Vom Geist des Ortes "Genius Loci"

  • All diese Häuser stehen nur wenige Meter auseinander in einem Badeort in MV. Jedes für sich soll wohl mit dem Geist des Ortes umgehen. Einen Bebauungsplan gibt es nicht.


    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Beitrag von Anda ()

    Dieser Beitrag wurde von Skeptiker aus folgendem Grund gelöscht: Überholt! ().
  • ...aber nur, wenn er nicht nur das Bauen ermöglicht, sondern wenn er auch städtebauliche Qualität verströmt. Sprich: örtliche Bauvorschriften, die den Stil der Region wiederspiegeln oder vernünftig interpretieren.

    Einfach alles zu ermöglichen halte ich nicht für gelungenen Städtebau...

    Da sollten auch mal Kommunale Gremien dafür sensibilisiert werden...

  • All diese Häuser stehen nur wenige Meter auseinander in einem Badeort in MV. Jedes für sich soll wohl mit dem Geist des Ortes umgehen.

    Wenn der Geist des Ortes nun mal geschmackloses Bauen erfordert, dann kann man die Bauherren nur zum Erfolg beglückwünschen.

  • Das zeige ich den Kids im Meisterkurs. Die wollen nämlich wissen, warum man so Bauvorschriften überhaupt braucht.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • HAch das Letzte könnte von einem Dachdecker sein der sich mal austoben wollte...... Wo lag nochmal die Begrenzung der 1/3 Regel für Gauben? Bei der LBO?

    Geschickt ausmanövriert. :P


    Ich bin aber eh mein Fan von Schleppgauben mit seitlicher Eindeckung. Lieber dann eine Fledermausgaube wie aufm ersten Bild hinten sichtbar.


    Bei Haus 2 A und 2B hat Skeptiker bestimmt eine Ferienhaus Siedlung erwischt. :lach:

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Aus dem gleichen Ort hätte ich auch noch zwei Sahnestücke beizutragen:


    Ich nenne sie Oligarchenhäuser.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Selbst mit dem CAD würgt man sich bei solchen Konstruktionen einen ab. Wie kann das ein Planer nur freiwillig machen?


    Meine Fresse... :wall:




    :lach::lol:

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Maximale Ausreizung der Grenzwerte aus der Baugenehmigung/Gemeindesatzung + Maximierung der nutzbaren Flächen (Eigennutz + Fewo) o.s.ä.

    Selbst mit dem CAD würgt man sich bei solchen Konstruktionen einen ab. Wie kann das ein Planer nur freiwillig machen?

    Hätte das einer am CAD geplant, wäre sicher eine optisch ansprechendere Lösung dabei herausgekommen.

    Da sehen einige Details aus wie live hinzugefügt oder wie Katalog mit Anpassungen, die der Bauherr unbedingt haben will.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)