Carport bei Bebauungsplan

  • Hallo liebe Bauexperten,


    ich bräuchte Hilfe im Thema Baurecht bei Bebauungsplänen. Wir haben 2016 in einer Gemeinde in Bayern ein Doppelhaus gebaut. Dafür gab es einen Bebauungsplan der auf unsere Größe des Hauses abgeändert wurde. Damals wollte ich vor dem Haus an der Straße Garagen bauen. Dies wurde aber abgelehnt und es wurde vorgeschlagen am Rand des Grundstücks Stellplätze zu bauen und die Garagen versetzt dahinter. (Siehe Bild Auszug Bebauungsplan) Da wir das aber nicht wollten, weil der Garten dann zu klein geworden wäre, haben wir den Eingabeplan ohne Garagen und nur mit Stellplätzen eingereicht. Dieser ist dann auch so genehmigt worden und wurde umgesetzt. Jetzt würde ich gerne auf beiden Haushälften die Stellplätze mit einem genehmigungsfreien Carport überdachen. Ist dies möglich oder muss ich mich hierfür an das Bebauungsfenster der Garagen im Bebauungsplan halten? Da im Bebauungsplan der Carport ja nicht erwähnt wurde, hätte ich mich hierfür an die Bayrische Bauverordnung mit 50 qm und 3m Wandhöhe genehmigungsfrei gehalten. Oder muss man noch was anderes beachten? Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!

  • Das ist mir klar! Gibt ja im bayrischen Baurecht Vorgaben für eine Maximalgröße eines Carports. Aber was gilt in Verbindung mit dem Bebauungsplan?

  • Ich glaube nicht, dass Du dort genehmigungsfrei ein Carport errichten darfst. Das würde auf der Fläche der Garage gehen, aber nicht wo die Stellplätze an der Straße sind. Aber Rose kann da sicherlich mehr sagen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Ich glaube nicht, dass Du dort genehmigungsfrei ein Carport errichten darfst. Das würde auf der Fläche der Garage gehen, aber nicht wo die Stellplätze an der Straße sind.

    Damit liegst Du fast richtig.

    Die Carports dürfen auf der Fläche für Garagen nur errichtet werden, wenn die Gemeinde dafür eine isolierte Befreiung erteilt. Hierfür ist ein formloser Antrag erforderlich, den man mit etwas Geschick auch selbst, ohne Planer, stellen darf.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Da im Bebauungsplan der Carport ja nicht erwähnt wurde

    Aber in der Garagen- und Stellplatzverordnung §1 Abs.1 Satz 3:

    Stellplätze mit Schutzdächern (Carports) gelten als offene Garagen.

    Die Carports dürfen auf der Fläche für Garagen nur errichtet werden, wenn die Gemeinde dafür eine isolierte Befreiung erteilt.

    Warum, wenn ein Carport als Garage gilt (s.o)? Auf den Garagenflächen ist IMHO die genehmigungsfreie Errichtung der Carports möglich. Das will der TE aber nicht. Daher passt dein Rat zu seinem Vorhaben, die Carports außerhalb der Garagenfläche zu errichten.

  • Ok also nochmal für mich zum Verständnis. Auf den gekennzeichneten Flächen für die Garage dürfte ich genehmigungsfrei den Carport errichten (in der vorgegebenen Größe der bayrischen Bauordnung) und auf den Stellplätzen muss ich mir eine Genehmigung einholen? Geht diese Genehmigung dann durch den Bauausschuss oder erteilt die Gemeinde diese so? Kann ich dafür auch ans Landratsamt gehen?


    Vielen Dank für eure Hilfe!!!

  • Sorry - ich meinte natürlich :


    "Die Carports dürfen auf der Fläche für Stellplätze nur errichtet werden, wenn die Gemeinde dafür eine isolierte Befreiung erteilt."


    Und ja - auf den Flächen für Stellplätze kannst Du die Carports einfach bauen, auf den Flächen für Stellplätze nicht. Du brauchst dort zwar keine Baugenehmigung aber eine Befreiung von der Gemeinde (s.o.).

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Sorry - ich meinte natürlich :


    "Die Carports dürfen auf der Fläche für Stellplätze nur errichtet werden, wenn die Gemeinde dafür eine isolierte Befreiung erteilt."


    Und ja - auf den Flächen für Stellplätze kannst Du die Carports einfach bauen, auf den Flächen für Stellplätze nicht. Du brauchst dort zwar keine Baugenehmigung aber eine Befreiung von der Gemeinde (s.o.).

    Du meinst sicherlich

    Und ja - auf den Flächen für Garagen kannst Du die Carports einfach bauen, auf den Flächen für Stellplätze nicht. Du brauchst dort zwar keine Baugenehmigung aber eine Befreiung von der Gemeinde (s.o.).

  • Nein danke das passt! Bin mal gespannt, aber wie ich unsere Gemeinde kenne stellt sich die bestimmt wieder quer bei der Befreiung... Das Landratsamt kann die Befreiung nicht erteilen oder?

  • Nein danke das passt! Bin mal gespannt, aber wie ich unsere Gemeinde kenne stellt sich die bestimmt wieder quer bei der Befreiung... Das Landratsamt kann die Befreiung nicht erteilen oder?

    Nein, für die Erteilung der Befreiung ist die Gemeinde zuständig.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!