Coronavirus SARS-COV-2

  • Milch durfte man auch nur einen "Karton" pro Einkauf mitnehmen. Da wir aber eh eine Pck Milch alle 2 Tage verbrauchen hab ich immer einen Karton im Keller - hatte also kein Bedarf.... aber es war schon traurig. Ich könnte noch so ein leeres Foto vom Nudelregal zeigen. Hefe frische, wie trockene ist auch ausverkauft. Brotbackmischungen leer..... meine Frau hat nun schon Sauerteig angesetzt. Zum Glück haben wir noch etwas Mehl zu hause. Das ist nämlich auch alle.


    Aber man darf das ja scheinbar nicht erwähnen - sonst sorgt man für Hysterie! Also - Alles ist gut!

  • Ich weiss ja nicht, warum du das ins lächerliche ziehen muss......

    Ich ziehe doch nichts ins Lächerliche.

    Die Hamsterer und die, die an jede virtuelle Litfaßsäule Bilder von leeren Regalen nageln sind eine Pest unserer Zeit. Das ist nicht lächerlich.

    Dein Schwiegervater ist doch mit zwei Rollen noch ganz gut bestückt. Ich habe weniger. Kein Grund, auf Hamstertour zu gehen. Irgendwann ersticken die Egoisten an ihren Vorräten. Ich komme schon über die Runden.

    Als Kind habe ich noch Zeitungspapier in handliche Blätter geschnitten...




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Ich sterbe auch nicht daran. Ich habe ne Dusche und n ganzen Schrank voll Waschlappen. Ich kann nur nicht verstehen wie das zeigen von Bildern mit leeren Regalen verurteilt werden kann. Das ist die Realität da draussen. Gehe in ein Laden - so sieht es aus. Das ist kein günstiger Moment in den 5 Minuten zwischen leer und wieder aufgefüllt. Das ist die Realität! Angeblich kann man wohl früh morgens noch was bekommen - da kommen dann die Horden von Hamster. Wenn du dich nicht darunter befindest hast du halt Pech gehabt. Mich juckts nicht. Ich habe noch etwas im Keller liegen.


    Wir sind aktuell im Modus das wir nur noch alle 2 Wochen einkaufen, um den Kontakt mit anderen Menschen ums Maximum zu reduzieren. Da ist es schon eher blöd wenn es dann nicht alles gibt was man so braucht. Und ich habe auch keine Lust dann zig Läden abzugrasen um z.B. mal eine Brotbackmischung zu bekommen. Und wenn man dann 5 Pck kauft wird man direkt blöd angeguckt - sorry - wir brauchen leider 500g alle 2 Tage


    Ich kanns doch nicht ändern - ich hab mir keine 20 Packete <irgendwas> gekauft. Dennoch ist es gerade so wie es ist!

  • Ich kann nur nicht verstehen wie das zeigen von Bildern mit leeren Regalen verurteilt werden kann. Das ist die Realität da draussen.

    Es ist auch Realität "da draussen", dass Menschen im Mittelmeer ersaufen auf der Flucht. Wäre es deshalb OK, davon Bilder zu zeigen?

    Man muss nicht alles zeigen, was gerade passiert.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Du vergleichst jetzt nicht gerade Bilder leerer Regale mit Bilder von ertrinkenden Menschen, oder?

    Und selbst da - wenn es helfen würde die Menschheit wachzurütteln.... kennst du die Schockbilder der Polizei von den Wracks am Baum? Aber

  • Es ist auch Realität "da draussen", dass Menschen im Mittelmeer ersaufen auf der Flucht. Wäre es deshalb OK, davon Bilder zu zeigen?...

    Da bin ich bei Olli:

    Die Bilder der Ertrinkenden könnten beitragen, die Satten wachzurütteln.


    Was aber sollen bitteschön die Bilder leerer Regale bewirken?

    Information? Kaum. Jeder der einkaufen geht, kennt die Anblicke. Wozu also?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Es ist auch Realität "da draussen", dass Menschen im Mittelmeer ersaufen auf der Flucht.

    Das ist wieder Whataboutism vom Feinsten. Reagiere doch auch die Sache!

    Wäre es deshalb OK, davon Bilder zu zeigen?

