Auflager Dachterrasse

  • Hallo zusammen,


    ich möchte gern auf einem Flachdach eine Dachterrasse bauen.

    Nun sind die tragende Wände sehr weit auseinander und ich muss 6 m lange Träger für die Stahlunterkonstruktion verwenden.


    Meine Frage zielt auf die Ausbildung der Punktlager der Träger.

    Es gibt gewisses Gefälle und es lassen sich für hohe Lasten scheinbar keine geeignete höhenverstellbare Stelzlager finden.

    Es müsste ein geeignetes Auflager für HEA 160 Träger sein, dass hohe Lasten aufnimmt.


    Meine ersten Überlegungen sehen so aus:



    Vielleicht hat jemand schon einmal so eine Fall gehabt und kann mir einen geeigneten Lösungsvorschlag nennen.


    Ich bin über jeden Hinweis dankbar.


    Grüße


    Andreas

  • Ja, schon geplant und baulich umgesetzt. Aber ganz anders. Einzelne Stahlstützen durch die Dachabdichtung, die mit Fest- und Loseflanschkonstruktionen an die Stüzen angeschlossen und ein Trägerrost darauf aufgeständert.

    Belag aus Mineralbetonplatten, die man im Falle eines Falles an die Abdichtung drankäme. (War aber bisher nicht nötig)

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Ja, schon geplant und baulich umgesetzt. Aber ganz anders. Einzelne Stahlstützen durch die Dachabdichtung, die mit Fest- und Loseflanschkonstruktionen an die Stüzen angeschlossen und ein Trägerrost darauf aufgeständert.

    dito!


    Gehwegplatten sind keine geeigneten Lastverteilplatten.

    Ist die Wärmedämmung ausreichend tragfähig für Punktlasten?

    Ist die Decke ausreichend tragfähig?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • dito!


    Gehwegplatten sind keine geeigneten Lastverteilplatten.

    Ist die Wärmedämmung ausreichend tragfähig für Punktlasten?

    Ist die Decke ausreichend tragfähig?

    Also die Auflager sollen sich oberhalb vom Mauerwerk bzw. Holzbalken befinden.

    Die Last geht also vom Auflager über Holzbalken ins Mauerwerk.

  • Also die Auflager sollen sich oberhalb vom Mauerwerk bzw. Holzbalken befinden.

    Die Last geht also vom Auflager über Holzbalken ins Mauerwerk.

    statischer Nachweis liegt vor? Und Wärmedämmungen gibt es keine im Aufbau?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ja, schon geplant und baulich umgesetzt. Aber ganz anders. Einzelne Stahlstützen durch die Dachabdichtung, die mit Fest- und Loseflanschkonstruktionen an die Stüzen angeschlossen und ein Trägerrost darauf aufgeständert.

    Belag aus Mineralbetonplatten, die man im Falle eines Falles an die Abdichtung drankäme. (War aber bisher nicht nötig)

    Die vorhanden Dachabdichtung wollte ich eigentlich unberührt lassen.

    Die Stützen waren dann auch oberhalb von Holzbalken ?

    Gibt es dafür ein Standart-Detail ?


    Besten Dank für die ersten hilfreichen Hinweise.

  • statischer Nachweis liegt vor? Und Wärmedämmungen gibt es keine im Aufbau?

    Nein, noch nicht.

    Es soll keine Wärmedämmung im Aufbau geben. Zielst du hier auf die Probleme eines unbelüfteten Flachdaches aus?

  • Wie oft sind diese Lager geplant ?

    Abstand der Stahlträger ?

    Hat das ganze ein Fachmann geplant ?

    Insgesamt 9 Stück.

    Abstand untereinander sind 1,00 m.

    Also die Dimension der Stahlträger sind vom Statiker bemessen.

  • Also nicht

    Also die Stahlunterkonstruktion besteht aus HEA Trägern, welche das Trägerrost bilden. Das hab ich geplant. Denke da liegt nicht die Schwierigkeit bei diesem Bauvorhaben.

    Die Auflagersituation war für mich schwer abzuschätzen.

  • Gibt es dafür ein Standart-Detail ?

    Die DIN 18195-9 hat dafür ein eindeutige Festlegung (gehabt). Die 18 531 ff. kenne ich noch nicht weit genug auswendig, um zu wissen, wo der Los-Festflansch seine neue Heimat gefunden hat!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • kennst Du Details der vorhandene Flachdachkonstruktion und die Dachabdichtung ?

    Ist das ganze ein Dach eines Hauses...oder Garage...oder was ?

    Mehrfamilienhaus 1900.

    Es ist eine unbelüftete Flachdachkonstruktion (Altbau) mit 2 lagiger Bitumenabdichtung.


  • Holz entlang der Träger.

    Und die werden wiederum angeklebt?


    Wie weit sind denn die Auflager unter den Trägern von einander entfernt. Zeichne das doch einfach mal als Aufsicht mit Maßen. ("Die Sprache des Architekten ist die Zeichnung!")

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Und die werden wiederum angeklebt?


    Wie weit sind denn die Auflager unter den Trägern von einander entfernt. Zeichne das doch einfach mal als Aufsicht mit Maßen. ("Die Sprache des Architekten ist die Zeichnung!")

  • fehlen da nicht ein paar Auflager (rote punkte) in der Skizze ?

    oder wie und wo werden die anderen Stahlträger gelagert ??

    Ich möchte hier nicht meine Tragkonstruktion diskutieren.

    Es ging mir lediglich um die Auflagerausbildung.


    Ich bedanke mich bei Allen für Ihre wertvollen Hinweise

  • ch möchte hier nicht meine Tragkonstruktion diskutieren.

    Es ging mir lediglich um die Auflagerausbildung.

    es ist immer schwierig und mühselig irgendwelche Detailpunkte zu diskutieren ohne die gesamte Situation zu kennen

    da kommt selten was sinnvolles raus....


    Aber viel Erfolg bei der Umsetzung ...

  • es ist immer schwierig und mühselig irgendwelche Detailpunkte zu diskutieren ohne die gesamte Situation zu kennen

    da kommt selten was sinnvolles raus....


    Aber viel Erfolg bei der Umsetzung ...

    Das stimmt. Aber im Wesentlichen ging es mir um ein Ausführungsdetail eines Punktlagers auf einem Flachdach.

    Dazu hat Ralf einen guten Stichpunkt geliefert.


    Danke !

  • ein punktlager(für eine stahl/schwerholzkonstruktion auf einem weich abgedichteten flachdach ist an sich schon unsinn.

    Es gibt keine Aufdachdämmung. Das Punktlager liegt direkt auf dem Holzbalken auf. Aktuell wäre nur die Bitumenbahn dazwischen.