jahren) modernisierten Altbau renovieren (Bj. irgendwas um 1890, nicht unterkellert). Die Wände und ggf. die Decke sollen verschönert werden.

    Nun bestehen die Wände aus Lehmziegeln mit davor aufgetragenen Lehmputz. Dieser bröckelt allerdings hier und da etwas. Die Feuchtigkeit überschreitet an Regennassen Tagen nicht die 23%, wobei die Substanz spürbar trocken ist. Bei einem Bohrtest mit einem kleinen Bohrer bleibt nur trockene Substanz am Bohrer haften, die sich leicht abpusten lässt.




    expertenforum-bau.de/index.php?attachment/11705/




    Meine Frage lautet nun.

    Kann ich da einfach eine Trockenbauwand vorsetzen, die mit Steinwolle Platten ausgedämmt wird, oder sollte ich da anders verfahren?

    Ich habe noch Kalcium-Selikatplatten da, die aus einem anderen Raumprojekt übrig geblieben sind. Ggf würde ich die noch mit verbauen und dann die GK Wand davorstellen.


    Wie sind denn Eure Meinungen zu dem Thema?

    Ich würde mich sehr über ein paar Experten Meinungen freuen.


    Vielen Dank und Gruß

  • Hallo und danke für deine Antwort.


    Der Raum ist ein alter Verkaufsraum und die ehemalige Zugangstür ist von der Außenseite vernagelt und mit der jetzigen Fassade verbunden. Das ganze soll jetzt ein Wohnraum werden, nur sind diese Wànde nicht wirklich schön.

    Nun bin ich aber auch kein Handwerker sondern arbeite im medizinischen Sektor. So eine Wand ziehen ist dann allerdings kein Problem für mich, ich bin mir halt nur nicht sicher ob mein Vorhaben so auch Sinn macht, und deiner Aussage nach scheint das ja nicht der Fall zu sein...warum wäre das denn nicht zu empfehlen?


    Bei der Wand müsste es sich um Lehmziegeln handeln im Fachwerk und mit Lehmputz von innen verkleidet.

  • Wobei man eine Lehmwand durchaus auch optisch zur Lehmwand werden lassen könnte und sie somit auch optisch aufwerten und zur Innenraumgestaltung nutzen kann. Lehmwände haben durchaus auch ihre Vorteile, die man durch Vorstellen anderer Wände zunichte macht. Evtl. könntest Du danach googeln und evtl. änderst Du deine Meinung.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Es geht Dir also um Optik?

    Dann kann ich Frau Maier nur zustimmen.

    Wobei man eine Lehmwand durchaus auch optisch zur Lehmwand werden lassen könnte und sie somit auch optisch aufwerten und zur Innenraumgestaltung nutzen kann. Lehmwände haben durchaus auch ihre Vorteile, die man durch Vorstellen anderer Wände zunichte macht. Evtl. könntest Du danach googeln und evtl. änderst Du deine Meinung.


    die ehemalige Zugangstür ist von der Außenseite vernagelt und mit der jetzigen Fassade verbunden.

    Das habe ich nicht verstanden. Wenn da eine zugenagelte Tür vorhanden ist, sollte die ausgebaut und die Öffnung entsprechend dem Wandaufbau geschlossen werden.

    Kann ich da einfach eine Trockenbauwand vorsetzen, die mit Steinwolle Platten ausgedämmt wird,

    Dämmung auf der Wandinnenseite bringt immer Tauwasserprobleme mit sich. Ob das System dauerhaft funktionieren kann sollte ein erfahrener Bauphysiker beurteilen. Da ist das "einfache" Glaser-Verfahren nicht mehr hilfreich.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Mal ein paar ganz doofe Fragen - so von Laie zu Laie, bzw. von einem Altbau/Lehmwand-Besitzer zum anderen:

    1. Warum verkleiden und nicht einfach Lehmputz erneuern?

    2. Warum dämmen?

    3. Wenn dämmen, warum von innen?

    4. Wenn unbedingt von innen, schon an einen Planer gedacht?


    Hintergrund: Wir haben unsere Lehm-Fachwerk Wände von außen mit MiWo gedämmt, aber alle Innenwände einfach nur mit neuem Lehmputz versehen. Aussage unseres Planers damals: von innen zu dämmen muss nicht nur sehr akribisch geplant, sondern auch sehr präzise ausgeführt werden, das Risiko mangelhafter Ausführung und das mit mangelhafter Ausführung verbundene Schadensrisiko sind jeweils höher als bei Dämmung von außen.


    Btw. wenn man gerne mit Matsch spielt, dann kann man sich an so einem Lehmputz durchaus auch mal selbst versuchen und daraus Spaß für die ganze Familie machen :-)

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • ... Aussage unseres Planers damals: von innen zu dämmen muss nicht nur sehr akribisch geplant, sondern auch sehr präzise ausgeführt werden, das Risiko mangelhafter Ausführung und das mit mangelhafter Ausführung verbundene Schadensrisiko sind jeweils höher als bei Dämmung von außen. ...

    ...dem kann ich nicht mehr viel hinzufügen - Danke

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18