Geräusche in Wand // BJ2017

  • Hallo zusammen,



    wir haben ein recht neues Haus Ende 2019 (BJ 2017) gekauft.

    Das Haus ist ein Fertighaus, die Gewährleistung dafür läuft dieses Jahr ab.

    Leider haben wir diverse Mängel am Haus gefunden, nachdem wir es gekauft haben (z.B. Dachrinnen undicht, Türen schließen nicht richtig,...).

    Da es sich hierbei um kleinere Mängel handelt, habe ich noch nicht weiter reagiert, außer die Baufirma zu kontaktieren. Diese hat sich auch in den meisten Fällen um die Angelegenheiten gekümmert.

    Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage saß ich die letzten Tage in meinem neuen Zimmer im HomeOffice. Leider musste ich mit erschrecken feststellen, dass bei den ersten Sonnenstrahlen Geräusche aus der Holzwand kamen (mein Zimmer hat eine Dachschräge).

    Auf dem Fensterbrett lag ein halb zerstückelter Käfer und ein gelbes "Irgendwas" (Siehe Bild).

    Heute, zwei Tage später, war das Geräusch immer noch zu hören. Die Sonne war jedoch schon weg.

    Ich dachte vielleicht hat sich ein Käfer im Gebälk verirrt?



    --> Habe ebenso ein Video mit Geräuschaufnahme gemacht, das kann ich hier leider nicht hochladen.





    Wer kann mir helfen? Wer hat Erfahrung damit?



    Ich hoffe so sehr auf eure Hilfe!



    Danke und viele Grüße

    minuk

  • Schade, dass man das Geräusch nicht hören kann. Vielleicht kannst Du mir das file per mail über´s System schicken, dann baue ich es in Deinen Beitrag ein, oder unser Kalle kümmert sich darum.


    Ein "Knacken" im Dachstuhl hatte ich schon bei Sonneneinstrahlung bzw. wenn die Sonne wieder verschwindet. Auch bei starkem Wind hört man ab und zu Geräusche vom Dachstuhl.

    Als im Betrieb ein Teil ersetzt wurde, gab das sporadisch einen richtige Knall. Grund war, dass das Holz zu feucht eingebaut wurde. DIeses hat nachgetrocknet. Das war aber eher sporadisch, so alle 30-90 Minuten gab es einen richtigen Knall. Nach einigen Wochen war dann endgültig Ruhe.


    Eher kratzende Geräusche hatte ich mal als Wespen und Hornissen dort mit dem Nestbau beschäftigt waren. Dafür dürfte es jetzt noch zu früh sein.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Vielen Dank für die Antwort! Angehängt noch ein Bild. Die Baufirma hatte erst neulich auf unsere Bitte diese Schlitze am Hausrand zugemacht. Einer davon ist direkt unter meinem Fest. Kann das zusammenhängen?
    Das Ganze wurde als "kosmetischer Mangel" gesehen, wurde seit 2017 so belassen und nun durch unseren Kauf zugemacht.


    Wie komme ich an Kalle oder wohin soll ich das Video senden?


    Danke und viele Grüße

    Minuk

  • Sorry, mit dem Video konnte man nicht viel anfangen. Da war kein Geräusch zu hören, das man eindeutig auf die Bausubstanz hätte zurückführen können. Mein erster Gedanke war, eine Katze. Insekten kann man auch ausschließen, da diese nicht nur so kurzzeitig Geräusche machen, und momentan nur wenige Insekten unterwegs sind (bis so ein Staat Hornisen oder Wespen eine hörbare Größe erreicht dauert es noch ein Weilchen).


    Marder, Vogel, irgendetwas in diese Richtung wäre denkbar.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Habe neue Aufnahmen per WhatsApp voice an den Kammerjäger geschickt. Wohl kleine Flügelschläge... Er meinte ich solle nochmals ne Woche warten. Und sonst kommt er mal vorbei. Er nannte etwas von Aufbohren wenn es Wespen, Hornissen sind... Wie auch immer. Andere Meinungen sagen, dass das wirklich gefährlich sein kann, falls das Hornissen sind. Ich bin da nicht so ein Profi aber ich denke der Weg zum Kammerjäger sollte so oder so geschehen.... Danke für eure Hilfe !!

  • Für Hornissen ist es noch zu früh., und wenn es so weit ist, dann hörst Du das Brummen und Kratzen fast ohne Unterbrechung.

    Flügelschlag wäre denkbar, so kurz wie das war. Dann müsste man von außen irgendwo sehen, wo Vögel einfliegen. Zudem würde man die auch hören, denn die können ihre Klappe nicht halten. :lach:


    Die Aufnahme war sehr leise. Denkbar wären auch Marder, Waschbär, aber ich wüsste jetzt nicht, wie die so einen kurzzeitigen Krach veranstalten könnten.

    Zuerst dachte ich an Holz das trocknet, aber das passt nicht. Bisher klingt für mich das mit dem Flügelschlag noch am ehesten zutreffend.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • ich verstehe es einfach nicht. An manchen Tagen hört man es, an manchen nicht. Raus und rein fliegt gar nichts. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

  • Jetzt sind wieder fast 4 Wochen vergangen und du hast nichts unternommen?

    Wenn dir das Thema wichtig ist, dann handle bitte auch schnell.

    Wir können hier vom Internet aus nichts für dich daheim machen!


    Da das Problem ja lokal gut einzugrenzen ist, hat ein Fachmann

    mit entsprechenden Gerätschaften hier schnell die Lösung des

    Problems lokalisiert.


    LG Oliver

  • . Andere Meinungen sagen, dass das wirklich gefährlich sein kann, falls das Hornissen sind.

    hornissen sind wesentlich friedfertiger und harmloser als z.b. wespen .


    andere meinungen :wall:

    ahnung muss man nicht haben , hauptsache eine klare meinung . D.T. lässt grüssen

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer