Allergie gegen Birke,Erle und Hasel

  • Hi,


    malbwas anderes als unser Rechtstreit.


    Ich habe gegen die oben genannte Bäume und ihre Pollen eine Allergie.

    Die Gemeinde war so klever und hat mir eine Erle genau vor meiner Haustüre hingestellt.

    Ca. 4-5m entfernt.


    Kann ich der Gemeinde einen Brief schreiben,das sie den noch recht jungenge Baum etwas weiter weg einpflanzen.

    Meine 5 Haselsträucher waren auch genau vor der Haustüre.Die habe ich umgesetzt.


    Gibt es da eine Regelung ?


    Ein anderer Baum würde es ja auch tun

  • Bitten kannst Du, wenn Du auch die Kosten für die Umsetzung übernimmst. Ob es aber was nützt? Hast Du eine Ahnung, wie weit die Pollen fliegen? Da reden wir von Kilometern, nicht von Metern.

    Du kannst aber hoffen. Auch eine Allergie muss Dich nicht bis ans Ende Deiner Tage begleiten.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Ich habe gegen die oben genannte Bäume und ihre Pollen eine Allergie.

    Die Gemeinde war so klever und hat mir eine Erle genau vor meiner Haustüre hingestellt.

    Ca. 4-5m entfernt.


    Kann ich der Gemeinde einen Brief schreiben,das sie den noch recht jungenge Baum etwas weiter weg einpflanzen.

    Dir ist bekannt, dass Blütenpollen mehrere Dutzend Kilometer, einige Sorten sogar hunderte Kilometer weit fliegen? Fakten über Pollen 1 und Fakten über Pollen 2. Du solltest Deine Gemeinde also gleich auffordern, in ihren Grenzen alle Bäume der Dich quälenden Arten zu entfernen - und die Nachbargemeinden auch ... nein, das ist eigentlich kein :sarkasmus: und ja, ich bin auch Blütenpollen-Allergiker!

    Gibt es da eine Regelung ?

    Ich kenne keine, sorry!

    Du kannst aber hoffen. Auch eine Allergie muss Dich nicht bis ans Ende Deiner Tage begleiten.

    So ist es. Mehrere kamen bei mir, einige gingen, andere kamen dazu und gingen schnell wieder, ander blieben ... . Bei mir wurden es seit Mitte der 20er Lebensjahre erfreulicherweise deutlich weniger und sie wurden auch weniger belastend.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Das ist schon klar das die km weit fliegen.

    Aber einen der so nahe ist,das wenn er größer wird bis zu meiner Grenze wachsen wird.


    Wie heisst es,die Menge macht das Gift.

    Ob ich nun eine kleine Ladung abbekomme und die Augen brennen,oder wenn ich die volle Ladung vor der Haustüre abbekomme mit Atemnot.

    Da liegt der unterschied

  • Hier im Forum wird dir da niemand helfen können, alleinig die Kontaktaufnahme zur Gemeinde kann da helfen. Als ehemaliger Angestellter im öffentlichen Dienst weiß ich, dass das alles nicht so schnell geht, aber vielleicht kannst du ja deine Hilfe anbieten bei der Umsetzung des Baumes bzw. Ersetzen des Baumes?

    Vielleicht haben die ja ein Einsehen, wenn du denen das richtig dramatisch rüber bringst. In fast 27 Jahren Dienstzeit hab ich die Erfahrung gemacht, wenn "die wollen" dann geht fast alles, wenn "die nicht wollen" dann geht auf Kulanzwege nichts. Also probieren, was kann schon schief gehen?

    Grüßle

    Dachser




    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt (Gandhi)

  • Pin Cho

    Das mit der vollen Ladung kann ich nachvollziehen.

    Macht das mit den Bäumen bei euch auch der Bauhof? Kennst du da jemanden, der es auf dem "kleinen Dienstweg" erledigen kann?

    (Kennsch oin, der oin kennd?)

  • Pin Cho - ziemlich sicher keine Erle, eher eine Linde ...


    also ich meine 100%ig keine Erle ;-)

    Pin Cho

    Da hast du aber einen schönen Hausbaum. :) Viel Herbstlaub gibt`s dazu und einen leicht klebrigen Belag auf dem Blechle, wenn man es drunter parkt.

    Ich habe einen Brunnen und ein Tor im Hof - meine Vorfahren haben sich anscheinend für das deutsche Liedgut begeistert und kamen dadurch auf die Idee mit dem Lindenbaum. Inzwischen ist er sehr mächtig, bei einem Baumwettbewerb hat er schon einen 1. Preis eingeheimst.

  • Früher hat man da auch gern eine "Aufhängehilfe" angebracht. Aber es musste ein Kupfernagel sein wenn ich mich recht entsinne :nono:

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • ein Kupfernagel

    das müssten schon ein paar mehr sein . und funktioniert nicht wirklich zuverlässig bei allen bäumen .


    ausserdem :

    Von Imkern wird die Linde während der Blüte als Bienenweide besonders geschätzt, da die Bienen aus dem Nektar der Linde beachtliche Mengen an Lindenblütenhonig produzieren können

    (aus wikki)

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • ja jetzt brauche ich auch nicht mehr schreiben , dass kupfer/kupfersalze pflanzengiftig sind .


    und dass grosse mengen kupfernägel/kupfersalze auch einen mächtigen baum ins wanken bringen könnten .


    und dass es wie bei dem bademeister140cmmärchen ein kupfernagel-bringt-jeden-baum-um märchen gibt .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Jeder der mal in einem Sägewerk war wird feststellen: Kupfer macht dem Baum verhältnismässig wenig.

    All die Geschosse die dort täglich in den Metalldetektoren hängen bleiben haben zwar das Holz im Wert gemindert, den Baum aber nicht interessiert.

    Ausserdem hätten die Waldbesitzer sonst schon längst was unternommen und es gäbe keine kupferhaltige Jagdmunition mehr.

  • Kupfer macht dem Baum verhältnismässig wenig.

    es ist ja so , dass wenn kupfer schon im holz ist , hat es keinem direkten kontakt zum bast . und die bastschicht ist die jenige , welche wasser/salze/und alles mögliche leitet . und die ist es auch , die bei einem kupfernagel durchdrungen und umspült wird . bei vielen kupfernägeln zeigt sich schonnoch eine wirkung .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Was meinst du wieviele Kupfernägel wir schon in unseren Bäumen gefunden haben?

    Einfach mal Forstwirte fragen.

    Was macht ein Forstwirt wenn er einen Baum zum absterben bringen will?

    Auf die chemische Keule wird verzichtet, das Zauberwort heisst "ringeln"


    Aber ich seh schon, der Mythos wird hier munter weiterleben.



    Schlagt also ruhig Kupfernägel ein. Kupfer ist ja schliesslich gekannt dafür extrem reaktionsfreudig zu sein und keine schützende Patina zu bilden.

    Besser so?

  • Huch, das war natürlich nicht ernst gemeint..... aber es ist immer wieder interessant zu sehen, was ein Sprüchlein für Blüten hervorbringt. X/:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    It doesn´t make sense to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Die verursachen aber Lärm.Und direkt an der Hauptstraße etwas auffällig.

    Mein Vater meinte,bei ihm(anderes Land) wird ein Loch in den Baum gebohrt.

    Dort wird eine Mittel eingespritzt.In kurzer Zeit hat sich das dann erledigt.


    Da es aber eine Linde ist,hat sich das erledigt.