Stellplatz und Garage in Baulast

  • Hallo zusammen,


    ich habe endlich Notarvertrag und in dem Notarvertrag sind auch Baulasten zu finden. Ich wollte demnächst zu Gemeinde fahren und mir die gesamte Baulasten anschauen, da anscheinend im Notarvertrag nicht alles vorhanden ist. Als Weiteres habe ich über VPB Konktakt mit Rechtsanwalt für die Prüfung aufgenommen, was demnächst passieren wird.


    Beim Lesen ist aber mir ein Punkt aufgefallen, welcher meiner Meinung nach gleichzeitig von BSV und Juristen betrachtet werden sollte und bei getrennter Bewertung aus den Augen verloren gehen kann. Daher die Frage hier im Forum.


    Anbei findet Ihr die Flurkarte. Es handelt sich um 2759/13. Dazu gehört 2759/37 und gleich nebenan mit WBF gekennzeichneter Stellplatz( Garage zu Haus5), wobei ich bis jetzt immer noch nicht verstanden wieso es keine eigene Flur Nummer hat. Die ersten drei Häuser haben eigene Garage im UG, die letzten zwei nicht.


    Laut der Baubeschreibung ist keine Garage zu Haus 5 vorhanden. Laut Sonderwunschkatalog kostet der Garage 8000€ extra. Jetzt sehe ich aber in Baulast folgenden Satz:



    Wie soll ich das interpretieren? Muss ich mir zusätzlich Garage bauen lassen?

  • Willst Du 2759/13 kaufen? Warum ist das als Gemeinschaftsfläche bezeichnet? Es ergibt für mich keinen Sinn eine Last auf Flst-Nr 2759/13 einzutragen zugunsten der gleichen Flst-Nr?? Wieso schreibst Du "Flst-Nr. 2759/13, Haus4," wo doch Haus 4 auf 2759/32 eingezeichnet ist?


    Mir nicht klar wie das alles zusammen hängt.

  • ich will die 13 kaufen. Ehrlich gesagt war ich selber auch etwas verwirrt, weshalb da Haus 4 und 13 im Vertrag steht. Vielleicht Tippfehler im Vertrag?


    Ich glaube es ein Tippfehler. Gleicher Baulast kommt im Vertrag zwei Mal vor. Anscheinend beim ersten gibt es Tippfehler. Statt 13 sollte es 32 sein.




    Zitat von Baulast-1

    Als Eigentümer des obengenannten Grundstückes in XX-XXX übernehme ich zugunsten des Grundstücks Flst-Nr. 2759/13, Haus4, , für mich und meine Rechtsnachfolger die Verpflichtung, auf dem Grundstück 1 Stellplatz für Kraftfahrzeuge und 1 Garage gemäß beigefügtem Lageplan von xx.xx.2016 herzustellen oder herstellen zu lassen und diese jederzeit ungeingeschränkt des Baugrundstückes zur Verfügung zu stellen.




    Zitat von Baulast-2

    Als Eigentümer des obengenannten Grundstückes in XX-XXX übernehme ich zugunsten des Grundstücks Flst-Nr. 2759/13, Haus5, , für mich und meine Rechtsnachfolger die Verpflichtung, auf dem Grundstück 1 Stellplatz für Kraftfahrzeuge und 1 Garage gemäß beigefügtem Lageplan von xx.xx.2016 herzustellen oder herstellen zu lassen und diese jederzeit ungeingeschränkt des Baugrundstückes zur Verfügung zu stellen.

  • Tippfehler hatte ich auch schon im Notarvertrag. Aber warum sollte sich ein Flst selbst zu seinen eigenen Gunsten belasten? Und warum wird Dein Flst als Gemeinschaftsfläche bezeichnet?

  • Würde gleich mal den BT fragen was er jetzt mit welchen Lasten eigentlich verkauft. Vielleicht fällt es ihm auch auf und kann's aufklären.

  • Werde ich machen :) Ich habe das Gefühl, dass jemand zu viel Copy/Paste Arbeit gemacht hat. In Baulasten steht überall nur die Flur-Nr 2759/13.


    edit: ah nevermind. Ich frag glaub ich frag am Besten bei BT nach. Kann man überhaupt verpflichtet werden Garage zu haben?

  • Auf /36 gibt es doch gar keinen Stellplatz. Die Baulast ist für /37. Damit soll wohl vermieden werden, dass Du da ein Gemüsebeet anpflanzt und stattdessen Parkraum im öffentlichen Bereich in Anspruch nimmst. Denn auf /13 gibt es keine Stellplätze, die sind aber Pflicht. Also bekommt /37 eine Baulast zugunsten von /13.

  • ah ja danke für die Korrektur, macht Sinn :)! Also es sieht so aus am Ende:






    Die Frage für mich bedeutet jetzt, muss ich jetzt eine Garage kaufen? In Expose steht folgendes:


    • Haus 1 – Haus 3 2 Garagenstellplätze inklusive
    • Haus 4 - Haus 5 1 Stellplatz inklusive
    • Haus 4 - Haus 5 Eine Fertigteilgarage kann zusätzlich imSonderwunsch (SW) zu 8.500.-€erworben werden.