Mindestüberdeckung Biberschwanz

  • Ich bin neu hier insofern ein freudiges Hallo an alle!


    ich möchte mit einer speziellen Frage einsteigen.

    Zur Situation:

    Wir haben ein kleines Teildach (38 Grad Länge unter 2m) mit neuer Lattung und alten Biberschwänzen (kleines Format) eindecken lassen. Unterspannbahn und Konterlattung sind vorhanden. Leider ist die Überdeckung nicht beachtet worden. Sie beträgt nur ca. 4cm statt 8 cm. Da es spät aufgefallen ist, die Biberschwänze nun drauf liegen und ich das ganze nicht neu machen lassen möchte stellt sich die Frage nach den Konsequenzen! Schon klar, es ist nicht Regelkonform, aber ist auch mit echten Nachteilen zu rechnen? Wie würdet ihr damit umgehen?


    Danke für die Hilfe und beste Grüße