Kann Schall über Lampenanschlüsse übertragen werden?

  • Wenn in einer Wohnung keine Lampen an der Decke und Wänden angeschlossen sind und nur die Baulampen von der Decke hängen (an der Wand nur das Anschlusskabel), kann hierüber Lärm aus anderen Wohnungen daneben und darunter übertragen werden? Gespräche, TV, Boden- und Wandgeräusche, im Grunde alle Arten von möglichem Lärm.

  • Die Leitungsverlegung erfolgt üblicherweise nur innerhalb einer Nutzungseinheit. Damit sollten irgendwelche Öffnungen der Leitungsanlagen zu Nachbareinheiten gar nicht existieren. Dürfen sie eigentlich auch nicht, da es Anforderungen an Brandschutz und Schallschutz der Trennwände der Nutzungseinheiten gibt. Somit würde ich diese Stellen für eine mögliche Schallübertragung ausschliessen.


    (Eine Wand-/Deckenlampe montiert man ja üblicherweise auch nicht aus Schallschutzgründen, sondern weil man Licht benötigt...:-)

  • Dem schließe ich mich an. Selbst wenn man versuchen würde, irgendwelche theoretischen Szenarien zu konstruieren (Installationsschächte etc.), deutlich hörbare Geräusche aus den Nachbarwohnungen könnte man damit nicht erklären.


    Ein Grund, warum man die Geräusche jetzt verstärkt wahrnimmt, dürfte sein, dass die Wohnung "leer" ist. Trotzdem sollten Gespräche aus den Nachbarwohnungen nicht zu verstehen sein. Was Wand- und Bodengeräusche sind, das könntest Du noch erklären (ich müsste jetzt spekulieren, vermutlich Gehschall........aber an den Wänden?).


    Aufgrund der Beschreibung würde ich die Vermutung in den Raum stellen, dass die Schalldämmung unzureichend ist, das wäre zu überprüfen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Vielleicht handelt es sich auch um einen Altbau mit Holzbalkendecke, bei dem im Zuge von Sanierungen zur Ertüchtigung der Tragfähigkeit die Schüttung aus dem Gefache entfernt wurde?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Altbau, Neubau?

    Haus bewohnt?

    Bauart der Decke?

    Kabel im Schutzrohr oder direkt verlegt?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Danke euch, das hilft sehr.


    Bj 2014, Haus bewohnt, zur Bauart und Kabelverlegung kann ich nichts sagen, der Makler weiß es natürlich auch nicht. Aus der Decke/Wand ragt das dicke Kabel raus, drumherum ist nur ein Stück reines Mauerwerk zu sehen.


    Was Wand- und Bodengeräusche sind, das könntest Du noch erklären (ich müsste jetzt spekulieren, vermutlich Gehschall........aber an den Wänden?).

    z. B. Öffnen und Schließen von an den Wänden montierten Küchenschränken der Wohnungen angrenzend und darunter, auch Gehschall darunter, Gegenstände die auf Böden abgestellt werden.

  • Bj 2014, Haus bewohnt, zur Bauart und Kabelverlegung kann ich nichts sagen, der Makler weiß es natürlich auch nicht.

    Nein, weshalb sollte er es auch wissen? Weil er dafür bezahlt wird vielleicht? Oder kann er nur Schlüssel halten?


    Es sollte doch möglich sein zu sagen, ob es sich um Holzbalkendecken oder Stahlbetondecken handelt!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Moin,


    wenn euch das jetzt schon störend auffällt und ihr noch nicht gekauft/gemietet habt, dann rate ich davon ab dies zu tun. Gerade bei Schall ist eine Verbesserung schwer möglich. Normalerweise fällt das den meisten erst bei Bewohnen der Wohnung auf, wenn man dann abends auf dem Sofa den Feierabend genießen will und plötzlich die Geräusche von zig Nachbarn hört.

    Ob es ein Mangel darstellt kann man so einfach im übrigen nicht sagen. Vieles deutet aus deiner Beschreibung darauf hin, dass der Schallschutz nicht ausreichend ist. Obs so ist, müsste man messen lassen. Dann hättet ihr ein Papier wo es schwarz auf weiß steht. Und dann wird's euch am Ende trotzdem nerven, wenn der Nachbar mal wieder die Schranktür zuschlägt. Also mein Rat -> andere Wohnung suchen.

  • Richtig.

    Falls der Hintergrund der Frage war, herauszufinden, ob Leuchten eine schalldämmende Wirkung haben, so dürfte jetzt klargeworden sein, dass dem nicht so ist.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow