Korkplattenverkleidung Kellerwände

  • Hallo Zusammen,


    der Vorbesitzer hat den kompletten Keller mit Korplatten verkleidet. Wenn ich diese runterschabe, bleibt allerhand and der Wand zurück. Da Tapete an die Wände soll, wollte ich fragen, was ich am besten benutze um die Klebe- und sonstigen alten Untergründe wegbekomme. Habe im Bauhaus so Trockenbauschleifer gesehen, denke das eignet sich ganz gut, oder? Danke für die Hilfe!

  • bleibt allerhand and der Wand zurück.

    und genau das kann Dir bei einem "Schleifer" Probleme bereiten. Da ist das Schleifpapier innerhalb von Sekunden dicht.

    d.h. Je nachdem was da auf der Wand klebt, funktioniert Schleifen nicht. Da braucht es zuerst ein grobes Kaliber.


    Aus was besteht die Wand bzw. wie ist die Wand aufgebaut? (Putz, GK PLatten, usw.)

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Also es wurde auf die alten gestrichenden Tapeten Korkplatten geklebt wie die Weltmeister. Mein Plan war, die Platten mit Schaber etc runterkratzen so gut es geht und dann die Tapeten mit Tapetenentferner einweichen und gucken was darunter ist?

  • Mein Plan war, die Platten mit Schaber etc runterkratzen so gut es geht und dann die Tapeten mit Tapetenentferner einweichen und gucken was darunter ist?

    Liest sich für mich vernünftig!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • mit Schaber etc runterkratzen so gut es geht und dann die Tapeten mit Tapetenentferner einweichen

    Das würde ich genau so machen.

    Wenn die alten Tapete beklebt wurde, dann geht mit dem Entfernen der Tapete auch der ganze Kleber mit runter. Unter der Tapete hast Du dann sehr wahrscheinlich Putz oder eine GK PLatte, und darauf dann auch nur sehr wenige Rückstände. Mit hoher Wahrscheinlichkeit auch keine Rückstände die beim Schleifen "schmieren". Bei Unebenheiten kannst Du dann mit Schleifpapier ran.


    Ich bin oben davon ausgegangen, dass die Korkplatten direkt auf Putz oder GKP geklebt wurden. Dann ist das Entfernen von Kleberresten ziemlich mühsam, und danach sieht die Oberfläche schnell aus wie eine Kraterlandschaft.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Erstmal vielen Dank für die Hilfe. Habe bisher nur einen kleinen Ausschnitt "freigekratzt", hoffe das überall Tapete drunter ist. Handelt sich um den Keller, weiß nicht wie die Untergründe aller Wände sind. Drückt mir die Daumen, selbst die Decke ist mit Kork zu! :-(