Podest für Wasserspeicher im Keller

  • Hallo zusammen,


    bräuchte mal eure Meinung zu einem Podest für unseren Warmwasserspeicher. Bei uns musste der Estrich im Keller raus, auf dem vorher der Warmwasserspeicher stand. Jetzt wo ein neuer Estrich wieder rein soll, hat man beschlossen, den WW-Speicher auf ein Podest zu stellen, damit der Speicher im Keller bleiben kann.


    Ist das eurer Meinung nach eine Möglichkeit, den WW-Speicher auf ein Podest zu stellen (siehe Foto). Das Podest selbst ist irgendwie nur eine Art Hartschaumplatte die mit einem verzinkten Blech umgeben ist. Und diese soll dann noch auf zwei weiteren Platten stehen. Die Idee ist, dass dann der Estrich darum herum verlegt wird und das Podest dann ca. 1 bis 2 cm über dem Bodenbelag (Fliesen) herausschaut.


    Es erscheint mir sehr wackelig. Auf der anderen Seite wäre vielleicht die Punktbelastung auf dem Estrich mit dem vollen WW-Speicher zu hoch und somit das Podest besser?


  • Das Podest mit Blech selbst ist Legitim und dafür auch konzipiert.

    Die unteren Platten kassen sich nichtbeurteilen, wen diese aber eine hohe druckfestigkeit haben ist das ok.

    Das Podest wackelt natürlich weil es keinerlei seitenhalt hat. Stabil wird es wenn der Estrich fest ist.


    Warum musste der Estrich raus?

    :thumpsdown:

  • Das habe ich mir fast gedacht, dass es stabil wird, wenn der Estrich fest ist und das Podest sozusagen einklemmt. Der Estrich musste aufgrund eines Wasserschadens raus.

  • Schon mal versucht, so ein Teil ins wackeln zu bekommen?
    Jetzt aus dem Bauch raus und Laienmeinung: Passt schon.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Schon mal versucht, so ein Teil ins wackeln zu bekommen?

    ja, mein 160l Speicher wackelt bei der geringsten Berührung und wird gefühlt nur durch die Zirkuleitung die nach oben weggeht stabilisiert...

    Und nein, ich mach da jetzt kein Fass auf und auf Ursachenforschung bin ich auch noch nicht gegangen.

  • wackelt bei der geringsten Berührung

    Das muss so sein. Nennt sich manuelle Entkalkung. Alle 6 Monate muss man einmal daran rütteln, dann fällt der Kalk auf den Speicherboden. ;)


    Um so einen Speicher aber zum Kippen zu bringen braucht es dann schon etwas mehr Kraft, abhängig vom Abstand Schwerpunkt zur Kippachse, und Höhe an der die waagerechte Kraft ansetzt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Meine ebenso, deswegen als Laienerfahrung gepostet.


    R.B. ich kann meinen Speicher nicht schütteln- muss ich jetzt Angst vor Verkalkung haben:eek::eek:


    :lach:

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Nur um sicher zu gehen:


    Das Podest kann so bleiben, allerdings müssten die Dämmplatten rings um das Podest gekürzt werden, dass der Estrich in der vollen Dicke an das Podest heranragt?

  • , allerdings müssten die Dämmplatten rings um das Podest gekürzt werden, dass der Estrich in der vollen Dicke an das Podest heranragt?

    so wie das auf dem bild aussieht, sind die herausstehenden Platten auch nicht dicker als z.B. die gedämmten Rohre, die da unten durch führen.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Fläche hier noch plan mit z.B. EPS ausgelegt wird?

  • Genau, die Fläche wird plan mit EPS ausgelegt und dazwischen die Styroporkügelchen, dann Folie und dann der Estrich