Schimmel an zwei Wänden. Empfehlung

  • Guten Tag,


    gibt es eine art Test oder Messung, mit der ich feststellen kann ob die Wand feuchtigkeit nach oben zieht?

    die Gann Hydromette Compact B ist wohl so ein Gerät, wie ich im Gutachten lesen konnte/mußte, die die Feuchtigkeit messen kann

    Grüßle

    Dachser




    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt (Gandhi)

  • gibt es eine art Test oder Messung, mit der ich feststellen kann ob die Wand feuchtigkeit nach oben zieht?

    Die Bewegungsrichtung sich kapillar bewegenden Wassers ist anhand stationärer Messungen nicht einfach "messbar". Dafür braucht es mehrere Punkte, Zeit, Wissen und ... Erfahrung.

    die Gann Hydromette Compact B ist wohl so ein Gerät, wie ich im Gutachten lesen konnte/mußte, die die Feuchtigkeit messen kann

    Nein, das ist sie nicht. Will sagen: Mit einer Hydromette Compact B kann man Bauteilfeuchte finden und abschätzen, aber gerade nicht verlässlich messen! Das ist übrigens auch in dem Gutachten in Deinem Threat zu erkennen, wenn man es genau liest.

    Die Hydromette Compact B wird von Gann als Baufeuchteindikator beworben, nicht als Messgerät!

    Ein Indikator gibt nur Hinweise auf etwas, was dann mit geeigneten Methoden verlässlich zu messen ist.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Warum? Die Anzeige zeigt doch Digits an von 0-100. Muß man da noch was besonderes wissen?

    Liest Du die Antworten auf Deine eigenen Fragen??

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • kleines update:



    Anscheinend taucht das Problem nur bei hohen Temperaturen auf. Als es abkühlte (generelle Temperaturen drinnen, als auch draussen) ging die Feuchtigkeit auf 50%-60% runter.

  • Deswegen macht es zwecks Verständnis auch manchmal Sinn, wenn man ein Messgerät hat,

    dass (zusätzlich) gleich die "absolute" Feuchte auswirft.

    (....oder man guckt in die Tabelle)

    Gruß Werner :)

  • Noch ein update:


    Nun erhöhte sich die Rel. Luftfeuchte wieder auf 65-70%.



    Eine Frage ist von mir leider untergegangen:


    Mal angenommen ich entscheide mich für den Lösungsweg: KalziumSilikatplatten.


    Und das Problem ist aber in Wahrheit und/oder Die Wand, welche Feuchtigkeit von unten zieht. Ist mein Symptom "erhöhte Luftfeuchte" dennoch verschwunden?

  • Mal angenommen ich entscheide mich für den Lösungsweg: KalziumSilikatplatten.


    Und das Problem ist aber in Wahrheit und/oder Die Wand, welche Feuchtigkeit von unten zieht.

    Das wäre wohl der Supergau.

    Die KS-Platten wirken wie ein Schwamm, welcher noch mehr Feuchtigkeit herauszieht.

    So wie es von der Oberfläche abtrocknet, wird noch mehr Wasser nachkommen.


    Sie werden langsam von hinten das "gammeln" anfangen, ohne das Du es gleich bemerkst.

    Und mit dieser Feuchtigkeit werden auch MIneralsalze mit herausgezogen, welche dann irgendwann die Platten von der Wand wegdrücken.


    Ergo, es ist eine reine Symptombekämpfung, welche SICHER in die Hose geht.

    Gruß Werner :)

  • Vielen Dank an alle die sich hier konstuktiv beteiligt haben.



    Ich bitte darum diesen Thread dauerhaft zu löschen.



    MfG

    Fritz

  • Off-Topic:

    Ich bitte darum diesen Thread dauerhaft zu löschen.

    In diesem Forum werden Fäden nur in begründeten Ausnahmefällen - zum Beispiel wegen Verletzung der Rechte Dritter - gelöscht. Momentan sind mir hier keine solchen Gründe erkennbar.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.