    Nicht deshalb, aber in einem gegebenen Zusammenhang (ich kann ihn mir momentan nicht vorstellen) schon. Dinge verschwinden nicht deshalb, weil man nicht über sie spricht! (-> #metoo)!

    Man muss nicht alles zeigen, was gerade passiert.

    Es spricht aber nichts dagegen, wenn es im gegebenen Kontext sinnvoll erscheint - und tatsächlich da ist. Einzeln leere Regale sind Realität!!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • kennst du die Schockbilder der Polizei von den Wracks am Baum?

    Nein. Und das sind für mich auch nur Gafferfutterbilder.

    Ich kenne noch die Bilder von Raucherbeinen, Teerlungen usw., die uns Schülern in den 70ern gezeigt wurden. Haben mich auch nicht vom Rauchen abgehalten. Und beim Aufhören nicht geholfen.

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Übrigens habe ich letztens Fotos von REWE Märkten gesehen - da muss ich sagen - mehr davon!

    Da stand:

    1 Packung Normalpreis

    2 Packungen Normalpreis + 5 EUR

    3 Packungen Normalpreis + 10 EUR

    Oder im Handelshof - max. 2 Pck pro Einkauf.


    Warum nicht überall so? damit könnte man dem Thema meiner Meinung nach recht gut entgegenwirken! Der Wille muss nur da sein. Klar - ist kein 100% Schutz gegen nochmal-rein oder 2 kaufen für einen Haushalt ein, aber ein wenig was.....


    Ich bin oben nicht fertig geworden. Ich wollte bei den Bildern noch schreiben "Aber.... wahrscheinlich sorgt man mit solchen Bildern (von ertrinkenden) nur zur Belustigung bei Leuten mit rechter Gesinnung - daher muss man da wahrscheinlich etwas aufpassen...."

  • Nein. Und das sind für mich auch nur Gafferfutterbilder.

    Ja, es gibt Leute, die danach geiern und die bei ernsthaft kranken Menschen täglich anrufen um zu fragen, wie es ihnen geht - widerlich.

    Ich kenne noch die Bilder von Raucherbeinen, Teerlungen usw., die uns Schülern in den 70ern gezeigt wurden. Haben mich auch nicht vom Rauchen abgehalten. Und beim Aufhören nicht geholfen.

    Du schließt von einem selbst erlebten Misserfolg auf die Gesamtheit? Im Bauwesen argumentierst Du immer genau anders herum: "Nur weil es bei Dir hält, heißt das noch lange nicht ...!" Das gilt auch für andere Lebensbereiche und auch für Dich!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Off-Topic:

    Nein, ich kenne keinen Nichtraucher, der wegen der Bilder das Rauchen nicht angefangen oder eingestellt hätte. Also kein Schluß von mir auf andere

    Weil Du keinen kennst, gibt es sie nicht?


    :(


    Und wenn ich einer bin?


    :eek:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Off-Topic:

    Sorry, ich gehöre zur Risikogruppe (fast). Meine Knochen sind daher nicht mehr so beweglich und so ein Niveaulimbo kann ich nicht mehr mitmachen.

    Und wenn die schwachen Argumente widerlegt sind, schnell persönlich beleidigend werden ... tststs, noch schwächer ...! :(

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Was meint ihr, wie lange werden wohl diese Maßnahmen aufrecht erhalten?

    Ich flippe jetzt schon aus und wir haben richtig gute äußere Bedingungen. ( Garten, Platz etc.)


    Irgendwann ist das Ganze nicht mehr haltbar. Nur wann?


    Und diese Ungewissheit zehrt bei mir gewaltig an den Nerven.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ohne diese Idioten könntest Du nicht solche Fotos machen und mithelfen, die Hysterie zu schüren.

    meine meinung

    Wenn du aktuell noch entspannt was bekommst ist das schön für dich.

    eben nicht , weil alle sich an deine empfehlung halten , doch zu hamstern

    . Das ist die Realität da draussen.

    und woher kommt es ? nach der information einer verkäuferin sind die angelieferten mengen deutlich über dem jahresdurchschnitt . also muss im schnitt jeder deutlich mehr zu hause haben als vorher .


    nur wird der durchschnitt aus idioten und dem rest ermittelt .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Was meint ihr, wie lange werden wohl diese Maßnahmen aufrecht erhalten?

