Lücke im First

  • Hallo liebes Forum.
    letze Woche wurden die Arbeiten an meinem Dach beendet.

    Die Ausbildung an beiden Seiten vom Dach gefällt mir nicht. Nun habe ich folgendes Problem.
    Jedem dem ich die Bilder zeige hat seine Meinung. Von „Pfusch, muss neu gedeckt werden“ bis „sieht doof aus, ist aber dicht“ ist alles dabei.
    es wurde kombiniert zwischen und aufsparren gedämmt.
    Ich hänge ein paar Bilder bei. Ist das richtig so? Oder muss ich Nachbesserung verlangen? Ich hoffe ich bekomme etwas fundierte Hilfe. Vielen Dank!

  • Moin,


    welche Dachneigung und welcher Tonziegel?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Vielen Dank für die Antwort.
    Es sind zwei unterschiedliche Dachneigungen 25 und 10 grad.
    Der Ziegel ist der der Braas Rubin 13V

  • Die linke Seite ist zu tief aus dem Firstscheitel gezogen. Bedingt durch die unsinnigen Dachneigungen. Wer da Schuld hat? Der Entwerfer dieser Absurdität. Ob das überhaupt so wie jetzt lösbar ist? Da habe ich meine Zweifel.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Moin,


    sieht so aus, als wenn die Parallelität der oberen Reihe zum First/zur Traufe nicht gegeben ist. Die Höhenüberdeckung im Bereich des Firstes muss - auch wenn das in den Regelwerken nicht eindeutig festgeschrieben steht - der der Fläche entsprechen. Die Meinungen der Gelehrten gehen allerdings dort auseinander, wo die Firstrolle ins Spiel kommt. Reicht die erstellte Höhenüberdeckung der Firstrolle aus oder muss es der Firstziegel/der Firststein sein, der überdeckt?

    Nach MEINER persönlichen Auffassung ist es eine Mischung aus beidem. Der/die Hersteller gibt/geben an, welchen Abstand die obere Lattenreihe vom Firstscheitelpunkt haben soll. DAS ergibt sich aber m. M. n. nur deshalb, weil andernfalls die Ziegel der oberen gegenüberliegenden Reihen aneinander stoßen würden (obere Rippe oder Aufhängenasen, je nach Dachneigung) und hat mit der Regensicherheit wenig zu tun.

    Wenn ich derartige Fälle beurteile, dann müsste bei Betondachsteinen, die keine Kopfverfalzungen haben, die Firstrolle mind. der Höhenüberdeckung der Fläche entsprechend ausgebildet sein. Der Firststein soll dabei zusätzlich so weit wie möglich den Dachstein in der Fläche überdecken.
    Bei Ziegeln muss m. E. die Firstrolle bis ÜBER die untere Kopffalz Richtung Traufe geführt werden. Auch hier soll der Firstziegel den Flächenziegel soweit wie möglich überdecken.

    Das man zwischen Ortgangkrempe und First hindurchschauen kann, ist bei innenliegenden Ortgangschenkeln kaum zu vermeiden und stellt keinen Mangel dar.
    Optisch bei Ihnen der "Hingucker" ist das Brett unterhalb des Ortgangs. Schmiegen kennt der Ersteller wohl nicht?


    Grüße

    stefan ibold

    DDM und öbuv Sachverständiger der HWK Bielefeld

  • Stefan schau dir mal Bild 5 an und schau dir den letzten Ortsteg an. Da ist die linke Seite schon ziemlich weit aus dem First. Ursache wird wohl sein dass sonst extrem viel Luft zwischen Firstziegelreihe und Unterkante Firststein gewesen wäre.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Die Dachneigungen ergeben sich aus einem Anbau von 1974.


    das ursprüngliche Dach wurde angehoben. Mir ist lediglich wichtig, dass keine Nachteile der Regensicherheit ergeben.

    Die Parallelität ist auch mir aufgefallen. In der Mitte des Daches passt alles, jeweils auf der linken und rechten Seite des Daches kommt der First hoch.
    beim ausmessen hätte man das meiner Meinung nach merken können und die First Latte parallel ziehen, dann hätte das ja klappen können?


    Der Zimmerer ist sich keiner Schuld bewusst. Erst gab er an, dass die unterschiedlichen Dachneigungen Schuld seien. Darauf meinte ich, dass ja in der Mitte beides parallel und stimmig ist. Dann war plötzlich der First Abschluss Ziegel schuld „weil der immer etwas mehr aufträgt.“

    Ich schreibe nun noch den Ziegel Hersteller an und hole mir seine Meinung ein.


    Vielen Dank bisher für die Antworten