Estrich-Schallschutz

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    in meiner Wohnung habe ich einen unterschiedlich hohe Bodenhöhe.

    von 7cm-5cm.

    Die Wohnung ist ein Altbau mit Betonboden (keine Fußbodenheizung) und liegt im 1.OG.

    Wichtig wäre hier nur die Trittschalldämmung. Welches Verfahren wäre hier besser geeignet.

    Bei der Calciumsulfat-Estrich Variante wäre noch Platz für eine Schalldämmmatte von 10mm. Würde dies ausreichen oder eher doch die Trockenbauvariante?

    Mit freundlichen Grüßen

    Paulsen

  • Geht es tatsächlich nur um Trittschall oder auch Gehschall? Evtl. auch Luftschall?

    Was für ein Oberbelag ist vorgesehen?


    Vielleicht könntest Du auch die Gesamthöhe nennen, die für den Bodenaufbau (inkl. Oberbelag) zur Verfügung steht.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Mal zur Erklärung für den TE: Trittschall ist der Schall nach unten. Eine entspr. Dämmung würde ausschließlich den Räumen darunter zugute kommen.

    Gehschall ist der im eigenen Beteich zu hörende Schall.

    Für Beides gibt es unterschiedliche Herangehensweisen.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Off-Topic:

    Danke für die Info. Gehschall habe ich bis dato noch nicht gehört.

    Off-Topic:

    Das Problem und das Wort dafür braucht es auch nur bei Laminat. Die Bauakustik kennt das Wort noch nicht so lange!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Nur wissen wir leider immer noch nicht, wen oder was Paul Paulsen wovor schützen will.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Das Problem und das Wort dafür braucht es auch nur bei Laminat.

    Würde ich nicht sagen. Nachdem es viele harte Materialien gibt, und immer mehr "Klick" Varianten, ist das auch bei anderen Materialien ein "Problem". Teppichböden etc. sind ja auch "out", so dass Gehschall immer öfter ein Thema ist.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .