Meine Lüftung im Neubau

  • Hallo liebe Community,


    in einem Jahr soll ich die Schlüssel von meinem neuen Passivhaus bekommen und momentan wird die Lüftungsanlage geplant. Es sind ungefähr 170m^2 Wohnfläche, verteilt auf 3 Etagen, vorhanden bei einer Deckenhöhe von 2,50m. Mir wurde ein Vorschlag von meinem Heizungstechniker unterbreitet und ich würde mir über jedes Feedback von euch sehr freuen. :-)


    Zunächst einmal zu meiner Familie. Wir sind momentan noch ein 3 Personen Haushalt, weiterer Nachwuchs ist allerdings geplant, sodass wir hoffentlich bald zu 4 Personen plus Hund im neuen Haus wohnen sollten.

    Vorgesehen ist die Zehnder ComfoAirQ 350. Anfangs ohne Extras, aber nach 6-12 Monaten (wenn die Restfeuchte vom Bau weg ist) wollte ich den Enthalpie Wärmetauscher und die Lan Steuerung via Handy App nachrüsten.


    Im Anhang findet ihr einen Plan vom Neubau worauf die Zuluft mit hellblauen Scheiben und die Abluft mit roten Scheiben markiert wurde.


    Ich frage mich ob die ComfoAirQ 350 ausreicht oder ob och ein Upgrade auf dir ComfoAirQ 450 vorsehen soll. Zudem bin ich mir nicht sicher ob die Zu- und Abluftventile gut positioniert und ausreichend vorhanden sind.

    Vielen Dank für eure wertvollen Tipps.
    Liebe Grüsse

    Jeff Altmeisch

    ALTMEISCH � Dudelange.pdf

  • Nein, ich bin gänzlich unzufrieden mit der Lüftung, wie sie im Plan steht.

    Und ich bezweifle das die Anschlüsse reichen die bisher eingezeichnet sind.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D