Rasenfläche am Wald von Moos befreien

  • Hallo,


    In einem Bestandsgarten befindet sich auch eine Rasenfläche. Allerdings kann man eher sagen, dass in dem Moss noch Rasenhalme sichtbar sind. Die Frage die ich mir stelle ist, macht es noch Sinn zu Vertikutieren und dann Rasensaat nachzusähen oder fräst man das Ganze oben ab und fängt neu an? Gibt es ggf. noch andere methoden das Moos loszuwerden?


    Gruß

    MPI

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • nachhaltig wäre nur, die Ursache zu beseitigen (den Wald abzuholzen?) und damit das Moos zu beseitigen. Sonst kommt es immer wieder.


    Was kann man tun:

    - Ist der Boden schwer und oft nass, hilft Sand.

    - Ist er zu sauer (Nadelwald?!) Hilft Kalk

    - spezielle Saatgutmischung für den Schatten verwenden

    - nicht zu kurz schneiden

    - regelmäßig düngen, und bei Trockenheit wässern.

    - Vom "Wundermittel" Eisendünger würde ich die Finger lassen.

  • Gibt es ggf. noch andere methoden das Moos loszuwerden?

    gibt es .


    regelmässig mit sparsammen gaben Thomasmehl düngen . vierzehntäglich ganz feine gaben .auch schon früh im jahr. aber nicht in den winter hinein .

    Vom "Wundermittel" Eisendünger würde ich die Finger lassen.

    wundermittel eisendünger wird wahrscheinlich wie alle anderen (herbstdünger , rosendünger , und was es da alles gibt ....) falsch dosiert .


    und dann ist der schaden wesentlich grösser , als der nutzen hätte sein können . (schneefäule , ..... )

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • wundermittel eisendünger wird wahrscheinlich wie alle anderen (herbstdünger , rosendünger , und was es da alles gibt ....) falsch dosiert .

    das angebliche Wundermittel Eisendünger vernichtet das Moos zwar durch die Wirkung des FeSO4, aber das ist halt nicht nachhaltig.. und Eisenmangel ist eher selten ursächlich fürs Moos.


    regelmässig mit sparsammen gaben Thomasmehl düngen

    und kein Stickstoff? P ist in vielen Gartenböden/Rasenflächen bereits viel zu viel enthalten, da die üblichen Volldünger bereits zuviel P für den Rasen enthalten.

    Wäre da nicht Kalkstickstoff zu bevorzugen und ggf. dann erst im Herbst Kali betonte Düngung?

  • P ist in vielen Gartenböden/Rasenflächen bereits viel zu viel enthalten,

    richtig. aber wenn moos vor kraft nicht weiss wohin , ist P eher weniger vorhanden .


    kalkstickstoff ist sehr gut um relativ umweltfreundlich zb brenneseln zu bekämpfen . einfach nach regen die brennesseln bestreuen .....

    (wirkt ähnlich , wie ein besprühen mit harnstoff an einem sonnigen tag, )


    thomasmehl enthält genug Ca . und einiges an N-verbindungen auch .


    ich schreibe das mit dem Thomasmehl , weil ich es auf den rat eines sehr alten und weisen gärtners (ich meine er war irgendwas um 1905 geboren) ausprobiert und einige zig mal angewendet habe .

    jedes mal mit dem gewünschten erfolg ....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • übliche bezeichnung : Thomasmehl


    meine bezugquelle: raiffeisenmarkt (bäuerliche genossenschaft) bei uns haben die , glaube ich ,10 kilo tüten.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Genau das wäre auch meine Frage gewesen.(das mit dem Thomasmehl)


    Oder andere Vorschlag: statt Rasen andere (Schatten) Pflanzen.


    Was gäbe es da?

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • DA ich eigentlich vorhabe im Sommer auch mal barfuss im garten rumzulaufen und mich eventuell zwecks Braunfärbung meiner äußeren Hülle auch mal drauflegen will, ist Rasen schon die erste Wahl und nicht irgenein anderes Gewächs. Weiter werde ich mir wohl den Luxus eines rasenmähroboters gönnen; ob der mit dem anderen "Gewächs" klarkommt weiß ich nicht.

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Durch die ständige Befahrung mit dem Robbi ist bei meiner "Wiese" der Moosanteil zurück gegangen( aber nicht weg!). Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Moos die mechanische Belastung nicht so mag.

    Grüsse Peter

  • ob der mit dem anderen "Gewächs" klarkommt weiß ich nicht.

    doch , ab jetzt weisst du es : kommt es nicht .

    aner die waldsteinie macht einen schönen , ganz flachen teppich , den kann man auch barfuss belaufen.


    wenn rasen : (finde ich absolut in ordnung):

    damit du ganz sicher gehst , kannst du den boden beproben lassen .


    an sonsten wirklich dem thomas die chance geben , mich zu bestätigen .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer