Übergang Keller zu Fertighaus

  • Hallo,

    wir haben ein 30 Jahre altes Platz Fertighaus welches damals auf einen Stahlbeton-Keller gebaut wurde.


    In der Holzständeraußenwand haben sich schon zwei Mal Spitzmäuse und Ameisen eingenistet, was mir nicht so gut gefällt.


    Wegen anderen Arbeiten habe ich begonnen den angeschütteten Bereich inkl. der Pflastersteine zwischen Oberkante Keller zu dem Holzständeraufbau frei zu legen und festgestellt
    das der Ständeraufbau anscheinend von außen nur mit Pu-Schaum (macht einen porrösen Eindruck) abgedichtet ist.


    Für mich stellt sich nun die Frage wie ich das fachgerecht und dauerhaft sanieren kann. Meine Überlegung wäre mit 2k Bitumen über den Pu-Schaum gehen und dann Sto Flexyil Spachtelmasse auftragen.

    Oder wäre dies die falsche vorgehensweise?


    Vielen Dank vorab



    Anbei ein Bild von dem derzeitigen Zustand

  • Falk

    Hat den Titel des Themas von „Übergang Keller zu Ferighaus“ zu „Übergang Keller zu Fertighaus“ geändert.
  • Also 1990 und Marke bekannt. Da sollten (theoretisch) Unterlagen vorhanden sein.

    Ich dachte, unten wäre immer ein Gitter?

    Gegen Ameisen, fürchte ich, kann man wenig tun. Die kommen durch kleinste Ritzen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung