Kann man im Bad eine Bootstoilette mit Zerhacker anschliessen?

  • Hallo ich bin absulter Laie. Während meiner Abwesenheit wirde mein Bad saniert und die Toulette an ein Abflussrohr von 5cm angschlossen. Nun möchte ich eine Bootstoilette mit Zerhacker installieren um nicht alles wieder abzureissen. Ist das technisch möglich? Es gibt diese Toiletten auch mit 230 V Anschluss.

  • Technisch ist das möglich. Es gibt auch Hebeanlagen mit Zerkleinerer die nach EN12050-1 an Druckleitungen angeschlossen werden dürfen, die sogar kleiner als 50mm sind. Wie die von Dir genannten Bootstoilette spezifiziert ist, das musst Du nachschauen.


    Eine übliche Vorgehensweise wäre, ein normales WC an so eine Hebeanlage anzuschließen. Einbauvorschriften, EN12050 und EN12056 beachten. So kann es beispielsweise erforderlich werden die Hebeanlage zu belüften. Es wäre auch darauf zu achten, dass die vorhandene Leitung in DN50 auch druckfest ist.

    Ob es in Spanien noch weitergehende nationale Normen gibt, das weiß ich nicht auswendig.


    Ich würde keine Bootstoilette verwenden, denn die ist dafür nicht gedacht. Man müsste die technischen Daten genau studieren. Besser ist es mit einer entsprechenden Hebeanlage zu arbeiten. Da ist man flexibler. Unter´m Strich dürfte das auch günstiger werden.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • vielen Dank für die Antwort, aber die Hebeanlage muss doch , wenn ich richtig informiert binzum. 1/2 erst vertikal verlaufen und wie soll das in den vorhandenen Abfluss Boden) wo die Toilette jetzt draufsteht reindliessen?

  • Die Kleinhebeanlage kann direkt hinter das WC gestellt werden.

    Suchen Sie im Netz mal nach Sanibroy oder einfach nach dem Begriff Kleinhebeanlage. Da sind viele Anschlussbeispiele aufgeführt.

    Möchten Sie nähere Hinweise zu Ihrer Situation, dann wären ein paar Fotos und eine Skizze hilfreich.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Hier mal ein Link für ein Stand-WC (Vorhin am Handy ging das nicht so recht):


    Sanibest Pro – Sanibroy


    Steht Euer WC direkt auf einem DN 50 Anschluss im Fußboden? Wer macht denn sowas?


    Dann müsstet Ihr allerding das WC etwas seitwärts verschieben oder den Fußboden nochmal aufmachen. Ich kann mir die Situation kaum vorstellen.

    Deshalb nochmals die Bitte um Bilder.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Vorsicht, es ist nicht klar, in welchem Land hier das Objekt steht. Sofern es nicht BRD ist, kann man nicht davon ausgehen das es grundsätzlich eine Freispiegelentwässerung ist. Gerade die Briten sind da gaaanz anderst gestrickt( Als Beispiel).


    Zu diesem gelumpe vom Kleinhebeanlagen(WC) darf man eigentlich nicht raten. Schon garnicht in BRD, solange keine Alternative FreispiegelentwässerungsWCanlage dem Nutzer jederzeit zur verfügung steht.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Vorsicht, es ist nicht klar, in welchem Land hier das Objekt steht. ... Zu ... Kleinhebeanlagen(WC) darf man eigentlich nicht raten. Schon garnicht in BRD, solange keine Alternative FreispiegelentwässerungsWCanlage dem Nutzer jederzeit zur verfügung steht.

    Richtig, denn in D sind an WCs in Wohnungen Hebeanlagen nur dann zulässig, wenn in der selben WE auch noch ein über Freispiegel entwässertes WC befindet. Aber egal wo in der Welt: Nicht redundante Hebeanlagen an WCs sind immer eine Ultimative Ratio, so dass hier zuerst versucht werden sollte, auf eine funktionierende Freispiegelentwässerung umzubauen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.