Gebäudehöhe unklar

  • Hallo zusammen,

    Wir haben eine Frage bzgl. Trauf- und Firsthöhen.


    Evtl. können wir einen Bauplatz erwerben und nun überlegen wir, wie man dort bauen kann.


    Wenn ich aber den Bebauungsplan anschaue mit einer Trauf- und Firsthöhe von jeweils ca. 4,50m, frage ich mich, wie man dort mit Keller, EG und DG bauen darf. So sind aber alle Abbildungen auch die der Schnittskizzen.


    Ich dachte immer, Firsthöhe ist von Boden bis Spitze des Daches, und Traufhöhe ist irgendwo darunter. Das wird aber dann nicht funktionieren mit Keller, EG und DG.


    Vielleicht kann uns ein Spezialist helfen zu verstehen, was man dort realieren kann? PS: Es ist Hanglage.


    Bebauungsplan etc gibt es hier:

    publishExport-1511364296-news-content-file-2340493.pdf


    Baugebiet "Mönchhalde", öffentliche Auslegung und Entscheidung über die Anregungen und Stellungnahmen und Satzungsbeschluss: Gemeinde Aidlingen


    Vielen Dank schon mal.

    LG Jonathan

  • R.B.

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Wenn ich aber den Bebauungsplan anschaue mit einer Trauf- und Firsthöhe von jeweils ca. 4,50m, frage ich mich, wie man dort mit Keller, EG und DG bauen darf. So sind aber alle Abbildungen auch die der Schnittskizzen.

    Ich lese da Traufhöhe 4,00m; die Firsthöhe 8,00m (4,00m + 4,00m).


    Da bekommt man schon locker ein Haus reingeplant.

  • Für den gübten Bebauungsplanleser mag die Frage unverständlich sein, aber in der Zeichenerklärung des Bebauungsplanes ist nicht erwähnt, dass die Werte die Höhe über NN angeben sollen, hier also absolute und keine relativen Höhen gemeint sind. So hat der TE vermutlich gemeint, die Zahlen seien Zentimeterangaben.


    Im Übrigen ist die Erklärung zu den EG und UG Höhen im Bebauungsplan nicht korrekt, da NN-Höhen schon seit 2008 in BW durch NHN-Höhen abgelöst wurden.