    Ich flippe jetzt schon aus und wir haben richtig gute äußere Bedingungen. ( Garten, Platz etc.)

    Geht mir allmählich unter ähnlichen Bedingungen auch so. Bin froh nicht in einer Geschosswohnung ohne Austrittwohnung sitzen zu müssen!


    Unser "regierender Bürgermeister" (entspricht Ministerpräsident) geht von einem schrittweisen Zurück zur Normalität über einen längeren Zeitraum von Monaten aus ich kann den Text aus der Tagesschau-App leider nicht verlinken.


    Die Zuwachszahlen an Erkrankten scheinen in den meisten Bundesländern allmählich zu stagnieren. Ich weiß, das schrieb ich vor drei Tagen auch schon einmal. Da war es aber leider wie befürchtet eher der Wochenendknick.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Was meint ihr, wie lange werden wohl diese Maßnahmen aufrecht erhalten?

    Sicherlich erst einmal 2 Wochen. Einfach um zu sehen, ob's was bringt (-> Inkubationszeit!)


    Wenn es was bringt, tja dann.....wie lange....? Keine Ahnung. Sicherlich (mein Tipp!) weitere 4 - 6 Wochen. darunter geht wohl kaum was.


    Ich flippe jetzt schon aus und wir haben richtig gute äußere Bedingungen.

    Tolles Wetter, ich radele zur Baustelle. Traumhaft. Dummerweise muss ich auch irgendwann wieder zurück, kann leider nicht zwischendurch im Biergarten einkehren, etwas futtern...und zu Hause sitzen Kinder mit zu wenig Bewegung.

    Und diese Ungewissheit zehrt bei mir gewaltig an den Nerven.

    Wir haben immerhin den "Vorteil" das China und Italien vor uns dran waren, d.h. wir können in etwa ermessen was (zeitlich) kommt, können Dinge besser machen, was die mangels Wissen gar nicht konnten.

  • Vielleicht erledigten bisher die meisten Beschäftigten und Schüler ihr großes Bedürfnis am Arbeitsplatz/Schule.

    Vielleicht ist dadurch tatsächlich ein deutlich erhöhter häuslicher Verbrauch solcher Artikel festzustellen.


    Das geht mit den Lebensmitteln ja genauso. Viele Leute die bisher in Kantinen/Restaurants verpflegt wurden, müssen jetzt zu Hause essen und das ganze natürlich erst einmal einkaufen. Dass da der Edeka um die Ecke natürlich deutlich mehr Material anfahren muss, ist klar.

  • Ich springe jetzt auch für die Baustellenrunde bei srahlendem Sonnenschein und eisigen 3° C aufs Rad, selbst geschriebenen Entschuldigungszettel natürlich ganz oben in der Tsche!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wobei ja nicht ganz klar ist, wo welcher Effekt herkommt.

    Mir fehlt tatsächlich die Evidenz.


    Was können wir besser machen als China? Deren restriktive Maßnahmen waren deutlich höher als unsere. Zudem aktuell 0 Fälle in ganz China bei einem derart leicht übertragbaren Virus? Gute Propaganda.


    Italien haben wir die Zeit voraus. Das ist schon genutzt worden, indem Maßnahmen verhängt wurden.

    Und sonst? Keiner weiß aktuell, warum die Letalität da so groß ist. Ist sie das in ganz Italien ( auch im Süden) oder nur um Norden oder oder oder?


    Dass deren Todeszahlen noch steigen, ist ja auch klar: Ansteckung, Symptome, Test, bis der Tot eintritt - die Zahlen hinken locker 2-3 Wochen den Maßnahmen hinterher.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Vielleicht ist dadurch tatsächlich ein deutlich erhöhter häuslicher Verbrauch solcher Artikel festzustellen.

    so deutlich dürfte der verbrauch auch nicht angestiegensein. und die um das fünfte paket kämpfenden rentner hatten schon vorher keinen zugang zu schultoiletten .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Was meint ihr, wie lange werden wohl diese Maßnahmen aufrecht erhalten?

    Das frage ich mich schon, seit die noch nicht mal richtig angekündigt waren.


    Die Wirkung der Kontaktbeschränkungen kann man frühestens in 1-2 Wochen sehen, falls überhaupt eine eintritt.


