druckloser Kleinspeicher geplatzt - zum zweiten Mal

  • Schon zum zweiten Mal innerhalb eines knappen halben Jahres ist bei unserem Vermieter der drucklose Untertisch-Kelinspeicher geplatzt. Der erste war ca. 5 Jahre alt, als er starb. Der zweite brachte es nicht einmal auf ein halbes Jahr. Ich vermute aufgrund des geringen zeitlichen Abstandes eine andere Ursache als einfache Altersschwäche. Mir fiel auf, dass bei zweiten Mal das Wasser unter Druck aus dem Boiler schoss. Das kann bei einem "drucklosen" Gerät ja eigentlich nicht passieren. Er scheint bei oberflächlicher Betrachtung über einen Druckminderer (?) an einer Vola-Armatur zu hängen.


    Woran sterben die Dinger üblicherweise und was könnte hier passiert sein?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Dinger sterben gewöhnlich an Altersschwäche, weil die Heizwendel durchbrennt oder meistens die Optik nicht mehr gefällt.

    Druckminderer kann bei einem drucklosen Speicher keine Ursache sein.

    1. Fehler: Falsche Armatur

    2. Fehler: Mehr Zulauf als die Armatur auslaufen lassen kann. Dafür liegen den Armaturen Drosseldüsen bei, die eingesetzt werden müssen.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • 1. Fehler: Falsche Armatur 2. Fehler: Mehr Zulauf als die Armatur auslaufen lassen kann.

    Danke! Hab's an den Vermieter weitergegeben. Mal sehen, was er tut.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Es ist außerdem möglich, daß zwar eine richtige Armatur montiert ist, dort aber ein falscher Perlator!

    Wenn der dann noch etwas zugesetzt ist oder/und die schon von ThMD erwähnte Drosseldüse fehlt, ist es bis zum ungeplanten Wasseraustritt nicht mehr weit...


    Viele Leute wissen nicht, daß es für Druckarmaturen und für drucklose jeweils unterschiedliche Strahlregler gibt. Dummerweise sind die Gewinde und Überwurfmuttern gleich, so daß man leicht die falschen montieren kann.

    Der hier richtige hat keine Metallsiebe drin, sondern besteht aus einem kompakten Kunststoffteil mit relativ großen Öffnungen.


    Schon gar nicht darf man weitere Zusätze anbringen (z.b. diese verstellbaren Köpfe mit Kugelgelenk, gerne genommen für Küchenspülen).