Holz erneuern? Angeblich fehlt noch was

  • Hallo,


    ich habe eine Frage zu einem Altbau, was wir Anfang des Jahres gekauft haben.

    Durch Instandsetzung des Klinkers, riet uns die Sanierungsfirma auch das Holz an den Ziegeln zu erneuern. Daraufhin habe ich bei einem Dachdecker um ein Angebot gebeten. Er sagte, da würde auch noch was fehlen. Jetzt hat er uns ein Angebot geschickt, wo er ca. 2 Meter weiß gestrichenes Holz als "Deckbrett" anbringen will, was wohl angeblich fehlt.


    Hier meine Fragen:

    Können Sie anhand des Bildes beschreiben, wo da was fehlt? Ist es Punkt 2 ?

    Wir wollten die langen Schalbretter entlang der Ziegel erneuern (Punkt 1). Muss das wirklich gemacht werden oder reicht da ein Pott Farbe?


    Wir haben sehr viel am Haus zu tun und wollen vorerst nicht unnötig Geld ausgeben.


    Über eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar.



  • Es wäre hilfreich gewesen, den Zustand des Ortgangs neutral zu prüfen, solange noch das Gerüst etc. für die Klinkerinstandsetzung stand (was genau wurde denn an der Fassade gemacht?).


    Bei "2." fehlt ME zumindest nichts Hölzernes.

  • Der Klinker soll noch gemacht werden. Das Gerüst wird noch gestellt. Also alles noch vor den Maßnahmen. Die "2", war nur eine Vermutung von mir. Ich weiß sonst nicht, wo ein zwei Meter langes weißes Holzbrett hin soll. Oder macht man das an den Anschluss vom anderen Haus hin? Oder zwischen erster und zweiter Etage?


  • Ich mache bei dem Ratespiel nicht mit. Erstens sehe ich nicht das ganze Haus, zweitens wäre es doch dass Sinnvollste, am Mittwochmorgen um 7.30 oder spätestens um 9°° Uhr den Anbieter anzurufen und um kurze Erläuterung zu bitten. Wer nicht so gerne mit fremden Menschen spricht, kann natürlich auch schreiben ...

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Hier soll also (mal wieder) der Handwerker zum Planer gemacht werden (bekommt er die Planung vergütet?) und jetzt sollen wir in "Rate mal mit Rosenthal" Manier ahnen, was der Handwerker sich da zurecht geplant hat.

    Hab ich auch keinen Bock drauf,


    Normaler Ablauf:

    Planer plant alle zu leistenden Arbeiten, macht Leistungsbeschreibungen für die einzelnen Leistungspakete, die Handwerker geben ihre Preise für diese Pakete ab und am Ende bekommt jeweils einer für ein Paket den Auftrag.

    Ach ich vergaß - das kostet natürlich.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • War denn jener Dachdecker auf dem Dach oder hat auch der nur eine Ferndiagnose gestellt?

    Und der Mensch von der "Sanierungsfirma"? Hat der den Ortgang aus der Nähe in Augenschein genommen?


    Vielleicht handelt es sich nur um eine vorsorgliche Empfehlung (ggf. aus Erfahrung des Fassadensanierers)?

    In dem Sinne, "wenn man schon dort oben ist (Gerüst etc.), sollte man die Gelegenheit nutzen, evtl. demnächst erforderliche Arbeiten an angrenzenden Bauteilen mit zu erledigen".

    Was ja durchaus sinnvoll ist (und viel zu oft unterlassen wird)!


    Also, frage diese beiden.

    Wir können da nur raten...

  • Vielen Dank für eure Antworten und eure Zeit, die ihr mir geschenkt habt, um mir Ratschläge zu geben. Das rechne ich euch hoch an.

    Es scheint kein wichtiges Brett zu sein, was da angebracht werden soll, sonst hätte es jemand vielleicht gesagt, wo es angebracht werden muss. Ich habe davon keine Ahnung. Deshalb habe ich hier gefragt. Ich spare mir die 200,-€ und lasse nur die Fugen ausbessern. Mit Farbe bekomme ich die anderen bestehenden Holzbalken selber schön weiß, wenn das Gerüst steht.


    Ich wollte keinen von euch zum "Planer" machen. Ich danke dir Ralf, dass du mir den eigentlichen Ablauf erklärt hast. So werde ich es beim nächsten mal machen, wobei das Wichtigste hier wohl der Planer ist, da er am Meisten davon Ahnung haben muss.


    Mir ging es hier im Experten Forum um eine Einschätzung. Die habe ich jetzt.

    Vielen Dank :-)