Frage zum Innenputz Q2

  • Liebe Experten,

    bei uns wird gerade der Innenputz aufgetragen (Gipskalkputz, gefilzt, Körnung < 1 mm) in Q2.


    Sind bei dieser Qualitätsstufe sichtbare Wischbewegungen (z. T. ca. 1,5 m) (z. B. entlang eines Fensters einmal waagrecht gewischt, so dass man die Wischrichtung anhand leichter Kratzspuren/Rillen sehen kann, der Rest drum herum ist anders verrieben, oft sieht man diese Kratzspuren auch unter den Fenstern oder einfach an den Wandflächen, z. T. auch senkrecht).


    Diese Spuren werden auch nach dem Malern noch zu sehen sein (sind größtenteils nicht übermäßig tief, aber sichtbar, auch im Tageslicht).


    An wenigen Stellen ist der Putz gleichmäßig gefilzt (also scheint es ja auch ohne diese Spuren möglich zu sein?). Aber zu 40 - 50 % sind eben diese Rillen sichtbar. Muss ich das so hinnehmen oder kann ich nachbessern lassen (sofern das überhaupt noch möglich ist)?


    (Die Infos zu den Qualitätsstufen habe ich im Internet gelesen, aber bzgl. der "Wischspuren" ist mir nicht so ganz klar, ob das hinzunehmen ist).