Wespen in der Attika

  • Hallo zusammen,


    auf unserer Dachterrasse haben es sich Wespen in der Attika gemütlich gemacht.

    Sie fliegen da über dem Sockelprofil von unten irgendwie rein.

    Ich glaube die Bilder erklären es besser.

    Frage 1: Richten die da irgenwelche Schäden an?

    Frage 2: Kann man diese Stellen im Herbst irgendwie dicht machen? Ich schätze Mal für diesen Sommer haben die Wespen gewonnen.


    Danke schon einmal im Voraus!

  • Attika ist das aber nicht oder?

    Wespenschaum wäre das Mittel der Wahl. Wird in die Einfluglöcher gesprüht, die Viecher fressen sich durch und tragen es in den Bau.

    Du musst halt wissen, so ein Nest kann groß werden und die tragen jede Menge organisches Material ein.

    Weiterhin hölen die EPS auch ohne Probleme aus.


    Aktuell ist das Volk noch klein, wehret den Anfängen.

  • Wespen stehen unter Naturschutz. Nur so am Rande.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Wespen stehen unter Naturschutz. Nur so am Rande.

    Nur einzelne Arten.

    Ich war erstaunt, wieviele es anscheinend gibt ;)


    Im Anfangsstadium dagegen was tun ist (meiner Meinung nach) sinnvoll.

    Wenn jemand von den Bewohner an einer entsprechenden Allergie leidet, ist es auch geboten.

    Wenn das Nest schon "groß" ist und das Jahr sich dem Ende neigt (ist ja jetzt noch nicht so), ist ein Eingriff unangemessen.


    Einfach mal bei einem Schädlingsbekämpfer nachfragen ob und was man machen darf.


    P.S.: Hornissen stehen unter Artenschutz.

    Verflucht sei, wer einen Blinden irren macht auf dem Wege!

    5.Mose 27:18

  • Bei uns sind Wespen im Rollladenkasten des Schlafzimmers - seit 3 oder 4 Jahren. Wir sind uns noch nie in die Quere gekommen, denn es gibt wohl einige verschiedene Wespenarten.


    Ich habe mich damit noch nicht so intensiv auseinander gesetzt. Aber unsere sehen definitiv anders aus als diejenigen, die sich gerne im August den Essen nähern und so nervig sind. Sie bilden auch nur ganz kleine Nester. Im Herbst muss/möchte ich mal die Rollläden checken, ob es Schäden gibt.


    Ansonsten dürfen sie bleiben.


    Wie ist denn die Attika aufgebaut? Dass da Wespen reinfliegen? Bei uns waren sie anfangs unter der Abdeckung der Attika. Kein guter Platz. Da wird es so heiss, dass es keinen Bruterfolg gab.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Unsere sind auch kleiner als die typischen "August"-Wespen.

    Im Prinzip habe ich auch kein Problem mit ihnen, nur weiß ich halt nicht, wie großen Schaden die da anrichten können. Die Attika ist gemauert und außen ist Dämmung drauf. Auf dem ersten Bild in meinem ersten Eintrag sieht man die Löcher, die nach unten hin offen sind, da krabbeln sie munter rein und raus. Zu heiß dürfte es an der Stelle nicht für sie werden.


    Das Blöde ist, man kann da innen ja auch später kein Nest entfernen...


    Wir haben gestern Mal Kaffeepulver angezündet, der Geruch vertreibt die Wespen im August immer ganz gut, diese Wespen ließen sich davon nicht abhalten, sie wurden eher aggressiv.

  • Im Herbst muss/möchte ich mal die Rollläden checken, ob es Schäden gibt

    du hast ja kein EPS-WDVS. Ich hatte schon zig mal Wespen im Rollokasten in den beiden Mietobjekten hab ich jeden Tag eine handvoll EPS-Krümel zusammengefegt bis der Vermieter mal in die Puschen kam.

    Einmal kamen die Larven über den Gurt in den Raum.. inkl. irgendeiner Siffe. bah.

    Bei mir hab ich nicht lange gefackelt, aber ohne Chemie, wenn das Nest zugänglich ist, kann man mit einem Industriestaubsauger gute Erfolge erzielen.


    Bei Wespen braucht man nur "einen vernünftigen Grund", der bei Beschädigung der Bausubstanz durchaus gegebensein sollte.

  • Und was schädigen die Wespen bei HappySun genau?

    Meine Glaskugel ist kaputt, keine Ferndiagnose möglich.
    Ich diene nur mit Informationen und meinen Erfahrungen.

    a) Wespen können EPS-WDVS schädigen (bei mir war das 2x der Fall)

    b) Bekämpfung ist in diesem Fall höchstwahrscheinlich zulässig.


    Die Situation vor Ort muss der TE entscheiden.

  • HappySun : Das heißt, Du hast da ein WDVS ( Wärmedämmverbundsystem, evtl aus Styropor (EPS)) drauf und da krabbeln sie rein?

    Je nachdem ( Größe des Schadens) würde ich die tendenziell in Ruhe lassen und im Herbst den Zugang verschließen.


    PS: Ich bin nicht so der Detailfreak. Nicht, dass die Öffnung bautechnisch wichtig ist.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Genau, sie sind im WDVS. Es ist die äußere Mauer zum Garten (quasi die Absturzsicherung), "direkt" am Haus ist es nicht, insofern dürfte der Schaden hoffentlich überschaubar bleiben.

    Man hört so ein Knabbern, also scheinbar fressen sie sich schon munter da rein.

  • hatte ich auch schon in der Attika.

    Ja, die Wespen haben sich da durch alles mögliche geknabbert, die Ergebnisse konnte ich jeden Tag auf der Dachterasse zusammenfegen.

    Bei mir gibt es eine ca. 2cm Breite Lücke zwischen Attikablech und Mauerwerk/Dämmung. Erster Versuch: ich habe mit einer Schaumstoff-Schnur (PE?), wie sie Fliesenleger verwenden, den Zugang verschlossen. Die war nach weniger als 24h durchgeknabbert.

    Im zweiten Versuch hab ich dann die PE Schnur hilfsweise mit Tesa Paketklebeband umwickelt, da haben die Wespen dann irgendwann aufgegeben und sind zum Nachbarn umgezogen....

  • Bei uns knabbert nichts, ich höre zumindest nichts. Mal sehen - im Herbst.

    Und auch keine Brösel

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ich habe heute eine Wespenberatung eingeholt. Erste gute Nachricht war, die Wespen nutzen das Nest in der Regel nur für ein Jahr.

    Das Knabber Geräusch kann entweder davon kommen, dass sich die Wespen ins WDVS fressen oder es sind schon die Maden. Bei der Gattung, die es sich bei uns gemütlich gemacht hat, signalisieren die Maden wohl mit so Geräuschen, dass sie Hunger haben.


    Wir werden sie wohl erstmal weiter brüten lassen... Sollten es bis August zu viele werden kann man wohl Tiere absaugen lassen. Das zerstört nicht gleich die ganze Brut.


    Im Herbst wurde uns empfohlen mit Insektengaze die Einflugsschneise abzudichten.