Mit Porenbeton Ytong auf vorhandem Mauerwerk aufbauen.

  • Hallo,


    wenn man mit Porenbeton Ytong eine vorhandene untere Laibung eines Fenster aufbauen/erhöhen will die Frage:


    Spricht da generell etwas dagegen?


    Wenn nein, wie sollte man die Verbindung zwischen vorhandenem Mauerwerk und Porenbeton erstellen?

    Normalen Mauermörtel oder kann bei vorhandener glatter, waagrechter Unterlage/Mauerwerk schon mit Dünnbettmörtel gearbeitet werden?


    Und wie sieht es mit dem seitlichen Anschluß des Porenbeton an das vorhandene Mauerwerk aus?

    Mauermörtel oder Dünnbettmörtel?


    Danke

  • Aus der PDF

    034-bb-ka-wandbaustoffe-web.pdf

    Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton 3.4

    Seite 129


    Eine Bodenplatte bzw. Betondecke bietet keine völlig ebene Fläche, sondern weist durch das Abziehen und Glätten

    grundsätzlich unterschiedliche Höhen auf. Diese Unebenheiten lassen sich ausgleichen,

    indem die erste Steinlage in ein Normalmörtelbett der Mörtelgruppe III bzw. M10 gesetzt wird.

    (Empfehlung ca. 15 mm)


    Interpretiere ich das so korrekt:


    Habe ich eine eben Fläche kann ich die Ytong Steine auch mit Dünnbettmörtel direkt auf das

    vorhandene Mauerwerk aufsetzen.


    Und weil es so schön passt, die Frage;


    Ist es möglich 2x Ytong Flachsturz 1.500 x 115 x 124 + 1.500 x 175 x 124 zu einem Block

    mit 1.500 x 290 x 124 zusammen zu kleben und diesen dann passend zugeschnitten als

    Laibungs/Fensterbank Erhöhung mit Mauermörtel einzusetzen?


    Eine Kombination ist zumindest laut der oben genannten PDF Seite 177/178 durchaus üblich und

    auch so vorgesehen. Zumindest wenn mit Ytong gemauert wird.


    Danke

  • Welche Höhe brauchst Du denn jetzt?


    Nimm ein paar PB Steine und klebe das Loch halt zu. Das ist doch keine Mikrochirurgie. Die PB Steine lassen sich problemlos sägen und anpassen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Hallo,


    das mit der Mikrochirurgie war gut.


    PB Steine wollte ich auch nehmen bin aber dann über die Ytong Flachstürze gestolpert. (Wortspiel?)

    Zwei mal Flachsturz zusammenkleben, zusägen, einpassen und einkleben, ferddich.

    Hatte ich so gedacht.


    Sollte aber auch aus passenden Einzelsteinen zu kleben sein.


    Benötigte Höhe 140 -160mm - Breite 1350mm - Tiefe max. 300


    Wandstärke wo eingesetzt werden soll, inkl Innen und Aussenputz, ist 310mm.

  • @Ralf Dühlmeyer

    Warum? Nicht möglich? Nicht sinnvoll? Blödsinning? Zuviel Dreck? Oder einfach wirklich nur spaßig?


    feelfree

    Nicht für das wofür ich diese einzusetzen denke.

    Aber ist die Tragfähigkeit eines Flachsturzes nicht ausreichend bei der angestrebten Verwendung?

    Es ist ja keine Fenster bzw. Türöffnung darunter.


    Ich will mich an so einem Flachsturz nicht festbeißen. Planblöcke gibts ja auch in den verschiedenen Größen.

  • Zuschneiden? Mit Betonkern und Bewehrung?

    Danke für die Info.

    Ist aber auch irritierend.


    Aus

    Drei verschiedene Stürze sind im Lieferprogramm erhältlich

    Ytong Stürze | Ytong Porenbeton


    Ytong Sturz tragend

    bewehrtem Porenbeton - maximalen Länge von 2,25


    Ytong Sturz nicht tragend

    Länge von 1,25


    Ytong Flachsturz

    Flachstürze sind Fertigstürze mit geringem Verarbeitungsgewicht für Tür- und Fensteröffnungen im Porenbetonmauerwerk.

    Sie werden bis zu einer Länge von 3 m angeboten und können für Öffnungsweiten bis zu 2,52 m eingesetzt werden.


    Merke, Flachsturz nicht gleich Flachsturz.


    Aber macht euch ruhig weiter über mich lustig ;-)

  • Falls es wirklich nur um die vielleicht 1,5m Laibung geht, dann Porenbetonkleber oder falls irgendwo ein Sack Fliesenkleber rumliegt diesen nehmen.

    Ein paar Plansteine besorgen vorher Laibung nässen bzw. grundieren, Steine vorm vermörteln kurz in Eimer Wasser tauchen und mit ordentlich Kleber vermauern, dauert keine halbe Stunde.

  • Egal was Du kaufst, Porenbeton lässt sich einfachst sägen und passend machen. Sollte nur kein bewährter Sturz sein. Von daher ist es also egal ob ein unbewährter Sturz (hä?), oder ein 08/15-Stein.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Egal was Du kaufst, Porenbeton lässt sich einfachst sägen und passend machen. Sollte nur kein bewährter Sturz sein. Von daher ist es also egal ob ein unbewährter Sturz (hä?), oder ein 08/15-Stein.

    un/bewehrt, da keine Bewährungsauflage einer Haftstrafe!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.