Terrassenplatten aus Beton mit Oberflächenschutz als Schmutzschutz sinnvoll?

  • Hallo zusammen,

    macht Eurer Meinung nach ein Oberflächenschutz auf Beton-Terrassenplatten Sinn? Also dass die Platten weniger schnell verschmutzen. Es gibt ja "normale" und es gibt welche mit werkseitigem Oberflächenschutz wie z.B. CleanTop, b.c.s., PEARL EFFEKT usw.
    Hat jemand Erfahrungen oder Wissen darüber? Vielen Dank

  • wie immer im leben :
    kommt halt drauf an .

    es gibt steine , die bleiben auch ohne "versiegelung " lange "sauber"

    und andere die trotz/mit "oberflächenschutz" schon nach recht kurzer zeit sch..... aussehen .


    und ausserdem spielt die sorgfalt beim verlegen und die verhältnisse am verlegeort eine entscheidende rolle .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Hält so eine werkseitige Beschichtung dauerhaft oder bringt die nur eine gewisse Zeit lang etwas? Es gibt doch auch Imprägnierungen, was ist mit denen? Oder einfach normale Terrassenplatten nutzen? Es hat ja gewühlt jeder Hersteller Platten mit und ohne Beschichtung im Angebot.

  • so , neuestes von der plattenfront..


    heute !passend zum thema , vorgestern verlegte terasse platten mit extrasuperspezialkeineahnungwasnochoberfläche,


    frage der bauherrschaft : gehen die flecken noch weg ?

    antwort : ich hoffe es ..........


    70% der (nass)geschnitten platten haben deutliche verfärbungen an den rändern 10-30% der fläche .......nich immer nur an den schnittkanten :wall:


    warum nimmst du kein naturstein ?

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Aber wenn ich manche Preise von Betonplatten anschaue, kann man sich auch Natursteine kaufen.

    genau das ist meine intention .


    und in wie weit ist naturstein problematisch ?


    wenn man den richtigen wählt hat man was zeitloses für immer ....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Hält so eine werkseitige Beschichtung dauerhaft oder bringt die nur eine gewisse Zeit lang etwas? ...

    ...selbstverständlich ist die Wirkung zeitlich begrenzt.


    .... Es gibt doch auch Imprägnierungen, was ist mit denen? ...

    ... die gibt es, weil die von Laien nachgefragt werden. Muss ich noch was schreiben?

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Hat jemand Erfahrungen oder Wissen darüber?

    Eine Doktorarbeit darüber habe ich noch nicht gesehen, aber eine Diplomarbeít schon.


    Die echten Kracher hinterlassen i.d.R. meistens eine Spur. Kaffee, Rotwein, Öl, nasses Laub vom Nussbaum ... es sei denn ein Druckwasserreiniger steht griffbereit, wie bei einer Theatervorstellung die Feuerlöscher.


    Pragmatische Lösung: Flecken sofort breitwischen bis an die Plattenränder, dann hat man eine etwas dunklere Platte, aber keine fleckige.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Die echten Kracher hinterlassen i.d.R. meistens eine Spur. Kaffee, Rotwein, Öl, nasses Laub vom Nussbaum ...

    ....und da nutzen die "impregnierungen/schutzirgendwas ..." auch nicht viel ....


    ein dichter stein , mit vorliebe quarzit ,basalt , schiefer ....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • oooch weißte, einige der Platten liegen jetzt im Garten als Teil des Gartenweges.

    Wenn's gleichmäßig schmutzig ist geht's. Da siehste nicht mal mehr die alten Probe-Flecken.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)