    Zitat Drosten:

    ""Isolation von Infizierten, das Rückverfolgen und Isolieren derer Kontakte, das Schließen von Schulen – all das kommt zusammen. Und es ist relativ schwer zu sagen, was es bringt noch eine Ausgangssperre da oben drauf zu setzen", sagte Drosten dem NDR."


    Nichts Genaues weiß man nicht, und es wird erst einmal alles probiert, was geht.


    Noch schüttet der Staat Geld an Betroffene aus. Aber wie lange kann das gehen?


    Was mir bei uns zu kurz kommt, ist die Isolation der Risikogruppen. Ich finde den Artikel gerade nicht, aber irgendein Supermarkt wolle getrennte Öffnungszeiten für Rentner einführen, und es kam zu Bedrohungen, wüsten Beschimpfungen usw. Also wieder abgeblasen.


    Vergesst, dass sich alle Leute solidarisch verhalten. Wie ich schon mal vor einiger Zeit geschrieben habe: Die Decke der Zivilisation ist löchrig geworden.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Es zerrt schon etwas an den Nerven. Meine Frau hat Ihren freien Tag aufgegeben und fährt nun jeden Tag zur Arbeit - dafür nur bis 12. Ich setze mich um 6 an den Rechner zu Hause und versuche bis das erste Kind zwischen 7 und 8 aufsteht noch ein paar Dinge zu erledigen die Ruhe brauchen. Dann ist hier bis 12:45 high life mit Kinder versorgen und zum selbst Beschäftigen anregen - zum Glück können das unsere 2 (3 und 5 Jahre) recht gut (sich selbst beschäftigen) - so das ich halbwegs gut weiter arbeiten kann - aber klar - sehr komplexe Themen kann ich nicht angehen.

    Um virtel vor eins taucht dann meine Frau auf und ich kann mich ins Arbeitszimmer verziehen. Die Kids nutzen dann den Nachmittag draussen im Garten und können da nochmal richtig aufdrehen - nachdem Morgens das "Benimm-Programm" ist.

    Zieht aber schon allmälich an den Nerven das allmorgendliche Multitasking - aber was solls. Wir werden das auch überleben. Ist halt einfach mal was anderes. Ich will nicht meckern - wir haben zum Glück einen Garten mit Sandkasten und ich "muss" Homeoffice machen - es könnte schlimmer sein :D

  • Beim Milchkauf gestern war nicht nur der Zugang zum Laden limitiert (nur X Personen gleichzeitig im Markt) und wurde durch einen martialisch aussehenden Türsteher einer Securityfirma reguliert, es gab bei bestimmten Produkten (Frischmilch) die Abgabemenge pro Person auf 4 Packs limitiert weil es mit der Vernunft der Einkaufenden eben nicht funktioniert. Hamstern ist jetzt noch asozialer als vorher! Unnötige Vorratskäufe bringen auch die anderen Kunden zum Vorratskauf und als nächstes kommt der Schwarzmarkt, wie das Beispiel von Olli eindrucksvoll belegt. Anscheinend ist die Zeit der Vernunft jetzt bald vorbei.


    <x

    Milchkauf... Echt jetzt?
    Wir haben bei uns (Frau, ich, 3 Kinder) nen wöchentlichen Verbrauch von 12L. Soll ich jetzt 3 mal die Woche einkaufen um zumindest unseren Milchbedarf zu sichern???

  • Übrigens habe ich letztens Fotos von REWE Märkten gesehen -

    Gab es das wirklich oder war das nur für FB & Co. gestellt?

    Sinnvoll wäre so etwas schon, aber ob das praktisch wirklich schon gemacht wird? Keine Ahnung.


    Ist sie das in ganz Italien ( auch im Süden) oder nur um Norden oder oder oder?

    Stand gestern Abend:


    https://pbs.twimg.com/media/ET…z?format=jpg&name=900x900


    Die nächsten Daten kommen dann heute Abend.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Soll ich jetzt 3 mal die Woche einkaufen um zumindest unseren Milchbedarf zu sichern???

    Klingt weder nach einer unmöglichen Aufgabe, noch werdet ihr verhungern, wenn es mal weniger Milch gibt als sonst.

