Badewanneneinbau Abflussrohr

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe dass ich in das richtige Unterforum poste.

    Wir renovieren derzeit das erste Bad unseres gekauften Hauses und sind nun bei der Badewanne auf ein Problem gestoßen.

    Die neue Badewanne ist bereits auf einen Metallrahmen mit Füßen montiert, leider ist beim Abriss der alten Badewanne das Abflussrohr zum Vorschein gekommen, welches sich genau dort befindet, wo die Füße der neuen Wanne stehen würden.

    Da die alten Anschlüsse höher sitzen als nun benötigt wäre es eine Option die neue Wanne höher und somit über das vorhandene Abflussrohr zu setzen.

    Aber ist dies überhaupt möglich und wenn ja wie oder müssen wir eine Fachfirma das Rohr sowie die Anschlüsse verlegen lassen.

    Vielen Dank für eure Hilfe und Ideen

  • Wiviel möchtest du denn die Badewanne höher setzen? 3cm? 10cm? 15cm? 20cm?

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Damit das Rohr abgedeckt ist müsste man knapp 20cm höher, damit die Anschlüsse passen würden 12cm reichen, dann bleibt aber das Problem mit dem Rohr. Die Anschlussrohre der Wanne wären aber lang genug um die Wanne sogar deutlich über 20cm hoch zu setzen.

  • Höhersetzen? Mal an Alter oder Krankheit gedacht, bei denen einen ein nicht so hoher Überstieg freut? (Nicht erst ab 80))

    Warum wird das Rohr nicht einfach umgelegt. Vom ganzen Dreck musst du es eh befreien.

    Gipskarton nur einlagig?

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Weil es auf unbestimmte Zeit derzeit keine Firma im Umkreis gibt, die das Rohr umsetzt.

    Wir überlegen eine breite Stufe davor zu setzen, um die Höhe auszugleichen.

  • In Zweifel eher das Rohr umlegen (lassen) als Verrenkungen mit der Badewanne machen!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Rohr legen sollte in DIY gehen. Anfangs- und Endpunkt sind ja vorgegeben. Und i.A. sind in R.P. ja auch die Baumärkte noch offen.

    Na ich bezweifle, dass das die einzige Problematik an der Wanne sein wird. :lach:

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Ja.

    An Dichtebene und deren Anschlüsse wurde vermutlich noch kein Gedanke "verschwendet"...


    Ein Höhersetzen allein würde vermutlich auch gar nichts bringen, denn es müßten ja ausreichend druckfeste Auflager ziemlich genau dort geschaffen werden, wo jetzt das HT-Rohr läuft.


    Im Übrigen könnte es (rein dem Bild nach zu urteilen) sein, daß das Bestandsrohr einen Sack (oder deren mehrere) aufweist. Wenn nicht, dann bilden die sich noch (da der Abstand der Befestigungspunkte zu groß ist)!

    Also muß das sowieso in Ordnung gebracht werden. Dann kann man die Chose gleich etwas vorziehen. Und evtl. sogar den Abzweig für den Wannenablauf von links nach rechts verlegen. Bringt auch wieder etwas an Höhe.


    Fazit:

    Ihr werdet nochmal um die Mailaise mit der Rohrposition dankbar sein.

    Denn wenn das Ding jetzt einfach so hingepaßt hätte, könnte in wenigen Jahren hier im Forum eine Sanierungsfrage von Euch auftauchen. Und da geht es dann nicht mehr um etwas Verzögerung, sondern um Aber- bis Zigtausende Euronen...

  • Für mich sieht das nach einer Lage GKP, geklebt auf Beton (oder so) aus.

    klassischer Trockenputz halt ...

    Fragt sich nur, was das soll?

    1. man kommt nicht auf die Idee, die Fliesen direkt auf den Beton zu kleben und
    2. traut sich selbst bzw. seinen Helfenden nicht zu, vernünftig zu putzen

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wir überlegen eine breite Stufe davor zu setzen, um die Höhe auszugleichen.

    Das würde ich mir aber sehr gut überlegen. Das Ein- und Aussteigen aus der Wanne sollte möglichst einfach/komfortabel und vor allen Dingen sicher sein. So eine Stufe ist die perfekte Stolperfalle, immer im Weg, und es macht gar keinen Spaß, wenn man den Abgang macht und sich dabei das Genick bricht.


    Abwasseranschluss verziehen, Wanne normal einbauen, fertig. Ist sicher, zuverlässig, und funktioniert die nächsten 100 Jahre wenn man ordentlich arbeitet.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .