Velux mit Eindeckrahmen EDW in Ruukki Classic Blechdach

  • Guten Tag!


    Wir bauen gerade ein Haus, das mit einem Ruukki Classic C Blechdach gedeckt werden soll. Zu den Veluxfenstern wurde der Eindeckrahmen EDW geliefert, laut Hersteller sei das mit Velux als passend für das Dachmaterial abgestimmt.


    Uns kommt es nicht richtig vor. Gibt es Erfahrungen, kann dazu jemand was sagen? Ich hänge mal 2 Bilder an, wie der Haushersteller sich das vorstellt.


    Danke und viele Grüße

    Flomi


  • Hallo,


    ich kenne zwar den Hersteller nicht, aber das muß man auch nicht, um zu sagen das der EDW nicht für diese Bedachung geeignet ist. Über den EDE könnte man sich unterhalten, dieser wird aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit farblich nicht zum Dach passen. Der Hersteller hat bestimmt auch Coilware oder Flachbleche im Angebot, sodass man die Dachfenster einfalzen/einfassen kann. Ich glaube auch nicht, dass Velux hier eine Freigabe gibt, von der Regensicherheit mal ganz zu schweigen. Vielleicht sollte man dem Haushersteller mal ein Bild von einer Dachfenstereinfassung in einem Stehfalzdach zeigen, dann wird vielleicht auch er darauf kommen, dass seine Variante nicht die geeignete ist. Vielleicht.



    Die rot umrandeten Stellen sind mit Sicherheit nicht Regensicher und es dürfte auch bei Wind Klappergeräusche geben, wenn die Wunderwaffe PU - Schaum nicht eingesetzt wurde......

  • Hallo,


    besten Dank für diese Einschätzung, die meine Ansicht als Laie bestätigt.


    Es handelt sich um ein Holzhaus eines estnischen Herstellers, der dazu die Veluxfenster mit Eindeckrahmen EDW liefert. Laut des Herstellers ist dieser laut ihres "Velux providers" der richtige.


    Wir bauen in Schweden und da solche Blechdächer hier auch nicht selten sind, haben wir uns bei Velux Schweden nach deren Empfehlung erkundigt. Sie haben seit Sommer 2019 einen neuen Eindeckrahmen EDQ, den sie für dieses Dach empfehlen und der auch viel besser aussieht.


    Davor sei es aber EDW gewesen und das würde auch gehen - allerdings nicht so, wie auf den Fotos, sondern gemäß dieser Anleitung.

    Das kommt mir in Ordnung vor, was meinen Sie?


    Beste Grüße Flomi

  • Mir gefallen bei dieser Variante wie in der Beschreibung die Spenglerschrauben nicht, die durch die Scharen im Bereich neben dem Fenster eingebracht werden. Vorteil bei diesem Eindeckrahmen ist, dass der Anwender keine Spengler/Falzkenntnisse benötigt, wobei ich mich dann Frage, wie der Rest des Daches ausgeführt wird. Um bei Velux zu bleiben, kann man es auch so ausführen, ohne direkte Befestigungen. Dies ist nur ein Beispielbild von Velux, wo man eine gefalzte Einfassung ohne direkte Befestiger sieht. Das wäre meine erste Wahl. Diese Einfassung kann man auch selbst herstellen, nur sollte man das vorher schon mal gemacht haben, dann passt es auch farblich zur Dacheindeckung, da es aus dem gleichen Material hergestellt wird.