    Wenn das deine schlimmsten Sorgen sind heißt das umgekehrt, dass sich die derzeitige krasse Ausnahmesituation immer noch nicht mit ebenso krassen Einschränkungen im Alltag auswirkt. Was ich mal als sehr gutes Zeichen werte.

  • ch radele zur Baustelle.

    ...und zu Hause sitzen Kinder mit zu wenig Bewegung.

    Warum nicht familär radeln Södergerecht

    Bewegungsmangel bei einem Nachbarskind gestern erfolgreich minimiert.

    Großes Grundstück 3500m2 Vollständig mit Netz eingezäunt als Koppel

    Schafe mit Lämmern drauf Nachbars Hund wollte sein Sprachübungen (Lämmisch) wohl austesten und sprang rein

    Beim rausholen war Nachbarskind drin also erstmal vom Fenster aus, die Aufgabe erstellt er solle mein Fusskrankes Lamm erkennen.

    Da wollte der umbedingt ein lamm streichen , so kur überlegt spricht aus Infektiongründen nix dagegen. Damit war er läneger beschäftigt.

    Ich wusste hinterher wie belastbar schon der Hinterhaxen des Lammes ist.

    Anda wie schaut bei dir mit Nachbarverhältnisen aus. Ballspielen übern Zaun mit Schiedrichter. Sollte Söderkonform sein.


    Im Altenheim enstehen ähnliche Probleme. Rausgehen in den Garten wird durch die Aufzugbeschränkungen (unbegleitet) ziemlich eingeschränkt.

    Die Bewohner sind eh Änderungen ihres gewohnten Umfeld empfindlicher. Die Welt dreht sich schneller. Dadurch kommt es vermehrt zu Reibereien und Kriegstraumata poppen auf die ansteckend sind.

    Personal mit Masken verunsicht zusätzlich und Handwerker in Weltraumanzügen noch mehr.

    Bei den Masken gilt Monty phyton nur ein Stein /Maske abends auskochen .

    Die Betreuung der MRSA Fälle heißt Maskenwechsel. Dafür sind die Restbestände.


    Die gute Nachricht ist das wohl doch der noch verbliebenen Tschechischen Kräfte bleiben wollen Trotz Schikanen.

    Pflegepersonal ist leidensfähig (Leider auch ihr Nachteil wenns um Arbeitsbedingungen geht)


    Es zeigt sich immer mehr wie dünn wir unser Pflege und med Versorgung werden lassen haben.

    Bei denen zu hause gepflegten zeigen sich auch die Schwachstellen und Illusionen platzen.

    Ich meine die "Olga" die Oma pflegt und sich alle paar Monate mit einer anderen "Olga" abwechselt.

    Oftmals auch schwarz

    Ich hab einen konkreten Fall in meinem Umfeld wo "Olga" einfach weg war.

    Aber die meisten anderen "Olgas" werden ihre Schützlinge nicht im Stich lassen, siehe leidensfähigkeit.

    und weiterarbeiten auch wenn die Ablösung an der Grenze hängt.


    Man Verschleißt so Menschen, das sollten wir uns für hinterher merken.

    Die Überwindung des Pflegekräftemangels dauert auf jedenfall länger als jede Coranakrise.


    Ich ist es ja eher spärlich bewohnt - Einkauferlebnise

    Bei edeka Wachschutz es gab wohl klopapier, ich hab keins gesehen, aber auch nicht dannach gesucht. An sonsten wechseln die Bedürfnisse sich zu verlagern.

    Barilla war wieder da leicht geplündert. Die teurigen Nudeln waren auch weg. Ein paar H-Milch TPacks warn noch da.

    Katzenfutterdosen schwinden.

    Im anderen Discounter klaffte bei Essigreiniger plötzlich eine Lücke und bei Hygienetücher. Ob da sich nicht ein Kläranlagenproblem anbahnt.

    Kein Klopapier. Die Verkäuferin ist da genauso gelassen wie ich, irgendwann ict der Bedarf gedeckt.


    Könnte ja mal jemand berechen. Fällt das jetzt unter Spieletheorie Marktwirtschaft .


    Nahkauf (REWE) waren hier die ersten die Ihre Verkäuferinnen mit Plexiglas geschütz haben. Ca 1 Woche vor allen anderen.