Ganzglasgeländer nicht sanierbar Abbau Kostenerstattung

  • Hallo,


    leider habe ich ein Ganzglasgeländer dieses sollte auf Konsolen montiert werden.

    Da die Decke und Wand an der es befestigt ist und diese Gedämmt ist.

    Es sollte mit einer vorgehängten Fassade (Verputzt) verkleidet werden.


    Folgende Mängel sind aufgetreten


    Statik nicht sicher laut Systemhersteller, da weniger als die Hälfte der notwendigen Schrauben verwendet wurden, weiterhin 12er anstelle von vorgeschriebenen 14er Schrauben verwendet.

    Weiterhin Konsolen zu weit auseinander gesetzt um das auszugleichen wurde ein Stahlträger aufgelegt -> Ausdehnung zwischen Alu-Ganzglasgeländer-Profil und Stahlträger unterschiedlich -> Sehr laute Geräusche im ganzen Haus und dem Grundstück. Das Geländer ist L-förmig und über 18m lang.


    Das Ganzglasgeländerprofil wird laut Systemhersteller an seinen Stößen mit EPDM-Dichtmasse und einem Dichtprofil gedichtet.

    Leider wird es trotz wiederholter Montage nicht dicht, -> Schäden an der geplanten Vorgehängten Fassade würden zwangsläufig entstehen. Beim ersten Mahl wurde falsche Klebemasse verwendet, beim zweiten mal wurde Primer weggelassen obwohl vorgeschrieben.


    Bestellte Auflagefläche für Balkonbelag wurde weggelassen, Firma verweigert Nachrüstung.


    Der Handwerksbetrieb hält sich nicht an vereinbarte Termine und ändert in Zeichnung festgelegte Ausführung.

    Firma hat vor über einen Jahr angefangen, keine Aussicht auf Fertigstellung. Haus kann deswegen nicht verputzt werden.


    Es wurde schon mehrfach Fristen gesetzt. Auch per Einschreiben, wurden nicht eingehalten.


    Ich möchte den Vertrag mit der Firma Kündigen und das Geländer zurückgeben und einen anderen Handwerker beauftragen.

    Wie gehe ich vor Handwerker will das ich alles bezahle, bis jetzt habe ich 1200€ bezahlt.


    Vielen Dank

    Marc




    Dünn und

  • Es wurde schon mehrfach Fristen gesetzt. Auch per Einschreiben, wurden nicht eingehalten.


    Ich möchte den Vertrag mit der Firma Kündigen und das Geländer zurückgeben und einen anderen Handwerker beauftragen.

    Wie gehe ich vor Handwerker will das ich alles bezahle, bis jetzt habe ich 1200€ bezahlt.

    Meine Erfahrung: Ohne Hilfe macht man schon bei Fristsetzungen Fehler, und das weiß der Handwerker vermutlich und sitzt die Sache aus.


    Unbedingt zumindest eine Erstberatung (ca. 200 EUR) bei einem (guten) Fachanwalt für Baurecht aufsuchen. Den brauchen Sie für eine einwandfrei formulierte Kündigung. Sie bringen sich sonst um Ihre Ansprüche.

  • Hallo,


    danke für die Tipps, ich schreibe gerade alles zusammen um dann zu einen Fachanwalt für Baurecht zu gehen.

    Vielen Dank.


    Marc