wacom Tablet und Stift

  • Ich habe so langsam eine Maus-Hand und bei der Suche nach Alternativen ( senkrechte Maus etc.) bin ich über den wacom-Stift gestolpert.

    Dann habe ich entdeckt, dass es da noch ganz viele andere Dinge gibt, aber die Unterschiede checke, ich ehrlich gesagt, nicht.



    Ich habe folgende Anforderungen:


    - Stift als Maus-Ersatz

    - Tablet, um auch mal Comics zu zeichnen

    - Tablet, um beruflich zu arbeiten. Dafür habe ich immer 2 DIN A -Vorlagen, die ich vor Ort ausfülle mit Skizzen und Maßen



    Welches Tablet mit Stift ist dafür geeignet?



    PS: Wenns zusätzlich noch auf IOS funktionieren würde, wäre Top. ( Arbeitscomputer Win 10, der Rest ist IOS)


    Mein ipad ist allerdings so alt, dass es als Zeichen-Tablet nicht funktioniert, da brauch ich was anderes.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Von Wacom gibt es ganz grob:

    - Zeichenplatte mit Stift (ohne bildliche Darstellung) für den Anschluss an den PC zum zeichnen

    - Zeichenplatte (tabletähnlich) mit bildlicher Darstellung (quasi Monitor mit Stift) auch mit PC-Anschluss

    und andere feine Sachen.


    Hab' ich neulich erst wieder welche in meinem Umkreis bei kleinanzeigen.ebucht.de gesehen.

    Ggf erst mal gebraucht kaufen zum Probieren....

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Es gibt da verschiedene und inzwischen geben sich die Hersteller auch nicht mehr all zu viel. Am besten unterstützt wird natürlich Wacom, als ältester Hersteller. Unter WIndoofs ist es aber egal, da jeder seine Treiber zuerst für Windoofs macht. Meiner ist z.B. von XP-Pen. Auch ich benutze es zum zeichnen und malen. Gibt auch welche mit Monitor, wo man dann auf dem Bild selbst herum zeichnet. Das ist wesentlich besser und wird heute auch von vielen Comiczeichnern verwendet, ist aber teurer. Aber als Mausersatz kann ich es mir nicht vorstellen. Was mit der Zeit mit der Maus Probleme macht, ist der hintere Handballen gleich am Gelenk, der ja immer aufliegt. Zumindest ist das bei mir so. Dazu habe ich jetzt immer ein Stück Schaumstoff darunter liegen, wo die Hand aufliegen kann. Das hat mir die Hand erheblich entlastet und Probleme habe ich seitdem nicht mehr. Man muss sich am Computer auch zwingen regelmäßig Pausen zu machen um die Glieder zu bewegen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Eben. Und als ich da jemanden fragte, gab er mir den Tipp mit dem Stift.


    Bei mir geht das Problem Maus bis in die Schulter. Und ich hatte so eine stressige Zeit, dass an Sport jegliche Art nicht zu denken war zusätzlich zu einer hohen Arbeitsbelastung und privater Belastung.


    Als ich näheres zum Stift recherchierte, bin ich auf die Tablets gestoßen. Und da kam der Gedanke auf, dass ich den Mausersatz gleich noch mit Arbeit und Privat verbinden könnte.

    Arbeit: 2 DIN A 4 Vorlagen, die ich vor Ort ausfülle mit Zeichnungen und Notizen/ Maßen.

    Privat: Comics zeichnen

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • IPad Pro 12,9" mit Apple pencil vllt.? Wäre dann auch iOS...


    Habe hier das "kleine" pro mit pencil und folio-tastatur für Baubesprechungen etc... Da funktionieren Anmerkungen bzw. Notizen in Plänen und Protokollen (pdf) sehr gut und lassen sich gleich an die entsprechenden Empfänger versenden...


    Zeitersparnis zu: drucken-kommentieren-scannen-versenden (alles erst im Büro) ist enorm!


    tante edit: shit! gerade erst verstanden dass es in erster Linie ein mausersatz sein soll... dafür geht's iPad nicht...

  • tante edit: shit! gerade erst verstanden dass es in erster Linie ein mausersatz sein soll... dafür geht's iPad nicht...

    grundsätzlich - vielleicht schon irgendwie ... jedenfalls in der Apple-Werbung ... aber unverhältnismäßig teuer wäre es dann trotzdem ...

    Habe hier das "kleine" pro mit pencil und folio-tastatur für Baubesprechungen etc... Da funktionieren Anmerkungen bzw. Notizen in Plänen und Protokollen (pdf) sehr gut und lassen sich gleich an die entsprechenden Empfänger versenden...

    Führst Du damit auch Bautagebuh? Wenn ja, wie?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • grundsätzlich - vielleicht schon irgendwie ... jedenfalls in der Apple-Werbung ... aber unverhältnismäßig teuer wäre es dann trotzdem ...

    Führst Du damit auch Bautagebuh? Wenn ja, wie?

    Hallo Skeptiker - nein Bautagebuch nicht - wir vergeben unsere größeren Aufträge (bei denen Bautagesberichte erforderlich sind) meist als GU und fordern diese Unterlagen dann eher ein bzw. lassen dieses bspw. für kfw-Begleitung von den Fachingenieuren erstellen...


    Alle Notizen tatsächlich über die notizen-app und der text wird dann via email versandt...


    Protokolle werden mit Word geschrieben bzw. geändert und dann ge-pdft und versandt, Anmerkungen in PDF-Plänen bzw. auf Bildern (synct sich mit ei-phone) werden dann wiederum meistens per email versandt...