Niedrigeres Fenster einbauen. Höhenausgleich wie?

  • Hallo zusammen.


    Da ich gerade am renovieren also Dreck machen bin spiele ich mit dem Gedanken das Fenster mit wechseln zu lassen.


    Da das neue Fenster etwas höher sitzen soll und damit insgesamt niedriger werden würde stelle ich mir die Frage

    wie sich das schnell, sauber und korrekt bewerkstelligen läßt.


    IST Zustand

    Altbau, ungedämmtes Mauerwerk

    Fenster ist von innen im Anschlag angebracht.

    Laibung aussen 136

    Laibung innen 126


    Neues Fenster sollte min. 10cm niedriger sein.


    Herkömmlich, so denke ich, wäre ja den Höhenausgleich durch Mauerwerk aufzubauen.


    Welche sonstige geeignete Möglichkeiten gäbe es denn noch hierfür?



    Eigene Überlegungen dazu;

    Also sowas wie einen 'Balken' aus XPS zu schneiden und mittels passendem Kleber einsetzen?

    Von der Druckbelastung und Wetterfestigkeit sollte das doch kein Problem sein.

    Oder?

    Verputzt werden müsste es ja hinter sowieso.

    Gefunden habe ich so etwas bei JACKODUR als Mauerrandstreifen.



    Danke und Grüße

  • Hallo,


    danke für die Info. Hatte ich nicht gewußt.

    Damit bleiben aber die die Fensterbankhöhen innen und aussen wie gehabt.


    Das neue Fenster soll niedriger werden, da das Fenster innen direkt an einer Küchenarbeitsplatte sitzt und

    die Fensterbank ein komplettes öffnen der Unterschranktür verhindert.

    Dazu kommt das das Balkongeländer aussen oberhalb der jetzigen Fensterbank aussen abschließt.

    Auch deshalb soll die Unterkante des Fensters bzw. die Fensterbank oberhalb des Geländer enden.


    Sorry, hätte ich wohl dazu schreiben müssen.


    Also Fensterbank höher = Fenster niedriger



    Grüße

  • Die Höhe der Fensterbank ist davon unabhängig, das hängt davon ab, was für eine Fensterbank wie montiert wurde.


    Die Verbreiterung wird unter das Rahmenprofil gesteckt. Der Rahmen hat dann keine sichtbare Breite von beispielswesie 4cm sondern 14cm, d.h. das eigentliche "Fenstger" rückt 10cm nach oben.




    Auf dem Bild sieht man das eigentliche Rahmenprofil, und unten 2 aufgesteckte Rahmenverbreiterungen. Davor dann die ursprüngliche innenfensterbank.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Zur Begrifflichkeit: Ich würde eher davon sprechen:

    • auf welcher Höhe die Unterkante Öffnungsflügel sitzen soll
    • welche Höhe der Öffnungsflügel haben soll

    Ob eine Rahmenverbreiterung oder eine Brüstungserhöhung sinnvoller ist, ergibt sich aus dem gesamten Kontext und sollte in der Außen- und Innenansicht des Fensters geprüft werden. Wie sieht es hinterher von außen und innen aus? Ja, das ist Zeichenarbeit und ja, das mache ich bei solchen Fragen hier im Büro ganz genau so. Und dafür gibt es ganz schnell händisch 3 - 8 Skizzen, danach noch 2 - 3 digital und dann wird entschieden.


    Wenn die Brüstung erhöht werden soll, würde ich mit dem bereits vorhandenen Wandbaustoff auffüllen: Aufmauern, aufbetonieren, ... was auch immer.


    Von der erwogenen Styrodurlösung halte ich nichts, überhaupt nichts! :pfusch:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wenn die Brüstung erhöht werden soll, würde ich mit dem bereits vorhandenen Wandbaustoff auffüllen: Aufmauern, aufbetonieren, ... was auch immer.

    Macht aber viel Arbeit, wenn dann außen und innen noch angeputzt werden muss. Optisch wird das auch immer auffallen. Viel Arbeit wegen 10cm.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Kann man nicht einfach die Rahmenerweiterung nehmen, innen aufmauern + Fensterbank?


    Schön ist anders, aber dann wäre innen der Aufwand gering und aussen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Hallo,

    ein Bild sagt mehr als x Worte.


    Deshalb mal zwei Bilder zur aktuellen Situation.


    Ansonsten.

    Ich hab jetzt die Möglichkeit dazu, 2 Monate Zeit, das Geld und der Dreck stört aktuell nicht.

    Dazu kommt das das Fenster selbst zwischen 30 und 40 Jahre alt ist. Ersatzteile nur schwer und teuer zu bekommen sind.

    Und an der Fensterbank innen ein Teil abgebrochen ist.

    Billig wirds nicht. Das ist mir bewußt geworden nachdem ich mir mal in zwei, drei Online Shops nur das Fenster konfiguriert habe.


    Was mir Kopfzerbrechen bereitet ist die erste Reihe des Fliesenspiegel Links.

    Da aber das Fenster im Anschlag eingebaut ist hoffe ich das der Ausbau relativ zerstörungsfrei vonstatten laufen könnte.

    Dazu muß ich wohl erst einen Fachmann ins Haus holen.


    Was sagt ihr zu der Situation?


    Grüße